Read Die Satanische Bibel und Rituale by Anton Szandor LaVey Online

die-satanische-bibel-und-rituale

Der Verlag ber das BuchDie Satanische Bibel Geschrieben in der Walpurgisnacht 1968 und immer noch hochaktuell zu Themen wie Liebe und Ha , Psychischer Vampirismus, Satanischer Sex, Leben nach dem Tode, Die Schwarze Messe, Theorie und Praxis satanischer Magie, Meinungsfreiheit und Lebenslust Enth lt au erdem LaVey s Interpretation der Henochischen Schl ssel Die Satanische Rituale Mit Beispielen von Ritualen aus verschiedenen Kulturen, gr tenteils in Originalsprache mit bersetzung In seiner konsequenten satanischen Sichtweise eine sinnvolle Erg nzung zu der Satanischen Bibel.Autorenkommentar Dieses Buch wurde geschrieben, da bis auf wenige Ausnahmen jedes Traktat und jedes Papier, jedes geheime Grimoire, all die gro en Arbeiten zum Thema Magie nichts anderes als scheinheiliger Schwindel sind von schlechtem Gewissen getriebenes Geschwafel und esoterisches Geschw tz von Chronisten magischen Wissens, die entweder keinen objektiven Standpunkt zu dem Thema einnehmen k nnen oder wollen Einer nach dem andern von diesen Schreiberlingen hat es bei seinen Versuchen, die Grunds tze wei er und schwarzer Magie darzulegen, nur geschafft, das Thema derma en zu vernebeln, da der interessierte Sch ler der Magie schlie lich stumpfsinnig eine Planchette ber ein Ouija Brett schiebt, in einem Pentagramm steht und auf das Erscheinen eines D monen wartet, ungeschickt I Ching St bchen aus Schafgarbe herumschiebt wie beralterte Brezeln, Spielkarten mischt, um eine v llig unsinnige Zukunft vorauszusagen, Seminare besucht, die garantiert nur seinem Ego und seiner Geldb rse schaden und sich ganz allgemein zum Narren in den Augen derjenigen macht, die wissen Dieses Buch enth lt Wahrheit und Phantasie Eins kann ohne das andere nicht existieren jedoch mu beides als das erkannt werden, was es ist Was du erf hrst, mag dir vielleicht nicht immer gefallen, aber du wirst es erfahren Dies sind satanische Gedanken, niedergeschrieben aus wahrhaft satanischer Sicht Anton Szandor LaVey, The Church of SatanAlle Produktbeschreibungen...

Title : Die Satanische Bibel und Rituale
Author :
Rating :
ISBN : 9783935684057
ISBN13 : 978-3935684057
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Second Sight Books Februar 2003
Number of Pages : 165 Pages
File Size : 888 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Satanische Bibel und Rituale Reviews

  • Pivic
    2018-11-09 12:42

    Also wie gesagt, ich weiß nicht wie ich dieses Buch bewerten soll, also genießt meine Rezension mit Vorsicht. Ich finde es von diesen Menschen mutig sich überhaupt zu Wort zu melden, und Einblicke in Ihre Sicht der Dinge zu geben. Es eröffnet manchem anders gläubigem doch eine neue Sicht der Dinge und man denkt differenzierter über sich und das was einen Umgibt nach. Das der Mensch nur ein weiteres Tier sei ist nicht nur diesen Herren aus dem Mund gekommen, da gab es schon etliche zuvor, jedoch nicht in diesem Kontext zusammen. Über die Rituale kann ich mir kein Urteil bilden da ich diese nicht praktiziert habe und ich auch nicht weiß wie man sich dabei fühlt. Andere werden wohl einen großen Bogen um dieses Buch machen und so manches ist wohl ziemlich "braun" was da so geschrieben steht, aber es kommt wie gesagt auf den Blickwinkel an und was man selber für Erfahrungen im Leben gemacht hat, wie man sich selber definiert und was man für "Altlasten" so mit sich bringt. Manche sehen jetzt vielleicht die Apokalypse auf uns zurennen, andere nicht. Es handelt sich um gemäßigten Satanismus, wenn ich mir als Leihe überhaupt ein Urteil erlauben darf, vielleicht ist dies für manche auch schon eine Gefahr, ich weiß es nicht. Unser Verständnis und handeln basiert größtenteils auf Jesus und der Bibel, die Frage ist ob dieses Buch nicht vielleicht etwas gleiches predigt nur aus einer anderen Sicht. Es geht um Mächte die für einen sterblichen wahrscheinlich sowieso unerreichbar sind und am Ende stellen wir vielleicht fest das wir nur Menschen, Götter ? oder Tiere ? sind.(Pflanzen wäre wohl schwer). Man darf auch nicht das hier und jetzt vergessen, und in was wir für einer Welt, aktuell unser dasein fristen.

