Read Ich und mein Zwang. Kampferfahrungen - stationär und ambulant. by Anonyma Online

ich-und-mein-zwang-kampferfahrungen-stationr-und-ambulant

Die Gedankenzwnge begannen schon in der Kindheit immerzu in ihrem Kopf zu kreisen In der Pubertt kam der Waschzwang hinzu, auerdem die dauernde zwanghafte Vorstellung, sich oder anderen etwas antun zu knnen, verrckt, gefhrlich und unberechenbar zu sein.Bis die Diagnose Zwang endlich gestellt war, hatte Anonyma schon einen weiten, schweren Weg hinter sich, nicht ahnend, wie viele Betroffene unter der gleichen Krankheit leiden Denn ber Zwnge wird nicht gern geredet, sie sind nach wie vor ein Tabu Viele Zwangserkrankte leiden still, versuchen, ihr Problem vor ihren Mitmenschen zu verbergen und wissen nicht, wo sie sich Hilfe suchen knnen.Anonyma wollte sich ihrem Zwang nicht ergeben Sie suchte und fand Wege und Mittel, ein Leben zu meistern, das ihr in den schlimmsten Zeiten nicht mehr lebenswert erschien.In diesem Buch beschreibt sie ihren tglichen Kampf mit dem Zwang, unterschiedliche Therapiemglichkeiten und Selbsthilfemethoden, aber auch ihren Umgang mit sich und ihrer Umwelt....

Title : Ich und mein Zwang. Kampferfahrungen - stationär und ambulant.
Author :
Rating :
ISBN : B009ADQKA2
ISBN13 : -
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : Himmel Erde Mensch Verlag Auflage 2 12 September 2012
Number of Pages : 478 Pages
File Size : 691 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Ich und mein Zwang. Kampferfahrungen - stationär und ambulant. Reviews

  • Amazon Kunde
    2019-03-08 16:26

    Es war das erste Buch welches ich über zwangsgedanken gelesen habe, und es brachte es so oft auf den Punkt wie ich selbe denke.Ich habe mich so häufig in dem Buch wieder gefunden, gerade direkt am Anfang wo ich erst Angst hatte weiter zu lesen, da es mir gerade nach meinem 7 wöchigen stationären Aufenthalt recht gut geht.Aber ja ich habe weiter gelesen und bin froh darum, froh vor allem nicht allein da zu stehen 🙏

  • P.G.
    2019-03-22 14:51

    Ich habe bereits eine Menge Bücher über Zwangsgedanken gelesen, aber keins hat mir so weiter geholfen wie dieses. Es ist als eine Art Biografie zu verstehen, die dem Leser einen sehr guten Einblick in die Entstehung, Entwicklung und die therapeutischen Ansätze zur Behandlung der Erkrankung gibt. Ich möchte mich an der Stelle beim unbekannten Autor bedanken, denn durch das Buch habe ich wirklich verstanden was Zwangsgedanken sind und welche Funktion sie haben. Ich denke das letztendlich jeder für sich selbst herausfinden muss, welche Funktion sie bei einem selbst haben.Ich verstehe sie als falsch gelernte Verhaltensweisen auf Gefühle jeglicher Art: Angst, Stress, Wut etc. zu reagieren. Wenn man als Kind mit seinen Gefühle allein gelassen wird und keinen Menschen hat der einem hilft diese Gefühle runter zu regulieren, sei es durch eine Umarmung oder netten Zuspruch, dann muss das Kind in dem Moment einen Weg finden sich selbst zu beruhigen und dass passiert dann durch Handlung oder Denken, bis die Gefühle dann weg sind. Das Gehirn lernt dann dass Gefühle gefährlich sind oder nicht sein dürfen und entwickelt diesen Mechanismus. Die Zwangsgedanken können auch als nicht gelebte Gefühle verstanden werden, wie z.B. Wut auf jemanden oder etwas, was nicht sein soll oder darf, aufgrund des eignen sehr hohen Wertemaßstabs. Was die Krankheit kennzeichnet ist bei allen Menschen gleich: Angst vor den eigenen Gefühlen. Mir hat das Buch wirklich verständlich gemacht, dass Zwangsgedanken ein falsch gelerntes Verhaltensmuster des Gehirns sind, um mit Gefühlen umzugehen. Der Inhalt der Gedanken spiegelt wiederum den persönlichen Wertemaßstab und eigene unverarbeitete Konflikte wieder. Was wiederum erklärt warum für den einen ein religiöser Zwangsgedanke genauso schlimm ist wie für den anderen ein aggressiver Zwangsgedanken gegen andere oder sich selbst.

  • Monky
    2019-03-14 17:50

    Das Buch beschreibt die Zwangserkrankung und die Therapiemöglichkeiten sehr gut. Da die Autorin es geschafft mithilfe verschiedener Methoden ihre Zwänge wesentlich besser in den Griff zu kriegen, macht das Buch Betroffenen Mut.

  • Amazon Customer
    2019-03-08 19:38

    Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben, hat immer wieder Einschübe, wo und wie einem geholfen werden kann. Ist eine Art "Erfahrungs-Buch", hat (aus professioneller Sicht) wenig Neues für mich gebracht. Dafür ist der Preis ganz okay.

  • Elisabeth S.
    2019-03-02 18:26

    Das Buch ist auf jeden Fall gut und bereichert die Auseinandersetzung mit dieser psychischen Erkrankung. Ich hätte mir nur mehr Details aus der Sicht einer Betroffenen gewünscht, wie sich das anfühlt und wie der Alltag sich dadurch umgestaltet usw. Das Buch hingegen legt einen Schwerpunkt auf den Theraphiemöglichkeiten.

  • E
    2019-03-19 18:48

    Oberflächliches, wirres und sehr naives Geschreibsel. Eignet sich nur für absolute Anfänger auf diesem Gebiet, aber niemals für Betroffene, die sich schon sehr lang mit ihrer Erkrankung auseinandersetzen.

  • Amazon-Kunde
    2019-03-08 21:41

    Vielen lieben dank an die Verfasserin dieses Buches.Es spiegelt exakt das Leben und Denken eines Zwangskranken wieder mit all seinen Problemen und Versuchen sich von diesen Kobold im Kopf zu befreien.Wenn ich es nicht wüsste, das es sich hier um die Verfasserin handelt, hätte ich geglaubt jemand hat mein bisheriges Leben niedergeschrieben;-)Auch ich gebe nicht auf und kämpfe weiter.Ich empfehle diese Buch da es mich berührt hat und auch Tipps gibt wie man gegen diese Krankheit kämpfen kann.

  • Karina
    2019-03-05 16:26

    sehr schnelle Lieferung und Verarbeitung. zwanzig Wörter sind einfach viel viel viel viel viel viel viel viel viel zu viel und noch viel mehr für eine Bewertung. Tut mir leid.Aber toll war der Service.