Read Marga Böhmer: Barlachs Lebensgefährtin by Ditte Clemens Online

marga-bhmer-barlachs-lebensgefhrtin

3 unv Nachauflage Demmler, Schwerin, 1996 239 S mit zahlreichen Abb., 18 cm, Pbd gutes Exemplar...

Title : Marga Böhmer: Barlachs Lebensgefährtin
Author :
Rating :
ISBN : 3910150357
ISBN13 : 978-3910150355
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Demmler Verlag Auflage unver nderte 1 Januar 2009
Number of Pages : 486 Pages
File Size : 879 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Marga Böhmer: Barlachs Lebensgefährtin Reviews

  • Dieter Drewitz
    2018-11-25 09:12

    Ich bin als Kind in Güstrow der Lebensgefährtin Barlachs noch begegnet. Die alte Dame hat auf mich einen seltsamen, verlorenen Eindruck gemacht. In den 19neunzigern Jahren hat sich die Autorin Ditte Clemens auf Spurensuche für diese erste Biografie über die Lebensgefährtin des Bildhauers, Dramatikers und Zeichners Ernst Barlach gemacht. Sie zeichnet ein warmes, berührendes Frauenbild. Man spürt ihre Anteilnahme und Betroffenheit. Besonders beeindruckend war für mich der beinahe kriminalistische Spürsinn der Schriftstellerin, der das Buch so intensiv und spannend macht.Der Künstler Barlach geht in dem Haus des mit ihm befreundeten Ehepaars Böhmer am Güstrower Inselsee ein und aus. Als er der talentierten Bildhauerin Marga Böhmer schließlich seine Zuneigung gesteht, das Ehepaar sich scheiden lässt, Bernhard Böhmer sich erneut verheiratet, bleibt die traute Gemeinschaft bestehen. Barlach behält einen Wohnraum im Böhmerhaus, auch nachdem sein Atelierhaus in unmittelbarer Nachbarschaft fertig gestellt ist.Bernhard Böhmer, während der Zeit der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft als Kunsthändler in Geschäfte mit den Machthabern verstrickt, rettet viele der als "entartete Kunst" verschrieenen Werke Barlachs vor der Vernichtung. Zum Kriegsende, als die Russen Güstrow besetzten, begeht das neue Böhnmerpaar Selbstmord. Marga Böhmer bleibt allein zurück. Ditte Clement vermutet ein traumatisches Erlebnis: Die Vergewaltigung durch russische Soldaten.In den 19fünfziger Jahren realisiert Marga Böhmer einen Traum Barlachs: Die Getrudenkapelle auf einem alten Friedhof im Stadtzentrum Güstrows wird (wie 1978 auch das Atelierhaus) zur Ernst-Barlach-Gedenkstätte. Wir wissen, in diesen Jahren ist alles in der DDR durch das Wort "Mangel" beschrieben. Marga Böhmer lebt äußerst ärmlich und bescheiden. Die Wohnung Margas über der Kapelle ist im Winter eiskalt (zwischen 5 und 9 Grat). Es fehlt an Kohle und Holz. Die Stadt zahlt eine Rente von 250 Mark. Also: In der DDR gibt es keine Heldenehrung dieser bedeutenden Frau. Die Güstrower meiden sie, weil sie ihnen, wie schon Barlach, fremd und eigenbrötlerisch vorkommt.Den Namen Marga Böhmer kennen bis heute die wenigsten der zahlreichen Besucher Güstrows und der Verehrer des Werkes von Ernst Barlach. Deshalb: Für ein wichtiges, leider wenig bekanntes,tolles Buch fünf Sterne!