Read Der Bär. Die ungekürzte Bärenmonographie des Fürstlich-Radziwill'schen Oberförsters A. Krementz: Ein Beitrag zur Naturgeschichte des Bären und zur ... UNGEKÜRZTE AUSGABE (Universitas Litterarum) by Anton Krementz Online

der-br-die-ungekrzte-brenmonographie-des-frstlich-radziwill-schen-oberfrsters-a-krementz-ein-beitrag-zur-naturgeschichte-des-bren-und-zur-ungekrzte-ausgabe-universitas-litterarum

Dieses Buch ist die umfangreichste B renmonographie der Welt, verfa t von einem deutschen Oberf rster in den Besitzungen der F rsten Radziwill in Ru land, innerhalb eines riesigen B renreviers in den Sumpfwaldungen des Pripetpoliesje Rokitnos mpfe Es wendet sich an alle Menschen, die sich f r das Leben des in der Wildnis lebenden B rwildes interessieren Zu Lebzeiten des schreibenden Oberf rsters war es zu einem Konflikt zwischen Wildnis und Kulturlandschaft gekommen, weil eine Eisenbahnlinie gebaut wurde und deshalb Rodungen f r die Bahntrasse erforderlich waren Zur berraschung des Oberf rsters zogen sich die B ren jedoch nicht zur ck in die verbleibenden Wildnisregionen, sondern siedelten sich bevorzugt in der N he der Siedlungen an der Eisenbahntrasse an Weil dort die Nahrung m heloser zu bekommen war K he und Schafe sind eben leichter zu schlagen als der schnelle Hirsch, und der Mais vom Acker n hrt mehr als einige k rgliche Moosbeeren in der Wildnis Der B r ist somit gerne Kulturfolger was jedoch auch impliziert, da die in der Kulturlandschaft arbeitenden Menschen, besonders die in der Landwirtschaft t tigen Menschen, die Lebenshaltungskosten f r die Kulturfolgerb ren bestreiten m ssen Oberf rster Anton Krementz hat zu einer Zeit geschrieben, als der B r eben noch jagdbares B rwild war und kein Teddyb r Und Krementz mu te nichts verheimlichen und nichts besch nigen Der Oberf rster war als Jagdleiter auch f r die Sicherheit des Prinzen Wilhelm von Preu en, dem sp teren Kaiser Wilhelm I., zust ndig, wenn dieser als Jagdgast sich in den B renrevieren der Radziwillschen Besitzungen aufhielt....

Title : Der Bär. Die ungekürzte Bärenmonographie des Fürstlich-Radziwill'schen Oberförsters A. Krementz: Ein Beitrag zur Naturgeschichte des Bären und zur ... UNGEKÜRZTE AUSGABE (Universitas Litterarum)
Author :
Rating :
ISBN : 3930177056
ISBN13 : 978-3930177059
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : Bengelmann Auflage 2., 1 Dezember 2008
Number of Pages : 82 Seiten
File Size : 594 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der Bär. Die ungekürzte Bärenmonographie des Fürstlich-Radziwill'schen Oberförsters A. Krementz: Ein Beitrag zur Naturgeschichte des Bären und zur ... UNGEKÜRZTE AUSGABE (Universitas Litterarum) Reviews

  • Sabine Wölfel
    2018-11-07 09:22

    Vor drei Jahren habe ich von einer lieben Freundin das Bärenbuch von Oberförster Krementz geschenkt bekommen, und mit Interesse und Vergnügen gelesen, was der alte Oberförster Anton Krementz über seine Studien zum Bären berichtet. Nebenbei bemerkt ist sein Bericht nicht nur zoologisch bedeutsam, sondern auch noch sprachlich und philosophisch von großem literarischem Rang. Ebenso von Interesse sind für mich als Tochter eines fränkischen Großbauern die zoologischen und forstwirtschaftlichen Begleittexte, z.B. zur Problematik der künstlichen Ansiedlung des Bären in der Kulturlandschaft, welche dadurch erfolgt, daß man Bärenpärchen aus bärenreichen Ländern, wie z.B. Rumänien, zur Vermehrung in Bärengehegen in Italien herankarrt und die halbwüchsigen Bärenkinder dann in den Südalpen aussetzt, wo sie dann über Autobahnen, Fernstraßen und Bahngleise wandern müssen…..Jetzt wollte ich ein weiteres Exemplar dieser preiswerten Krementzausgabe des Bengelmann Verlages (Preis nur € 4,99) bei amazon kaufen und mußte enttäuscht feststellen, daß dieses nach Auskunft des Bengelmann Verlages lieferbare Buch „derzeit nicht verfügbar“ ist, und stattdessen nur sehr viel teurere drei andere Krementzausgaben zu Preisen von 19,90, 29,90 und 26,90 Euro erhältlich sind. Ich habe deshalb trotzdem versucht, die preiswerte Krementzausgabe für 4,99 Euro vorzubestellen („Wunschzettel“ bei amazon) und hoffe, daß dies klappt. Ebenso auf meinen Bärenwunschzettel habe ich das zweite Bärenbuch von Oberförster Krementz und Edward von Czynk mit dem Titel „Sie begegnen einem Bären - Was tun? Was Sie wissen sollten, wenn Sie einem Bären begegnen. Ratschläge für Bewohner und Besucher der Alpen und anderer ... in dicht besiedelten Kulturlandschaften“ geschrieben, das ich auch schon mal bei einer Freundin angelesen habe. Ich würde es gerne als Neubuch zum Preis von 4,99 Euro für mich selber bei amazon kaufen und werde es dann auch besprechen.Der Bär will den Hahn krähen hören!Oberförster Krementz endlich wieder bei Amazon erhältlich - vielen Dank! Dank sei amazon für die bewiesene Kundenfreundlichkeit! Ich hatte gebeten, endlich diese mit Abstand preiswerteste ungekürzte Krementz-Ausgabe mit Begleittexten wieder anzubieten, und es hat geklappt. Gerade jetzt, nach dem Bärenangriff auf einen Landwirt im Salzburger Land Ende September, wo auch wir mal Urlaub machen, wollten wir uns noch mal genau beim Krementz informieren. Interessant, was der Oberförster schreibt: Der Bär hat gar keine Scheu vor dem Menschen, er will „den Hahn krähen hören“, was bedeutet: er sucht die Nähe der menschlichen Behausungen. Sogar beim Bau der Eisenbahn durch den unendlichen russischen Urwald hat sich damals der Bär nicht in den Urwald zurückgezogen, sondern sich im Gegenteil entlang der Eisenbahnlinie bevorzugt angesiedelt, weil dort der Tisch reichlicher gedeckt war. So unser alter Oberförster! Dieses Buch ist eben noch ehrlich, es stammt aus einer Zeit, in welcher man noch einen normalen Umgang mit Großraubtieren hatte. Damals hat man noch keine Religion daraus gemacht, daß Großraubtiere in unserer Kulturlandschaft wieder angesiedelt werden müssen, weil sie ….ja, warum eigentlich?, …weil so Jobs für sog. Bärenanwälte geschaffen werden? und weil …… ja, weil der Bär in der Erdgeschichte wohl schon vor dem Menschen da gewesen sein wird und jetzt - genau jetzt! wieder zurückkehrt (= aus den Bärengehegen ausgewildert wird), um sein ursprüngliches Territorium wieder in Beschlag zu nehmen…..Vielleicht kehren die Dinosaurier auch wieder zurück, die waren ja noch eher da. Ich als Mutter von zwei Kindern bin jedoch froh, wenn beim Urlaub in den Alpen weder Krokodile, noch Bären oder Dinos herumlaufen!