Read Dirty English - Verboten heiß by Ilsa Madden-Mills Online

dirty-english-verboten-heiss

Elizabeth stockt der Atem In nichts als Shorts und Boxhandschuhen lehnt Declan in seiner Tr Schweiperlen glitzern auf seinen ttowierten Muskeln Ungekannte Lust rast durch ihre Adern Der neue Nachbar ist hei Verdammt hei Aber seit dem Alptraum vor zwei Jahren hat sich Elizabeth strenge Dating Regeln auferlegt, nach denen Declan fr sie strikt tabu ist Doch der raue Sex Appeal des Briten schreit danach, alle Regeln ber Bord zu werfen Fesselnd, intensiv, sexy das Debt von New York Times Bestsellerautorin Ilsa Madden Mills...

Title : Dirty English - Verboten heiß
Author :
Rating :
ISBN : B01FJTUJ4I
ISBN13 : -
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : MIRA Taschenbuch 9 Januar 2017
Number of Pages : 588 Pages
File Size : 574 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Dirty English - Verboten heiß Reviews

  • Annette
    2019-01-11 17:26

    Spannend, sexy und heiß ist diese Geschichte darüber wie Elizabeth die Zwillinge Declan und Dax (um ihn geht es im nächsten Band) kennenlernt und sich in Declan verliebt, wobei sie noch ihr Trauma verarbeiten muss. Mir hat das Buch gut gefallen.

  • Nicole (Bücher machen Kopfkino)
    2018-12-29 17:35

    Ohne zu spoiler, aber das buch ist mega toll! Ich hab es von der ersten bis zu letzten seite verschlungen! Eine sehr schöne und emotional geschichte! Leider hören gute bücher immer zu schnell auf aber dieses kann ich wirklich nur empfehlen! Heißer boxer und hübsche studentin!

  • Bücherwürmchen
    2019-01-17 15:45

    Bereits im Prolog erfährt man, was Elizabeth passiert ist. Das hat der Spannung jedoch nicht geschadet. Ab einem bestimmten Punkt habe ich die Gefahr hinter jeder Ecke gesehen, im Hintergrund, aber nicht greifbar.Nicht ganz nachvollziehen, aber doch irgendwie verstehen konnte ich, wie Elizabeth mit ihren Erlebnissen umging und wie sie es zu verarbeiten versuchte. Aber ich bin auch nicht in so einer Situation und werde es hoffentlich auch nie sein, weshalb ich mir hier kein Urteil anmaße.Elizabeth versteckt ihre Verletzungen hinter einer harten Schale, um ihr Herz hat sie eine Mauer gebaut. Ihr Schicksal hat mich nicht kalt gelassen. Ich litt mit ihr, insbesondere als ihre Mutter mit dieser haarsträubenden Idee daherkam. Da konnte ich nur den Kopf schütteln.Über Declan und seinen Zwillingsbruder Dax war ich positiv und vollkommen überrascht. Nach dem ersten Blick habe ich hier zwei völlig andere Charaktertypen erwartet. Dabei gefielen mir die beiden, so wie sie waren. Declan schlich sich dabei gleich in mein Herz, Dax musste einen Umweg über eine zweite Chance nehmen, aber die nutzte er. Ich mochte hier vor allem den Umgang der beiden miteinander. Im Hinblick auf die Umstände sind die beiden Familie. Sie schätzen sich und sorgen umeinander.Neben Dax konnte mich aber auch Shelley, Elizabeths beste Freundin überzeugen. Als die Handlung eine Weile ohne sie auskam, fing ich irgendwann an, sie zu vermissen. Und Blake? Ja, Blake … mit ihm wurde ich, auch wenn er eng mit Elizabeth befreundet ist, nicht so ganz warm. Und das schlimmste ist, er kann noch nicht mal was dafür.Es gab natürlich auch Charaktere, die mich genervt haben. Aber das ist ok, denn es können nicht überall nur sympathische Menschen herumlaufen.Nachdem die weibliche Heldin Elizabeth Bennett heißt, ist es ja beinahe unumgänglich, dass auch Jane Austens Stolz und Vorurteil behandelt wird. Die Behandlung des Buches wird dabei geschickt in die Handlung eingewoben und taucht immer wieder auf.Die einzelnen Kapitel empfand ich als kurz, aber das störte beim Lesen nicht. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und war angenehm zu lesen. Die Erzählung wechselte zwischen Elizabeth und Declan, die jeweils in der Ich-Form erzählten. Das Knistern zwischen Elizabeth und Declan sorgte für eine erotische Atmosphäre und die Liebesszenen rundeten dies ab.Das Ende passt und ist in sich abgeschlossen. Allerdings bin ich gespannt, wie es mit Dax weitergeht.Von mir gibt es hier 4,5 Sterne.

