Read Zürich geht aus 2010/2011: 222 Restaurants neu getestet by author Online

Title : Zürich geht aus 2010/2011: 222 Restaurants neu getestet
Author :
Rating :
ISBN : 3952349151
ISBN13 : 978-3952349151
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : Gourmedia AG November 2010
Number of Pages : 175 Pages
File Size : 898 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Zürich geht aus 2010/2011: 222 Restaurants neu getestet Reviews

  • tony.indian
    2019-04-11 11:02

    Ich schreibe sonst keine Rezensionen, aber die Ausnahme bestätigt bekanntlich die Regel.:)Dass Zürich nicht nur aus Banken besteht ist hoffentlich klar, schliesslich müssen die "armen" Bänker ja irgendwo auch mal etwas essen gehen. :) Nein, Spass beiseite: In Zürich, damit meine ich nicht nur die Stadt, wird gekocht was das Zeug hält! Von der 5 Sterne Bratwurst vom Sternen Grill am Bellevue bis hin zum feinen Türken im KleinInstanbul. Eine Vielfalt, die vielleicht gar nicht so wahrgenommen wird. Der Restaurantguide Zürich geht aus! bietet hier, meiner Meinung nach, die ganze Bandbreite an verschiedenen Essgelegenheiten an: Vom besagten "Wurststand" bis hin zu prämierten Gourmet-Tempeln.Was unterscheidet also diesen Führer von den anderen bekannteren, da internationalen Guides? Zunächst einmal in der Kürze: Nur Restaurants, welche eine Empfehlung durch die Redaktion erhalten sind drin. Bei der aktuellen Ausgabe sind das 222 Restaurants. Diese werden auf drei Arten geordnet: In eine thematische Rangliste am Anfang, dann geographisch sortiert in die verschiedenen bekannten Quartiernamen und Regionen, hier sind die Rezensionen zu den einzelnen Restaurants auch enthalten und am Schluss finden sich alle Restaurants (auch die ohne Empfehlung) im ganzen Kanton in einem riesigen Index. Das Konzept ist einfach und sehr praktisch. Die Texte werden durch schöne Bilder der Restaurants angenehm unterbrochen, so dass doch nicht allzu textlastig wird.Die Sprache der Reviews ist Deutsch, direkt und sehr persönlich. Hier hat ganz bestimmt keine PR-Agentur für die Restaurants geschrieben, denn zum Teil stehen Lob und Tadel im gleichen Satz. Das Positive überwiegt anscheinend dennoch, deshalb landen auch wohl solche Restaurants im Magazin. Das gefällt mir ausserordentlich!Braucht es einen solchen Guide? Ich würde sagen: Unbedingt! Die internationalen Guides sind wenig alltagstauglich, da der Focus meist in der hochpreisigen, aber bestimmt grossartigen Gourmet-Küche liegt. Und das - um den Faden wieder zum Anfang zu knüpfen - könnte sich längerfristig wohl echt nur der arme Bänker leisten. :)