Read Injustice, Bd. 1 by Tom Taylor Online

injustice-bd-1

Die Vorgeschichte zum erfolgreichen Video Game Injustice G tter unter uns ist die Videospiel Sensation der Saison In dem offiziellen Comic zum Game mit Superman, Green Lantern, Batman, dem Joker und vielen anderen wird die Vorgeschichte zum Game erz hlt und wieso auf einmal Helden gegen Helden k mpfen In den USA auch als Comic ein Bestseller Mit Batman, Superman, Green Lantern, Wonder Woman und vielen mehr...

Title : Injustice, Bd. 1
Author :
Rating :
ISBN : 3862017044
ISBN13 : 978-3862017041
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : Panini 17 Juni 2013
Number of Pages : 96 Seiten
File Size : 693 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Injustice, Bd. 1 Reviews

  • Kritifant
    2019-05-08 21:04

    Ich habe als Kind unfassbar viele DC-Comics gelesen. Später wandte ich mich den Marvelcomics, weil mir Helden wie Superman zu langweilig wurden. Mit der Injustice-Reihe hat sich das aber geändert. Sie ist erwachsener und wesentlich härter als die Vorgängerhefte von DC.Gezeichnet sind sie hochwertig und auch sonst passt alles. Der Preis ist heute zwar viel zu hoch, aber der Kauf lohnt sich!

  • boothryde
    2019-05-23 20:45

    Da gibt es nicht viel zu schreiben. Wer die Reihe und das dazugehörige Spiel mag, wird auch die Comics dazu mögen.

  • Marc Müller
    2019-05-09 14:52

    Also ersteinmal, großes Lob an den Story-Autoren es macht großen Spaß es zulesen und ich bestelle mit Sicherheit auch den 2. Teil!Klar, es ist von verschiedenen Leuten gezeichnet worden, aber im Grunde genommen merkt man es nicht, wenn man einfach abschalten möchte und einen guten Comic lesen will, außer man sucht Haare in der Suppe...Mir fiel kein negativ-Punkt auf, außer der Joker...das finde ich schade, aber ich will nicht zuviel verraten ;)Harley Quinn wird mal wieder herrlich dargestellt :) Also ich bin positiv überrascht und vollkommen überzeugt von dem Comic!! :)

  • darkstar
    2019-04-25 20:55

    Nachdem ich mir die Collectors Edition (inkl. des 20 seitigen Comics mit spannendem Cliffhanger am Ende) des gleichnamigen Spiels gekauft hatte, wollte ich natürlich auch wissen wie die vielversprechende Story weitergeht und habe mir das hier vorliegende 100 seitige Heft bestellt, dass die Hefte 1 - 3 der Injustice Reihe beinhaltet.Die Handlung des Comics ist vor den Ereignissen des Spiels angesiedelt, beginnt mit der Entführung von Superman's schwangerer Freundin Lois Lane durch den Joker und erklärt im weiteren Verlauf, wie es zu der Lage in dem Spiel kommen konnte (werde das nicht weiter erläutern, um Spoiler zu verhindern). Die Story von Author Tom Taylor ist dabei durchweg interessant und spannend. Leider bleiben die Zeichnungen des Comics teilweise hinter der Qualität der Geschichte zurück.Gleich fünf Zeichner (Jeremy Raapack, Mike S. Miller, Axel Gimenez, Bruno Redondo und david Yardin) sind an den 100 Seiten beteiligt und das erklärt sicher auch das stark schwankende Niveau der Zeichnungen, das sich zwischen "detailliert, erwachsen" und "kindlich, schlicht" bewegt. Sicher, es kann nicht jeder zeichnen wie Jim Lee oder der unvergessene Michael Turner, aber ein konstanteres Niveau wäre aus meiner Sicht wünschenswert gewesen.Fazit: Wer das Spiel mag und sich für die Vorgeschichte interessiert, macht mit einem Kauf nichts falsch. Allen anderen sei vor dem Kauf ein Blick ins Heft empfohlen.

  • LittleUnicorn
    2019-05-21 19:04

    Die Injustice Comicreihe ist unter den Comickennern sehr bekannt, da die Zeichnungen und der Storyinhalt überragend sind.Die Story selbst findet in einem Paralleluniversum statt in dem Superman ein Regime der Unterdrückung aufbaut. Er ist der Meinung, man müsse die Menschen kontrollieren, denn nur so kann Frieden herrschen.Einige Helden stellen sich hinter ihm - denn jeder hat irgendwo seine Gründe und jeder Rechtfertigt die Art und Weise wie er handelt auf seine Weise.Genauso gibt es da natürlich Batman und seine Helden, die hinter ihm stehen. Er kämpft für die Freiheit der Menschen. Er ist genauso für Frieden, aber nicht so.Und so entstehen in diesem "Superheldenkrieg" einige Verluste und vieles bauscht sich extrem auf und jeder versucht den anderen irgendwo zu erklären warum er so handelt, oder ihn einfach wegzusperren.. oder schlimmeres.Sehr unterhaltsam, sehr tiefgründig und viele Helden bekommen viele Seiten gewidmet. Bei jedem Held wird erklärt, warum derjenige so handelt. Deshalb empfehle ich stets alle Injustice Bände zu verfolgen und zu lesen. Panini legt sogar die ersten Bände neu auf. Also klare Empfehlung.

  • Thomas Novak
    2019-05-22 22:41

    Also ich bin ein Comic Fan, und habe mir diese Bücher gekauft, weil diese Hefte auf die Geschichte "Men Of Steel" und "Batman vs. Superman" basieren.