Read Stilkunde der kleinen Drucksachen: Entwurf und Typografie von Visitenkarte und Brief, Familienanzeige und Einladung by Martin Z. Schröder Online

stilkunde-der-kleinen-drucksachen-entwurf-und-typografie-von-visitenkarte-und-brief-familienanzeige-und-einladung

You never get a second chance to make a first impression Das gilt nicht nur f r u erlichkeiten wie das Auftreten, die Kleidung oder Frisur Auch Visitenkarten und Familiendrucksachen sind u erlichkeiten, doch sie verleihen unserer Pers nlichkeit sichtbar Ausdruck.Wurden solcherlei Akzidenzen einst bei einem erfahrenen Drucker in Auftrag gegeben, bedient man sich heute meist achtlos im Internet Wer etwas auf sich h lt, der scheut den geistigen und materiellen Aufwand f r gelungene Drucksachen jedoch auch in unserer Zeit nicht, ahnt er doch, dass dieser sich lohnt.Martin Z Schr der erkl rt in seiner Stilkunde anschaulich und unterhaltsam, was eine gut gestaltete Drucksache ausmacht, welche Schrift, welche Farbe, welches Papier zu welchem Anlass passen, wie Kleindrucksachen diplomatische Dienste leisten und Aufschluss ber ihren berbringer geben....

Title : Stilkunde der kleinen Drucksachen: Entwurf und Typografie von Visitenkarte und Brief, Familienanzeige und Einladung
Author :
Rating :
ISBN : 3866745184
ISBN13 : 978-3866745186
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : zu Klampen Verlag zu Klampen Johannes GbR 12 Oktober 2015
Number of Pages : 389 Pages
File Size : 766 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Stilkunde der kleinen Drucksachen: Entwurf und Typografie von Visitenkarte und Brief, Familienanzeige und Einladung Reviews

  • B. F.
    2019-02-21 14:51

    Wer mit dem Begriff Akzidenzien nichts anfangen kann - es handelt sich hierbei um Gelegenheitsdrucksachen. Vor der Lektüre dieses Buches war mir dieser Begriff auch nicht geläufig, bereichert jedoch seitdem meinen Wortschatz.Das Buch behandelt insbesondere die verwendeten Schriftarten und verschiedenen Layouts dieser Drucksachen. In vielen Beispielen zeigt der Autor, welche Type (Schriftart) sich in welchem Falle besonders eignet und welche nicht. In einigen Fällen werden scheinbar gleiche Schriftarten bzw. Schriftsetzungen gegenübergestellt. In diesen Fällen ist es besonders interessant, Martin Z. Schröder auf seinen Argumentationspfaden zu folgen. Als Laie würde man die Unterschiede bestenfalls unbewusst warnehmen. Der Fachmann führt hier die ästhetischen Gründe für die gewählten Elemente detailliert aus. Nebenbei führt der Autor in die Grundlagen und Begriffe der Typologie ein. Unter anderem lehrte mich sein Werk den Unterschied echter und falscher Kapitälchen. Zugegeben nicht unbedingt überlebenswichtig aber doch eine Erweiterung des Allgemeinwissens.Weniger geeignet ist dieses Buch als ein Ratgeber für die Gestaltung eigener Drucksachen. Zwar Gibt Martin Z. Schröder viel Einblick in die Stilkunde, zeigt jedoch zugleich damit auf, wie komplex die Gestaltung ist und wie wichtig die Expertise eines Fachmannes deshalb ist. Man sollte das Werk deshalb eher als einen kleinen Ausflug in unbekannte Gefilde betrachten. Inwieweit Insider hier etwas neues erfahren weiß ich nicht, es ist aber eben auch kein Fachbuch. Wer sich als Außenstehender auf die kleine Reise einlässt, wird Freude daran haben. Ich selbst habe das Buch zunächst geschenkt bekommen es aber inzwischen auch schon einmal verschenkt. Es eignet sich besonders für Menschen mit Sinn für Ästhetik. Das Buch ist klein und handlich und Einband und Druck sind gut gelungen.