Read Der Krieg als Text. Das Jahr 1945 im kulturellen Gedächtnis der Presse by Klaus Naumann Online

der-krieg-als-text-das-jahr-1945-im-kulturellen-gedchtnis-der-presse

Die Medien sind zu einem Ged chtnisraum geworden, der von der Inszenierung von Gedenktagen lebt Das Jahr 1995 f nfzig Jahre nach Kriegsende war Anla zahlreicher runder Jahrestage die Befreiung der Konzentrationslager, die Endphase des Bombenkriegs, der Beginn der Fluchtbewegung im Osten, die lokalen Kriegsenden und schlie lich der 8 Mai, das Datum der bedingungslosen Kapitulation Die Berichterstattung der Presse bildet in Der Krieg als Text den Ausgangspunkt f r eine Untersuchung der Erinnerungskultur der Bundesrepublik Grundlage sind Textanalysen auf der Basis von 424 ausgewerteten Tages und Wochenzeitungen Dabei zeigt sich, jenseits der aktuellen Kontroversen um Befreiung oder Niederlage , eine tiefgreifende Symptomatik deutscher Geschichtsverh ltnisse, die durch Schuld, Schockerfahrung und die Konfrontation mit dem Massentod gepr gt sind Unter den widerstreitenden Anforderungen des Erinnerns und Gedenkens, des Bewertens und Mahnens, der differenzierenden Kl rung wie der nivellierenden Vers hnung verwirren sich scheinbar eingespielte Argumentationsfiguren Erkennbar wird der ungeheure Stellenwert, den die Deutungen von NS Geschichte, Vernichtungskrieg und V lkermord f r das kollektive Selbstbild der Deutschen haben Die Textanalysen gew hren einen Eindruck von dem Wandel, der sich in der deutschen Gedenkkultur seit 1989 90 vollzogen hat Zum einen wird nach jenen Ver nderungen gefragt, die sich in den Geschichtsperspektiven der fr hen neunziger Jahre, insbesondere nach der deutschen Vereinigung, abzeichnen Zum zweiten gilt das Augenmerk dem Generationswechsel, der sich auf den Umgang mit dem historischen Material sowie auf die Erz hlhaltung auswirkt Und zum dritten kann das Gedenkjahr 1995 als Bilanzierung jener Erinnerungs und Gedenkkultur gesehen werden, die sich seit den sp ten siebziger Jahren in der Bundesrepublik entwickelt hat und in der die Rede des damaligen Bundespr sidenten Richard von Weizs cker zum 8 Mai 1985 eine deutliche Z sur setzte Die mediale Pr senz der Kriegserfahrung und ihrer kollektiven Traumata ist im Gedenkjahr berdeutlich Ist es bertrieben zu sagen, da wir am Ende der Bonner Republik noch immer in einer Nachkriegsgesellschaft leben...

Title : Der Krieg als Text. Das Jahr 1945 im kulturellen Gedächtnis der Presse
Author :
Rating :
ISBN : 3930908417
ISBN13 : 978-3930908417
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : Hamburger Edition Auflage 1 Aufl 15 September 1998
Number of Pages : 364 Pages
File Size : 698 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der Krieg als Text. Das Jahr 1945 im kulturellen Gedächtnis der Presse Reviews

  • Margarete Morgenroth
    2018-12-29 14:31

    Auch, wenn man bei diesem Thema nicht gerade von "schmökern" sprechen kann, so lässt sich dieses Buch doch gut nebenbei lesen, ohne dabei in populärwissenschaftlichen Jargon abzudriften.Die Quellen sind nachvollziehbar belegt, die Struktur des Buches sehr leserfreundlich. Korpus bilden Zeitungen und Zeitschriften zu verschiedenen Zeitpunkten nach Kriegsende. Die dem zugrundeliegenden Zäsuren sind plausibel gewählt und geben dem Leser durch eine analytisch gelungene Darstellung einen umfassenden Eindruck der medialen Repräsentation eines nach wie vor aktuellen Themas.