Read Gitter vor den Augen: Innere und äußere Realität in der psychoanalytischen Therapie von Kindern und Jugendlichen (Schriften zur Psychotherapie und Psychoanalyse von Kindern und Jugendlichen) by Rose Ahlheim Online

gitter-vor-den-augen-innere-und-ussere-realitt-in-der-psychoanalytischen-therapie-von-kindern-und-jugendlichen-schriften-zur-psychotherapie-und-psychoanalyse-von-kindern-und-jugendlichen

Gitter vor den Augen mit diesem Bild versucht ein Achtj hriger das psychische Hindernis zu benennen, das ihn in einem pathologischen Binnenraum gefangen h lt und ihm den altersgerechten Weg in die u ere Realit t versperrt.Die Frage nach dem dialektischen Verh ltnis von innerer und u erer Welt bildet den theoretischen Rahmen f r zehn lebendig erz hlte Fallgeschichten Aus ihnen allen wird deutlich, wie die Symptombildungen und Auff lligkeiten der Kinder und Jugendlichen ob es sich um schwere Lernblockaden handelt, um eine Hautkrankheit, eine Ess oder Kontaktst rung, um Durchbr che von destruktiver Aggression oder um ngstlichen R ckzug einen verborgenen Sinn f r die Patienten erf llen Was nach au en als St rung erscheint, kann innen die unbewusste Bedeutung eines Schutzes vor Angst und Schmerz haben und kann im intersubjektiven Verstehen entschl sselt werden.Inhalt 1 Einleitung 1.1 An der Schnittstelle zwischen innen und au en Kampfszenen aus einer Kindertherapie 1.2 Die Einzelfallgeschichte als Beitrag zur Theoriebildung 2 Innen und au en im psychoanalytischen Diskurs 2.1 Prim rer Narzissmus und Symbiose 2.2 Empirische Forschung und der Eigencharakter der Psychoanalyse 2.3 Das Au en im Innern innere Objekte 2.4 Trieb, Aggression, Destruktion 2.5 Der Stellenwert der lebensgeschichtlichen Faktizit t im therapeutischen Prozess 2.6 Der Kontakt mit dem Inneren des Anderen Fremdpsychisches szenisch verstehen 3 Szenisches Verstehen in der psychoanalytischen Diagnostik Zwei Fallbeispiele 3.1 Alberto wie ein fr hes Trauma sich szenisch abbildet 3.1.1 Bearbeitungsschritte Ged chtnisprotokoll, Fallkonferenz, Diagnoseprofil 3.1.2 Das psychoanalytische Erstinterview mit Alberto 3.1.3 Das Diagnoseprofil im Fall Alberto 3.1.4 Das Gespr ch mit Albertos Mutter 3.1.5 Schlussfolgerungen der Fallkonferenz3.2 Sascha szenische Darstellung einer Beziehungsst rung im Erstinterview 3.2.1 Auftakt der Begegnung 3.2.2 Das erste Elterngespr ch3.2.3 Das Kinderinterview 4 Bis ins dritte und vierte Glied Das Verfolgungstrauma in der Enkelgeneration 4.1 Einleitung 4.2 Auftakt der Therapie 4.3 Das Kinderinterview 4.4 Informationen nach Therapiebeginn 4.5 Aus der Lebensgeschichte der Eltern 4.6 Der Niederschlag des Verfolgungstraumas in der psychischen Organisation des Kindes 4.7 Probleme von bertragung und Gegen bertragung 4.8 Schritte zur Aufl sung der bertragungskonstellation 4.9 Gesehenwerden und Sich sehen Lassen 4.10 Zusammenfassung 4.11 Nachtrag 2007 5 Salz auf der Haut und Tintenwolke ber die Verwendung der Neurodermitis im psychischen Abwehrsystem zweier Vorschulkinder 5.1 Vorbemerkung 5.2 Lena 5.2.1 Das Erstinterview mit Lena 5.2.2 Der Therapieverlauf 5.2.3 Zusammenfassung 5.3 Florian 5.3.1 Zur Vorgeschichte 5.3.2 Das Erstinterview mit Florian 5.3.3 Die erste Therapiephase 5.3.4 Ein Wendepunkt 5.3.5 Der Fortgang der Therapie 5.4 Schlussfolgerung 6 Ich will doch gar nicht wissen, was da steht Zur Psychodynamik der Lese Rechtschreib St rungenZwei Fallgeschichten 6.1 Vorbemerkung Neuere Befunde zur Psychodynamik der Legasthenie 6.2 Lesenlernen als Eroberung eines phantasmatischen Raumes Berti 6.2.1 