Read Meister der Angst - Jack the Ripper by Diverse Online

meister-der-angst-jack-the-ripper

H rspiel nach Motiven der k niglichen Verschw rung London, 1888 Nachdem Inspector Abberline sich dem Elend des verhassten East Ends bereits entkommen sah, ziehen ihn grausame Ritualmorde wieder dorthin zur ck Die Spuren f hren bis ins K nigshaus Neubearbeitung, die den Ripper Fall akribisch aufarbeitet und mit einem spannenden Verschw rungsplot versieht Inszeniert von Frank Glaubrecht, Helmut Krauss, Gordon Piedesack, Katja Br gger, Kerstin Draeger, Annelie Kr gel u.a 1 CD, Laufzeit 1h 19...

Title : Meister der Angst - Jack the Ripper
Author :
Rating :
ISBN : 3837118630
ISBN13 : 978-3837118636
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Random House Audio 19 November 2012
Number of Pages : 284 Pages
File Size : 992 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Meister der Angst - Jack the Ripper Reviews

  • Krimi-Vielfraß
    2019-04-10 07:12

    Diese Hörspielgeschichte dreht sich um den realen und mythenumwobenen londoner Serienmörder "Jack the Ripper". Weil die Ripper-Morde nie aufgeklärt wurden und sie zudem im London des Jahres 1888 einen ungemein intensiven Wiederhall in der Printmedienlandschaft fanden, erlangte die bestialische Mordserie eine wohl kaum noch schlagbare "Popularität". In diesem Hörstück wird eine Lösungsvariante, wie wahrscheinlich sie auch sein mag bleibt mal dahingestellt und wird wohl nur durch ausgewiesene Kenner der Thematik richtig einzustufen sein, angeboten. So ist dieses Hörspiel keine Dokumentation der Taten, sondern eine der vielen möglichen Lösungsvarianten.Das Hörspiel ist auf jeden Fall professionell inszeniert und sowohl die Sprecherleistungen, als auch die entworfenen Geräuschkulissen, sind überhaupt nicht zu beanstanden. Dabei gelingt es dann auch absolut überzeugend, die historische Athmösphäre des "alten" Londons dem Hörer näher zu bringen. Doch leider wurde bei der Produktion auf die Einsetzung eines Erzählers verzichtet, was dazu führt, daß die einzelnen Kapitel sehr hart anmutende Übergänge haben und der Hörer schon ziehmlich aufpassen muß, wenn sich die Schauplätze und Handlungspersonen ändern. Da den Überblick zu behalten, vor allem beim ersten Anhören, ist gar nicht so leicht. Auch bei der anfänglichen Zuordnung der Personen und ihrer sozialen Stellung hätte ein Erzähler brauchbare Hilfestellung geben können. Schade, hier wäre für das Hörspiel wirklich mehr drin gewesen.Hörer, die den BBC-Zweiteiler ] kennen, werden merkbar viele Übereinstimmungen bei der Geschichte und der mitwirkenden Figuren feststellen. Auch wenn sich die Handlungsmotivationen des Mörders unterscheiden, scheint sich die Hörspielgeschichte dennoch an den Film anzulehnen.Fazit: Brauchbares Hörspiel, das man aber noch besser hätte machen können. Zudem wäre es vorteilhaft, wenn der Hörer gewisse Vorkenntnisse über "Jack the Ripper" und seine Taten schon hat.

  • chrisu
    2019-03-26 04:09

    Das Stück ist an den einen Jack the Ripper Film angelehnt mit Michael Caine. Ob wohl ich sagen muss der Film war besser ist das Hörbuch sicher auch Spannend, aber halt nicht das beste was es gibt.

  • MamiAusLiebe
    2019-04-01 00:00

    Meister der Angst - Jack The RipperHörspiel erschienen bei Random House AudioGesamtspielzeit 79 MinutenWorum es geht:Hörspiel nach Motiven der „königlichen Verschwörung” London, 1888: Nachdem Inspector Abberline sich dem Elend des verhassten East-Ends bereits entkommen sah, ziehen ihn grausame Ritualmorde wieder dorthin zurück: Die Spuren führen bis ins Königshaus … Neubearbeitung, die den Ripper-Fall akribisch aufarbeitet und mit einem spannenden Verschwörungsplot versieht. Inszeniert von Frank Glaubrecht, Helmut Krauss, Gordon Piedesack, Katja Brügger, Kerstin Draeger, Annelie Krügel u.a.Cover:Das Cover ist modern und vermittelt eine grausige Geschichte. Es ist sehr gut gelungen.Meine Meinung:Dieses Hörspiel ist mehr als gelungen.Versehen mit tollen Sprechern, welche man aus Hollywoodfilmen kennt und einer Story, die seinesgleichen sucht, ist es eine liebevolle Produktion.Es wurde so gut gemacht, dass ich ab und an richtig Gänsehaut bekam. Schaurige Szenen mit gruseligen Geräuschen. Gerade weil Jack The Ripper ein kultivierter und kluger Mann mit Manieren ist, ist seine Grausamkeit umso schockierender.Alles in allem ist dies ein aufwendiges und sehr gutes Hörspiel für Erwachsene, welches ich jedem gern ans Herz lege.Bewertung:5 Sterne

  • teekay
    2019-04-01 05:04

    Natuerlich war ich auch skeptisch, ob es unbedingt ein weiteres Hoerspiel um Jack The Ripper aus dem nebligen London am Ausgang des 19. Jahrhunderts geben muss, aber die Interpretation hat mich vollends ueberzeugt. Starke Sprecher, dunkle Atmosphaere und eine etwas haertere Gangart als man das z.B. von diversen Sherlock Holmes und London-Krimis gewohnt ist.Die Geschichte findet eine gute Balance zwischen der 'grossen Verschwoerung' und den 'kleinen Dramen' um die Prostituierten im East End. Immer wieder wird der Gegensatz zwischen dem elitaeren 'Ripper', seinen 'Reinigungsmonologen' und 'Rechtfertigungen' und der dreckigen Realitaet im East End, wo Frauen sich fuer sprichwoertliche Pennies prostituieren sprachlich sehr stark umgesetzt. Die rauhe Sprache der Frauen, die alkoholisierten Streitereien, das Fluchen und die Versuche sich gemeinsam mit tunichtguten Maennern und anderen Frauen zusammenzuraufen werden von den Hauptsprecherinnen (Katja Brügger, Kerstin Draeger, Annelie Krügel und Charlotta Bjelfvenstam) toll umgesetzt. Mit Frank Glaubrecht, Helmut Krauss, Gordon Piedesack, Konrad Halver, Henry König und Patrick Bach sind die maennlichen Hauptsprecher ebenfalls sehr gut gewaehlt. Unterstuetzt wird das ganze von sehr guten Geraeuschen, Effekten und passender Musik und es wird doch sehr hoerbar geschlitzt...so bildet sich am Ende ein ziemlich eindringliches Sittengemaelde des Londons zu Beginn des neuen Jahrtausend, wo Geheimbuende, das Koenigshaus und 'der kleine Mann' um die Fundamente einer 'modernen' Gesellschaft kaempfen. Mittendrin ist Inspector Abberline, abgestumpft aber noch nicht voellig am Ende, aber dennoch ein sehr machtloser 'Staatsdiener'.Insgesamt sticht die Folge aus dem Krimi-Einerlei um Holmes und Grusel deutlich heraus und bildet fuer mich eine echte Hoerspielueberraschung zum Abschluss des Jahres die Annelie Krügel und Klaus Ude von der mediabuehne hier vorgelegt haben!