Read Singapur: Globale Stadt und autoritärer Staat by Asienhaus Essen Online

singapur-globale-stadt-und-autoritrer-staat

Singapur das ist f r die meisten Menschen hier zu Lande vor allem eine moderne Metropole in S dostasien, ein Wirtschaftswunderland und ein beliebter Zwischenstopp auf dem Weg zu den Fernreisezielen in Thailand, auf Bali und anderswo in der Region Gleichzeitig haben drakonische Strafen f r bereits kleinste Vergehen und eine anhaltend hohe Zahl von Hinrichtungen dem Stadtstaat ber die Jahrzehnte auch im Ausland den Ruf eines autorit ren Landes eingebracht Und w hrend selbst ehemalige Diktaturen wie Indonesien mittlerweile auf dem Weg der Demokratisierung sind, bleiben Meinungsfreiheit und politische Opposition in Singapur weiterhin eingeschr nkt.Autoritarismus und Repression sind zentrale Elemente einer Entwicklungspolitik, die Singapur zu einem der reichsten Staaten S dostasiens gemacht hat und die den Menschen im Land einen Wohlstand bescherte, der in der Region ohne Vergleich ist Doch die sozialen Kosten dieses autorit ren Developmentalism sind hoch und das Buch zeigt auf, wer die Gewinner und wer die Verlierer dieser Politik sind In sieben Essays sp rt der Autor den vielschichtigen Formen der autorit ren Politik in Singapur und ihren Auswirkungen auf das Alltagsleben der Menschen im Stadtstaat nach....

Title : Singapur: Globale Stadt und autoritärer Staat
Author :
Rating :
ISBN : 3895022373
ISBN13 : 978-3895022371
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : Horlemann Auflage 1., 15 M rz 2007
Number of Pages : 171 Pages
File Size : 867 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Singapur: Globale Stadt und autoritärer Staat Reviews

  • Dem Clooney seine Frau
    2019-03-28 07:13

    Nach einem längeren Asientrip und dem wiederholten Aufenthalt in Singapur entstand der Wunsch, mehr über diesen kleinen Stadtstaat zu erfahren, der es innerhalb von 50 Jahren von der dritten Welt in die erste geschafft hat. Dieser kometenhafte aufstieg in die erste Welt wurde ( und wird noch!) mit teilweise drakonischen Maßnahmen in die Wege geleitet, führte jedoch zu einem in der Weltgeschichte einmaligen Erfolgsmodell, das seines gleichen sucht.Das Buch beleuchtet die jeweils andere Seite der Medaille, denn wo vielleicht Licht ist, findet man bekanntermaßen auch Schatten. Nun erschöpfen sich die Themenaufsätze jedoch überwiegend darin, immer wieder anhand unterschiedlicher "Topics" nachzuweisen, dass Singapur nicht wirklich demokratisch ist, und dieses zu belegen mit diversen Beispielen aus Alltag, Parteiensystem, Wohnungsbaupolitik, Umgang mit Migranten, drastischen Strafen etc.Wem die stark eingeschränkte Demokratie Singapurs klar ist und wer über den immer wiederkehrenden Vorwurf des Totalitarismus hinaus, Informationen z.b. zur wirtschaftlichen Erfolgsstory sucht, wird enttäuscht. Eher die Lektüre eines universitären Hochschulseminares im Fach Politik, als interessante multiperspektivische Betrachtung.

  • S. Blum
    2019-04-15 08:36

    Das Buch diente mir in meinem Seminar "Ostasien" an der Uni einem politischen Überblick Singapurs. Das Buch ist leicht verständlich geschrieben und gibt einen super Überblick über zentrale Themen. Diese Themen werden in einzelnen Aufsätzen, in welche das Buch strukturiert ist, abgehandelt:- Singapur. Globale Stadt und autoritärer Staat.- Ein Staat als Unternehmen?. Entwicklungsstaat und Planungsbürokratie in Singapur.- Lee Kuan Yews Singapur. Der Stadtstaat zwischen demokratischem Anspruch und autoritärer Wirklichkeit.- Wem gehört die Stadt? Singapore Inc. und die Rolle von Partei und Regierung in der Ökonomie.- Hinter den glänzenden Fassaden des Wohlstands. Soziale Ungleichheit in Singapur.- One Vote - One Flat. Wohnungsbaupolitik im Überwachungsstaat.- Fremde in der Stadt. Über den repressiven Umgang mit Migration in Singapur.- Entwicklung ohne Demokratie?. Der Stadtstaat zwischen individueller Anpassung und kollektivem Protest.Einige Themen kann man auch gut in Primärquellen auf den Regierungsseiten Singaurs einsehen (Migration, Wohnungsbau, Sozialsystem, etc.), nur hilft in diesem Buch auch die kritische Distanz, da Singapur voller Widersprüche ist.