Vorgeschichte 6.2.2 Die Rolle des Spracherwerbs im Separationsprozess des Kindes 6.2.3 Die Leselernst rung als Ausdruck eines Wiederann herungs Konfliktes6.3 Rechtschreibung als Wiedererkennen Anette 6.3.1 Vorgeschichte 6.3.2 Auftakt Eine gelungene Symbolisierung 6.3.3 Ein Bild Symbol, das keine Bedeutung haben darf 6.3.4 Die Schriftzeichen als Bildsymbole 6.4 Schlussfolgerung 7 Sehnsucht und Destruktion Zeitgef hl und Selbstkoh renz in der Behandlung eines mehrfach traumatisierten Jungen 7.1 Vorgeschichte 7.2 Der erste Kontakt 7.2.1 Das Erstinterview 7.2.2 Zur Bedeutung prim rer Bemutterung f r das Kontinuit ts und Selbstgef hl diagnostische berlegungen 7.3 Therapieverlauf 7.3.1 Sexualisierung7.3.2 Neid, Hass und Vergeltungsangst 7.3.3 Konstruktion einer Kindheit im Spiel 7.3.4 Destruktives Agieren in der bertragungsbeziehung 7.3.5 Ann herung an eine fr he berstimulierung 7.4 Res mee 8 Ich habe es wohl gewusst, aber nicht verstanden Agieren und Sinnverstehen in der Psychotherapie einer Jugendlichen mit Essst rung 8.1 Erste Begegnung 8.1.1 Kontaktaufnahme und Erstinterview 8.1.2 Weitere Informationen zu Beginn 8.2 Der Therapieverlauf 8.2.1 Gute Mutter schlechte Mutter 8.2.2 Der berfall 8.2.3 Unf lle 8.2.4 Wut und Schmerz 8.2.5 Trauer und Separation 8.2.6 Stabilisierung 9 Gitter vor den Augen Gescheiterte Individuation 9.1 Das interdisziplin re Forschungsprojekt Konfliktgeschichten unbeschulbarer Jugendlicher 9.2 Pierres Konflikte mit der Schule und die Geschichte einer fast vergeblichen Hilfs und F rderma nahme 9.2.1 Kindergarten und erstes Schuljahr 9.2.2 Beginn einer sonderp dagogischen Hilfsma nahme 9.2.3 Erste Irritationen unter den p dagogischen Helfern 9.2.4 Offene Konflikte 9.2.5 Stillstand 9.2.6 R ckblick 9.3 Kennzeichen der Interaktion in diesem Hilfeprozess 9.4 Die psychoanalytische Falluntersuchung9.4.1 Das Erstgespr ch mit den Eltern 9.4.2 Das erste Kinderinterview 9.4.3 Kommentar zu Elterngespr ch und erstem Kinderinterview 9.4.4 Das zweite Kinderinterview 9.4.5 Aus dem abschlie enden Elterngespr ch 9.4.6 Auswertung Scham, Besch mung und Schamlosigkeit 9.5 Die Dynamik in den sozialen Beziehungen und die Psychodynamik Gemeinsame Merkmale 10 SchlussDie Autorin Rose Ahlheim, Diplomp dagogin, war zehn Jahre lang als Sonderschullehrerin t tig und ist seit 1981 als Analytische Kinder und Jugendlichen Psychotherapeutin in eigener Praxis niedergelassen Sie arbeitet als Dozentin und Supervisorin am Frankfurter Institut f r Analytische Kinder und Jugendlichen Psychotherapie Ver ffentlichungen u.a zur Technik der Kinderbehandlung und der begleitenden Elterngespr che, zu Fragen der Erziehung und zur Aktualit t des autorit ren Charakters....

Title : Gitter vor den Augen: Innere und äußere Realität in der psychoanalytischen Therapie von Kindern und Jugendlichen (Schriften zur Psychotherapie und Psychoanalyse von Kindern und Jugendlichen)
Author :
Rating :
ISBN : 3860997483
ISBN13 : 978-3860997482
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Brandes Auflage 1., 1 M rz 2008
Number of Pages : 264 Seiten
File Size : 674 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Gitter vor den Augen: Innere und äußere Realität in der psychoanalytischen Therapie von Kindern und Jugendlichen (Schriften zur Psychotherapie und Psychoanalyse von Kindern und Jugendlichen) Reviews

  • Amazon Kunde
    2018-11-30 12:41

    Rose Alheim hat ein sehr gute Grundlagenwerk geschrieben, dass den Zugang zu analytischem Fallverstehen und der Behandlungstechnik auf eine gut lesbare Weise ermöglicht.