Read Josefina: Ein Name wie ein Klavier by Jaap Robben Online

josefina-ein-name-wie-ein-klavier

Die meisten Omas sind nicht immer Omas gewesen Auch meine Oma nicht Die war selbst auch mal ein Baby Erst viel sp ter, als ich zur Welt kam, wurde meine Oma endlich eine Oma Eines Tages verga sie mich aber Einfach so Und auch dieses Haus, ihr Zimmer und sich selbst Sie dachte, sie w re einfach irgendeine Frau Ein besonderes Bilderbuch, aus dem die Verwunderung eines Kindes ber die Lebensgeschichte seiner Oma spricht Ein wunderbares Buch, in dem ein warmes Herz schl gt Ein Herz f r Kinder Ein Herz f r Omas Ein Herz f r die Zeit, die Verbindungen zwischen ihnen kn pft Edward van de Vendel Ein Hund wie Sam...

Title : Josefina: Ein Name wie ein Klavier
Author :
Rating :
ISBN : 3849700895
ISBN13 : 978-3849700898
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Carl Auer Verlag GmbH Auflage 1 1 September 2015
Number of Pages : 490 Pages
File Size : 563 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Josefina: Ein Name wie ein Klavier Reviews

  • Detlef Rüsch
    2019-01-16 11:49

    Dieses Bilderbuch ist bezaubernd frisch und ehrlich und schafft es, Ernst und Humor gut in der Waage zu halten und vor allem den Respekt und die Würde eines Menschen mit einer demenziellen Erkrankung im Blick zu behalten. In biographischen Lesart vermittelt die Geschichte von Josefina, wie sie mal jung war..."Meine Oma war auch mal ein Mädchen. Ein Baby. Das weiß ich ganz sicher, ich habe nämlich ein Foto - schwarz-weiß, aus einem Garten - und darunter steht ihr Klaviername." Mit diesem frischen Humor erklärt sich der Ich-Erzähler die unterschiedlichen Phasen des Daseins von Josefina.Denn eines Tages hat die Oma langsam aber sicher vieles vergessen: "Einfach so. Und auch dieses Haus, ihr Zimmer und sich selbst"Und so nimmt das Kind seine Großmutter mit all ihren ehemaligen Fähigkeiten und sozialen Bezügen noch ernst und träumt von Omas Zukunft, wo diese selbst ihre Vergangenheit nicht mehr kennt.Begleitet wird diese so warmherzig erzählte Geschichte von anrührigen Aquarellbildern, welche die Kuriosität des Zustandes und der Entwicklung von Josefina noch einmal anders darstellen.Wie bei den Bilderbüchern aus der Reihe "Carl-Auer-Kids" üblich, werden hier noch weitere Hinweise für den Einsatz des Buches gegeben und die Herausgeberin Christel Rech-Simon nimmt individuellen Bezug zur Bilderbuchgeschichte und den systemischen Hintergründen.Ein wunderbares Buch, das man mehr als einmal liest und sicher gut in Erinnerung behalten wird!

  • Dr. Rudolf  Sanders - partnerschule.de
    2018-12-25 15:49

    Ich freue mich immer wieder, wenn ich Bilderbücher besprechen darf, die Kindern psychische Krankheiten ihre Eltern oder Großeltern in angemessener Weise erläutern und so ein Verstehen ermöglicht. Josefina ist eine liebe Großmutter, die an Demenz erkrankt ist. Anschaulich durch eine Zeitreise erlebt der Enkel, dass auch seine Großmutter einmal so ein Kind war wie er, eine junge Frau wurde, sich verliebte und Kinder bekam wie die Eltern des Enkels. Die Demenz lässt die Großmutter manches vergessen. Liebevoll mit großer Zärtlichkeit übernimmt der Enkel Funktionen, die Josefine nicht mehr handhaben kann. Ja man kann sagen, dass der Enkel ein Modell liefert, wie man mit dementen Familienmitgliedern umgehen kann. Während viele Erwachsene geängstigt und peinlich berührt mit ihren dement werden Eltern oder Großeltern umgehen und am liebsten gar nichts mehr mit ihnen zu tun haben wollen, bleibt dieser Enkel zugewandt, hält die Beziehung und Nähe zur Großmutter aufrecht, ohne sie zu entwerten und ohne ihr die Zuneigung zu entziehen.Abgerundet wird das Bilderbuch mit Hinweisen für Eltern, Erzieher und VorleserDr. Rudolf Sanders