Read Diabetes im Griff in 12 Wochen: Das Selbsthilfeprogramm. Schritt für Schritt zum Ziel by Astrid Schobert Online

diabetes-im-griff-in-12-wochen-das-selbsthilfeprogramm-schritt-fr-schritt-zum-ziel

Mit diesem Ratgeber lernen Diabetiker in nur 12 Wochen, ihre Erkrankung Schritt fr Schritt in den Griff zu bekommen Sie erfahren, warum eine Gewichtsreduktion fr sie wichtig ist, welche Nhrstoffe sie besonders brauchen und welche positiven Effekte Bewegung hat Am Ende jeder Woche kann das Erlernte in kleinen Aufgaben gefestigt und zum Beispiel mit leckeren Rezepten in die Praxis umgesetzt werden Alle Manahmen, die in diesem Buch vorgestellt werden, sind wissenschaftlich abgesichert und in der Praxis vielfach erprobt Astrid Schobert ist Diplom Oecotrophologin und Autorin erfolgreicher Ernhrungsratgeber Sie ist als freiberufliche Referentin und Journalistin hauptschlich auf bergewicht, Kinderernhrung, Ernhrung bei Stoffwechselerkrankungen sowie Warenkunde und Verbraucherschutz spezialisiert Im Internet ist sie mit ihrem Konzept Typendit prsent, das Dit Interessierten typgerechte Abnehmprogramme und Rezepte zum Nachkochen anbietet Astrid Schobert untersttzt das Abnehmprogramm www.diaetwissen.de als Expertin....

Title : Diabetes im Griff in 12 Wochen: Das Selbsthilfeprogramm. Schritt für Schritt zum Ziel
Author :
Rating :
ISBN : B00VNDW7RW
ISBN13 : -
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Schl tersche Auflage 1 20 M rz 2015
Number of Pages : 565 Pages
File Size : 695 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Diabetes im Griff in 12 Wochen: Das Selbsthilfeprogramm. Schritt für Schritt zum Ziel Reviews

  • TF
    2019-05-05 05:17

    Habe das Buch meinem Vater bestellt. Das buch informiert gut und zeigt die Do's und Dont's auf. Jedoch für jemand der viel arbeitet und deswegen keine Zeit hat sich Rezepte zu überlegen, wäre es besser, wären einige Rezepte mit dabei

  • Jens
    2019-05-06 07:11

    Sehr gute Einführung empfehlenswert mit vielen guten Tipps und Rezepte die das Leben mit Diabetes erleichtern einfach empfehlenswert für jeden der Diabetes hat.

  • Marie
    2019-05-04 05:22

    Habe das Buch als Geschenk gekauft ,die Rückmeldung ist ein Erfolg nach 12 Wochen sind die Blutzuckerwerte wenn man sein Leben darauf einstellt tatsächlich im "Normbereich"

  • Manfred Leitner
    2019-04-21 06:05

    Die Ausführungen sind gut und übersichtlich beschrieben! Dieses Buch sollte jeder Diabetiker lesen. Ein Anfang ist gemacht! Dieses Buch ist auf alle Fälle sein Geld wert

  • Käufer & Bewerter
    2019-05-22 09:16

    Dieses Buch bietet jeden Diabetis-Betroffenen alltagstaugliche und motivierende Maßnahmen zur wirksamen Selbstbehandlung.Man lernt, die Krankheit zu verstehen und vorher begangene Fehler zu bemerken und zu vermeiden.Zudem bietet das Buch eine Art Challenge: Man lernt jede Woche etwas über die Krankheit und was zur Besserung beiträgt. Am Ende der Woche gibt es dann spezielle Aufgaben, um das vorher gelesene zu festigen.Begleitet wird das ganze von leckeren Rezepte - speziell für Diabetiker.All das hilft, seine Erkrankung "in 12 Wochen in den Griff zu bekommen".Ich finde das Buch klasse. Es ist super übersichtlich aufgebaut und bietet das Grundwissen zu der Krankheit und einfache Wege zur Besserung - sodass man sich selber wohl fühlt.

  • Selbstdenker
    2019-05-08 10:11

    Im Vorwort benennt die Autorin das Große Ziel: ein gut eingestellter Stoffwechsel. Mittlerweile gibt es Dutzende von Büchern, die uns dieses Ziel vor Augen stellen. Mit ein bißchen Veränderung, da weniger Fett, hier mehr Bewegung, die Einstellung zu unterstützen, die von sog. Ärzten vermittels Oraler Antidiabetika (Zuckertabletten) vorgenommen wird. Dieses Bemühen wird freilich konterkariert durch das stete Sterben der Betazellen, weil die Ursache: Insulinresistenz durch "Ein bißchen" nicht beseitigt wird. Das Ziel ist de facto die Insulinpflicht, in der Regel nach 10 Jahren (wie in der med. Fachliteratur ausgeführt). Die Frage ist also: eine Stoffwechselstörung behandeln oder beseitigen? Wer letzteres intendiert, sollte sich mit den Ursachen befassen statt allein mit den Symptomen. Und wer noch unentschlossen ist, ob er sich für die Radikalkur entscheiden soll, d.h. grundlegende Änderung des Lebensstils, dem kann helfen, sich klarzumachen, was ihm andernfalls bevorsteht: einfach googeln unter "Diabetesfuß", oder sich das Modell bestellen und neben den Fernseher stellen und das Sofa ...Vor allem sollte der Zuckerkranke sich klarmachen, daß es Gesundheit trotz Diabetes (S. 11) nicht gibt, weil Diabetes bei schulmedizinischer Behandlung "chronisch progredient" ist. Gesundheit gibt es nur, wenn konsequent die Ernährung geändert wird. D.h. zum Beispiel zu wissen, daß Apfelsaft (der S. 31 als Bestandteil eines Müslis empfohlen wird) im Mund eines Diabetikers nichts zu suchen hat, außer als Akutmaßnahme im Fall einer Hypoglykämie. Denn allein 100ml erhöhen den BZ um ca. 30mg/dl.