  • Thanatos
    2018-10-27 09:36

    irgendwie bin ich ein wenig von diesem "Meilenstein" des mondernen satanismus (hätte auch lieber 2.5 punkte gegeben). Das Buch weist für mich mehrere Mängel auf, angefangen bei der schrecklichen schriftart über die man hinwegsehen könnte. im zweiten teil des buches sind nur zeremonien enthalten die für 4 oder mehr personen gedacht sind. ich persönlich kann frater eremors "im kraftstrom des satan-set" mehr empfehlen. das historische wissen ist ziemlich das gleiche, nur leichter zu lesen, die rituale sind anders als in der bibel für eine oder zwei personen und haben auch einen speziellen nutzen. allgemein kann ich die satanische bibel nicht weiterempfehlen

  • None
    2018-10-31 12:25

    Eine Bibel in welchem Sinn auch immer ist das nicht, dazu ist der Stil einfach zu inhomogen. Die eher philosophischen Ausführungen des Autors stehen in starkem Kontrast zu den Beschreibungen der Rituale. Das soll vielleicht so sein. Ich glaube aber eher, dass da Dinge wild zusammengewürfelt wurden.Dem Text sieht man deutlich an, dass er aus den 60er-Jahren stammt. Wer der Motivation des Autors nahe steht, dem bringt dieses Buch was. Für den Rest ist es ein Blick in die Gedankenwelt einer "elitären" Gemeinschaft, die ihren inneren Widerspruch noch erkennen muss. Noch ein Rat: Nicht zu ernst nehmen!Der Zeichensatz ist furchtbar. Gutenberg würde sich die Haare raufen ob der miserablen Arbeit des Setzers. Die Übersetzung scheint jedoch ganz gut gelungen.

  • Stefanie Tanz
    2018-11-01 14:20

    Das Buch hat nichts mit gängigen Klischees zu tun,die einem von den Medien immer eingeredet werden! Es ist besonders hilfreich für Menschen,die immer ausgenutzt wurden und nun endlich ihr eigenes Leben in die Hände nehmen wollen,hne auf Erbarmen höherer Mächte zu warten. Take it! Mein zusätzlicher Tipp an Frauen,die Männer beinflussen möchten: "Die satanische Hexe" kaufen!

  • None
    2018-11-09 15:23

    Mit viel Skepsis habe ich mir die Satanische Bibel gestern mal zu Gemüte geführt. Entgegen meiner vorherigen Rezensenten war ich jedoch von deren Inhalt angenehm überrasch.LaVey gelingt in seinem Hauptwerk nicht weniger als das, woran Nietsche am Ende seines Lebens leider gescheitert war: nämlich eine "Umwertung aller Werte!"Natürlich mag man einwenden, das seine Gedanken nicht wirklich neu sind und im Grunde genommen lediglich eine sehr liberalen Geisteshaltung wiederspiegeln. Trotzdem habe ich die Schlußfolgerungen, solch freiheitlicher Reflektionen selten so konsequent zu Ende gedacht gefunden!LaVey propagiert einfach den freien und selbstbestimmten Menschen, der sich weder vor den Karren anderer Leute spannen, noch sich von irgendwelchen sozialistischen, christlichen oder was auch immer für Ideologien bevormunden läßt.Er fordert von seinen Anhängern stattdessen mit gutem Gewissen sofortiges, eigennutziges denken und leben, d.h. ohne sich dafür schuldig zu fühlen!Konsequenterweise ist für ihn deshalb auch der höchste Feiertag eines jeden Menschen sein eigener Geburtstag. Das Individum steht für ihn im Mittelpunkt seines Denkens und keine glühenden Heilsversprechungen, die von ihren Gläubigen vor ihrem Heil stehts Gehorsam und Selbstlosigkeit fordern!Seine Message lautet einfach:"Jeder für sich", statt sich von dem Humbug scheinbar selbtloser Meinungsführer für dumm verkaufen zu lassen!LaVey predigt somit lediglich eine demokratischen Sicht der Dinge und übertritt zudem die Gebote der amerikanischen und auch unserer Gesetzgebung an keiner Stelle!"Jeder Mensch ist frei zu denken was er will" und das ist auch gut so!