  • Happy End Bücher - Nicole Gauert
    2018-12-31 20:29

    Elizabeth Bennett hat an ihrer alten Schule ein Trauma erlebt. Ausgerechnet nach der Feier des Abschlussballes, wurde sie missbraucht. Dieser Albtraum nagt immer noch an ihr, selbst zwei Jahre später und sie hat sich geschworen, keinem Mann mehr zu vertrauen. Es liegt ihr nichts mehr an festen Beziehungen. Stattdessen lässt sie sich eher wahllos mit Männern ein, die ihr nicht gefährlich werden können und schießt diese nach einem One-Night Stand gleich wieder ab. Doch dann zieht ein Brite nebenan ein, der ebenfalls die gleiche Schule, wie Elizabeth besucht und Declan ist so völlig anders gestrickt. Declan ist attraktiv, männlich, wirkt gefährlich, hat aber auch eine weiche, beschützende Seite, die er ihr offenbart. Allerdings hat Declan erst kürzlich seine Beziehung zu Nadia beendet, die ihn mit einem anderen betrog und eigentlich hat Declan nun keine Lust mehr auf eine neue Beziehung.Dennoch, Elizabeth reizt ihn, besonders, als sie ihm auf süße, sehr direkte Art zu verstehen gibt, dass sie ihn will- allerdings nur für eine Nacht. Declan weiß nicht, ob er sich geschmeichelt oder beleidigt fühlen soll. Er beschließt, Elizabeths Angebot erst einmal abzulehnen, was Elizabeth ins Grübeln bringt. Aber auch ihre Neugierde auf Declan und ihr Interesse an ihm verstärkt. Während Elizabeth hin und hergerissen ist, erfährt sie etwas, dass sie fürchten lassen muss, bald von ihrer Vergangenheit eingeholt zu werden. Elizabeth hat Angst. Kann sie sich Declan anvertrauen und wird er ihr helfen?Im ersten Band der Duologie um die beiden britischen Zwillinge Declan und Dax Blay, steht ein Paar im Fokus des Geschehens, dass einige seelische Altlasten mit sich herum trägt. Doch sowohl Elizabeth als auch Declan sind starke Akteure, die sich nicht so schnell unterkriegen lassen, was mir erst einmal, vorweg gesagt, gut gefallen hat. Beide haben Probleme mit ihrem Elternhaus zu bewältigen, wobei Elizabeth jedoch eindeutig schlimmere Dinge erdulden musste und mit ihrer Mutter, dazu auch nicht wirklich eine zuverlässige und liebevolle Ansprechpartnerin hat. Doch Elizabeth hat zum Glück ihre besten Freunde- wie Freundin Shelley oder auch ihren Ex-Freund Blake, die zusammen mit ihr an die Whitman Universität gegangen sind, die sie tatkräftig unterstützen und beschützen. Während Shelley ein sehr sprunghaftes Mädel ist, das Elizabeth darin bestärkt, endlich einmal wieder eine Beziehung einzugehen, will Blake Elizabeth zurück, was zu einigen Spannungen innerhalb der Story führt.Declan und Dax, die Zwillinge, ähneln sich äußerlich zwar sehr, sind charakterlich jedoch völlig unterschiedlich gestrickt. Während Dax mit seinen witzigen Sprüchen und seinem Charme reihenweise Frauenherzen zum Schmelzen bringt, ist Declan der Ernsthaftere, Bodenständigere von den beiden. Declan träumt davon seine eigene Kampfsportschule aufzumachen und nimmt dafür arge Verletzungen bei illegalen Mixed-Martial Arts Kämpfen in Kauf, an denen er regelmäßig teilnimmt, um die Siegerprämien einzustreichen.Auch er ist kein Kind der Traurigkeit in Sachen Frauen, doch als er Elizabeth kennen lernt, verwirrt ihn diese so sehr, dass er plötzlich nicht mehr weiß was er will.Und genauso geht es halt auch Elizabeth, allerdings aus anderen Gründen. Ich fand, dass das Timing der Liebesgeschichte hier absolut passend war- so dauert es tatsächlich eine ganze Weile, bis sich beide einander hingeben, doch sind dann auch bereits Gefühle im Spiel und nicht nur sexuelle Anziehungskraft. Gerade wegen des Traumas, das Elizabeth erlitt, fand ich diese Vorgehensweise besser und glaubwürdiger. Die Liebesszenen sind, wie man es bei einer erotischen Story erwartet, sehr prickelnd und sexy geschrieben, fügen sich aber gut ins Gesamtgebilde und runden diese süße Liebesgeschichte perfekt ab. Die Autorin ist dabei mit einem sehr sensiblen Händchen ans Werk gegangen, so dass man sich gut in die Hauptfiguren hineindenken und ihre Sorgen und Ängste nachvollziehen kann. Dazu mochte ich den Romanhelden sehr, der einfühlsam ist und Elizabeth nicht bedrängt. Auch der Schreibstil von Ilsa Madden-Mills ist eingängig und so vergeht die Lesezeit praktisch wie im Flug. Es gibt leider auch ein „aber“, was für den kleinen Punktabzug meinerseits gesorgt hat. Ich fand, dass es sich die Autorin mit der Lösung von Declans Problemen ein wenig zu einfach macht, viel zu schnell und unspektakulär fügt sich alles zum Guten; außerdem fand ich, dass der Handlungsstrang mit den illegalen Mixed-Martial Arts Kämpfen, hier nicht so wirklich passte, weil die Protagonisten dafür noch nicht das richtige Alter hatten.Kurz gefasst: Hocherotischer New Adult, der aber auch in Sachen Feinfühligkeit und Emotionen punkten kann. 4.5 von 5 Punkten. Eine Rezension von Happy-End-Bucherde (NG)