Read Der Bestattungsratgeber: kompetent - sachlich - fair by Peter Waldbauer Online

der-bestattungsratgeber-kompetent-sachlich-fair

Viele Menschen f hlen sich hilflos und sind berfordert, wenn sie die Bestattung eines Angeh rigen in die Hand nehmen m ssen Denn manche Bestattungsunternehmen nutzen diese Hilf losig keit und die Trauer der Angeh rigen aus Der Ratgeber will in Bestattungsfragen sensibilisieren und zeigt konkret, wie sich Angeh rige vor unseri sen Anbietern sch tzen und Betrugs und Kostenfallen umgehen k nnen Das Buch enth lt au erdem einen umfangreichen Serviceteil sowie ein ausf hrliches und kommentiertes Adress und Webseitenverzeichnis.el u.a Der sehr ausf hrliche und kommentierte Adressenteil von Anbietern in der Bestattungsbranche sowie das Webseiten Verzeichnis bieten dem Leser ein Nachschlagewerk, welches die eigene Recherche weitgehend berfl ssig macht....

Title : Der Bestattungsratgeber: kompetent - sachlich - fair
Author :
Rating :
ISBN : 3955580326
ISBN13 : 978-3955580322
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Brandes Auflage 1 29 August 2013
Number of Pages : 244 Seiten
File Size : 577 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der Bestattungsratgeber: kompetent - sachlich - fair Reviews

  • Peter Waldbauer (Autor)
    2019-04-03 00:10

    Der Betriebswirt, der während seines Studiums als Gehilfe in der Bestattungsbranchegearbeitet hat, will hier vor dubiosen Geschäftemachern warnen. Er wendet sich anHinterbliebene und Vorsorgewillige. An den Anfang stellt er die Kosten einer Bestattung undden durchschnittlichen Verdienst des Bestatters, der ins Auge sticht. Es folgt ein Überblicküber den Sterbefall, Bestattungsarten (auch Natur- und Sonderbestattungen) sowie Graborte und -arten. Dann werden Ratschläge gegeben, wie man Bestatter auswählt und wie mansanft oder hart mit ihnen verhandelt. Es folgen wirtschaftliche Angaben zu Überführung,Feuerbestattung, Fremdleistungen, die Rechnung und ihre Fallen, Sterbegeld-Versicherungen, Vorsorgeverträge, die Gebührenordnung und ihre Tücken sowie wichtigeAdressen und Webseiten. Im Schlusswort rät er, man solle sein Geld besser für dieLebenden ausgeben.

  • Hannah
    2019-04-09 19:55

    "kompetent-sachlich-fair" , sollte als Grundlage für die "Anweisungen" für die Hinterbliebenen dienen. Man sollte sich nicht scheuen, sich schon zu Lebzeiten mit dem Thema "Tod" auseinander zu setzen und seine klaren Vorstellungen zu Papier bringen.Das Buch von Peter Waldbauer gibt hierfür genügend Anregungen und Beispiele. Für Hinterbliebene ist es durchaus hilfreich zu wissen, was zu tun ist und gleichzeitig die Wünsche des Verstorbenen zu erfüllen.Einen Tipp habe ich noch zusätzlich: Keine Scheu davor zu haben, sich auch über die Preise des Bestatters zu informieren! Es gibt genug "schwarze Schafe", die die momentane Unfähigkeit der Trauernden klar zu denken und zu entscheiden schamlos ausnutzen! Deshalb unbedingt jemanden für die Bestellung eines Bestatters beauftragen, der mit dem Verstorbenen nicht zu sehr verbunden war.Alles in Allem ist "Der Bestattungsratgeber" ein Buch mit dem sich eigentlich Jeder beschäftigen sollte - denn sterben müssen wir alle.

