Read Ein Cowboy im Dörfle (Kurzgeschichte, Liebe) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe) by Maria Appenzeller Online

ein-cowboy-im-drfle-kurzgeschichte-liebe-die-booksnacks-kurzgeschichten-reihe

Aufruhr im bayrischen Dorf Eigentlich wollte Laura mit Cowboy Jase Jackson Schluss machen per Skype, denn wer fliegt fr einen Kurztrip von Bayern nach Nevada Das dachte Laura, aber nicht der Cowboy Spontan steigt er in den Flieger, um Lauras Herz zurckzuerobern Doch Jase Jackson ist so ganz und gar nicht der Amerikaner, den die Drfler erwartet haben.ber booksnacksKennst du das auch Die Straenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich Wie toll wre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu knnen booksnacks liefert dir die Lsung Knackige Kurzgeschichten fr unterwegs und zuhause booksnacks Jede Woche eine neue Story...

Title : Ein Cowboy im Dörfle (Kurzgeschichte, Liebe) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)
Author :
Rating :
ISBN : B078W9XC1K
ISBN13 : -
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : booksnacks.de 8 Januar 2018
Number of Pages : 304 Pages
File Size : 972 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Ein Cowboy im Dörfle (Kurzgeschichte, Liebe) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe) Reviews

  • zeraphima
    2019-03-09 06:43

    Laura steckt in ihrem Leben fest: Sie schmeißt den elterlichen Hof, unterstützt ihren Vater und erzieht ihren kleinen Bruder. Da bleibt kein Platz für ihren Herzensmann Jase, der blöderweise auch noch in Amerika lebt. Also beschließt Laura, vernünftig zu sein und Schluss zu machen. Doch sie hat nicht mit der Hartnäckigkeit eines verliebten Mannes gerechnet ..."Ein Cowboy im Dörfle" ist eine gefühlvolle Liebesgeschichte, die sich perfekt für Zwischendurch eignet. Trotz der Kürze hat es die Autorin geschafft, ihren Charakteren Tiefe zu verleihen und eine Handlung zu schaffen, die an keiner Stelle langweilig wird. Was mir besonders gefallen hat, ist die konservative Einstellung der alteingesessenen Dorfbewohner, die total aus dem Leben gegriffen wirkt. Auch Lauras innerer Kampf wurde wunderschön und nachvollziehbar herausgearbeitet.Der Schreibstil ist angenehm flüssig und macht den Booksnack sehr bekömmlich ;)Ich habe mich wunderbar unterhalten gefühlt und vergebe deswegen die volle Punktzahl auf allen Ebenen!

  • Viktoria Hojas
    2019-03-19 03:22

    Nachdem mich die Thematik des Buchs grundsätzlich interessiert und mich der Klappentext richtig ansprach begann ich zu lesen.Ich muss ehrlich sagen, die Autorin traf meinen sehr dunklen sarkastischen Humor zielgerecht. Viele Stellen und Situationen haben mich nicht nur zum Schmunzeln, sondern zum Lachen gebracht. Die Geschichte hat mich emotional berührt und mir außerordentlich gut gefallen.Ich kann sie allerallerallerwärmstens weiterempfehlen!!Der einzige Wehmutstropfen - die Kurzgeschichte war so schnell gelesen - ich hätte mir gewünscht, dass es ein richtiger Roman sei.

  • Kuhni77
    2019-03-23 01:22

    INHALT:Laura hat in Nevada den Cowboy Jase Jackson kennen und lieben gelernt. Wieder zu Hause muss sie aber nun ihre verstorbene Mutter ersetzen und für ihren kleinen Bruder sorgen.Laura sieht keinen anderen Ausweg und will mit ihrem Cowboy Schluss machen – per Skype! Doch Jase hat andere Pläne, setzt sich in den Flieger und will Lauras Herz zurückerobern.Das ganze Dorf ist gespannt auf den Besuch – Doch Jase ist ganz und gar nicht der Amerikaner, den die Dörfler erwartet haben.MEINUNG:„Ein Cowboy im Dörfle“ ist eine Kurzgeschichte von knapp 50 Seiten und war leider viel zu schnell gelesen.Es geht nicht nur um die Liebe, sondern auch um Dorfgerede und Vorurteile. Jase ist halt nicht der typische Amerikaner und Cowboy, sondern auch ein Afroamerikaner. Das sorgt in Lauras Heimat für viel Wirbel. Wer in einem Dorf lebt, der kennt es nur zu gut, wie schnell die Gerüchteküche kocht. Doch Jase weiß genau wie er damit umgehen muss und lässt sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen.Maria Appenzeller hat es geschafft auf diesen kurzen Seiten eine schöne Liebesgeschichte mit Hindernissen zu schreiben. Aber auch der Humor und das wichtige Thema „Vorurteile“ kommt nicht zu kurz.FAZIT:Alles in allem hat mir die Geschichte sehr gut gefallen. Ich könnte mir von Jase und Laura auch einen ganzen Roman vorstellen.

  • matheelfe
    2019-03-01 05:31

    „...Er denkt, bevor er redet. Versuch es mal damit – kommt besser an!...“Wie jeden Tag holt Rudi Steiner seine Brötchen beim Bäcker Josi Himmelhuber. Der ist neugierig und erfährt, dass Laura, Rudis Tochter, ihren Freund Jase Jackson aus Amerika erwartet. Sofort blüht der Dorfklatsch. Die Neugier treibt die Bewohner auf die Straße, als Laura mit Jase vom Flughafen kommt.Die Autorin hat eine amüsante Kurzgeschichte geschrieben. Sie nimmt das dörfliche Leben mit all seinen Vorurteilen aufs Korn.Nur für Laura ist die Geschichte sehr ernst. Ihr Leben hat sich nach dem plötzlichen Tod der Mutter grundlegend geändert. Plötzlich ist sie nicht nur für den Hof, sondern auch für ihren jüngeren Bruder verantwortlich. Ein Freund oder eine Fernbeziehung passen da nicht ins Konzept. Hinzu kommt, das mit dem Auftauchen von Jase für die konservative Gemeinde eine weitere Überraschung verbunden ist.Der Schriftstil lässt sich gut lesen. Der Autor gelingt es geschickt, die Balance zwischen eine feinen Humor und tiefen Ernst zu halten. Sehr schön und mit passenden Metaphern werden die örtlichen Besonderheiten in der Landschaft beschrieben, die ich mit Jases Augen sehen darf.Jase Ruhe und Gelassenheit trifft auf manch Engstirnigkeit. Obiges Zitat fällt durch Laura auf den Dorffest, wo sich Max, der sich Hoffnung auf Laura gemacht hat, in seinen Äußerungen heftig daneben benimmt.Jase arbeitet in Amerika auf einer Farm. Dadurch erfahre ich einiges über die Unterschiede in der Landwirtschaft. Mit der Größe der Farmen in Amerika kann ein deutscher Bauernhof nicht mithalten.Die Geschichte hat mir ausgezeichnet gefallen. Sie zeigt, dass die Liebe manche Schwierigkeiten überwinden kann und sich ganz neue Wege öffnen.