  • Moritz Lorenz
    2019-03-24 18:01

    Ein MussDas Buch holt keineswegs zu einem undifferenzierten Rundumschlag" aus. Es stellt die aufopferungsvolle, solide Arbeit von Betrieben, die unentbehrlich für trauernde Angehörige sind, nicht in Frage. Sein Anliegen ist vielmehr ein wirksamer Schutz vor unseriösen Anbietern". Und die machen angestammten Bestattungsunternehmen zuweilen tatsächlich das Leben schwer. Der Autor nimmt deshalb bei seiner ausführlichen Analyse kein Blatt vor den Mund. Er spricht aus, was viele Akteure der Branche wissen, monieren und anprangern.Die durch das Buch angeregte, breite Diskussion des Themas in der Öffentlichkeit ist auf jeden Fall zu begrüßen. Vorbildlich ist auch der Servicecharakter, den das Buch besitzt.Auf den 244 Seiten läst der Autor nahezu nichts aus, was finanzielle Tragweite im konkretenTrauerfall haben könnte. In gut strukturierten Kapiteln widmet sich das Buch allen relevanten Themen (Sterbefall, Leichenschau, Bestattungsarten, Graborte, Grabarten, Grabpflege, etc. bis zur Haushaltsauflösung. Das macht dessen Anschaffung quasi zu einem Muss nicht nur für einschlägige Akteure der Branche,sondern durchaus auch für den Otto-Normalverbraucher.

  • Antonios Kafazis
    2019-03-27 21:01

    Das Buch bietet eine Unmenge an informationen, die übersichtlich gegliedert undVerständlich dargestellt sind. Der Autor schreibt ebenso einfühlsam wie sachlich, und bemühtsich, ein schwieriges Thema aus der Tabuzone zu holen. Wer das Buch liest, begreift, dass esbereichernd sein kann, sich mit dem Thema Bestattung zu Lebzeiten zu beschäftigen. DerRadgeber ist eine große Hilfe, um zu dem Thema Bestattung Klarheit zu schaffen und dieeigenen Bedürfnisse und Wünsche sowie die von Angehörigen zu klären. Kann es nur jedemempfehlen,es ist sinnvoll, sich beizeiten im Leben mit diesen Fragen zu beschäftigen.

  • Hans-Joachim Möller
    2019-03-24 19:00

    Die Adressen und Weblinks sind zum Teil veraltet, es fehlt an Objektivität und sachlichen Inhalten. Viele Passagen sind eine Aneinanderfügung von Vorurteilen und Verallgemeinerungen.

  • Sebastian Messer
    2019-04-06 16:02

    Dieses Buch ist ein sehr hilfreicher und durchdachter Ratgeber, der viele Fragen Rund um das Thema Tod und Bestattung beantwortet und gezielt auf Tabus eingeht, wie beispielsweise den hohen Kosten und der Problematik, ob diese tatsächlich gerechtfertigt sind. Dem Leser werden hier kurz und bündig wichtige Fragestellungen detailliert näher gebracht und Unsicherheiten gezielt minimiert. Aus meiner subjektiven Sicht sehr lesenswert!

  • Pseudonym
    2019-04-06 23:52

    Ich habe das Buch gelesen und in mich aufgesaugt. Ich finde es sehr verständlich. Es klärt über die Abzocke von Bestattern mit den Hinterbliebenen auf. Ich kann es nur empfehlen.

  • Jiota
    2019-03-29 18:54

    Dieses Buch hat mir einen großen Einblick in diese Thematik gegeben. Vor allem die Checklisten im Serviceteil sind wirklich allumfassend. Sowohl die Maßnahmen zur Vorbereitung als auch die Maßnahmen, die man im Todesfall treffen muss. In dieser Ausführlichkeit hätte ich das nicht erwartet und habe das so auch noch nirgendwo gelesen. Auch nicht in offiziellen Veröffentlichungen der Behörden. Wirklich klasse. Unverschämt wie der Staat die Gebühren in die Höhe schießen lässt. Dabei geben die Checklisten eine gute Hilfestellung, was alles zu beachten ist. Wie der Autor richtig schreibt, hat es nichts mit Trauer zu tun, wenn man tausende von Euro für eine Beerdigung ausgegeben muss. Lieber investiert man das eingesparte Geld in die Ausbildung der Kinder, denn die haben das Leben ja noch vor sich.