Read Petersons Fotoschule Der Einstieg - Petersons Fotoschule: Der Einstieg. Mit der richtigen Belichtung zum besseren Foto (Digital fotografieren) by Bryan Peterson Online

petersons-fotoschule-der-einstieg-petersons-fotoschule-der-einstieg-mit-der-richtigen-belichtung-zum-besseren-foto-digital-fotografieren

In diesem ersten Band der Fotoschule von Bryan Peterson geht es darum, die allerwichtigste Grundlage der Fotografie zu lernen, n mlich die Belichtung Der Autor erkl rt Ihnen verst ndlich und leicht nachvollziehbar die Beziehung zwischen Blende und Belichtungszeit So werden Sie schnell in der Lage sein, auch in besonderen Situationen wie Gegenlicht, bei wenig Licht oder beim Umgang mit Bewegung beeindruckende Aufnahmen zu machen Sie lernen, mit diesen Herausforderungen umzugehen, und gewinnen Vertrauen in Ihr K nnen und Ihr Equipment Bryan Peterson gelingt es auf fesselnde Art die Geheimnisse der Fotografie zu l ften und einem breiten Publikum zu pr sentieren.Einleitung von Bryan Petersen Einer der Teilnehmer an einem meiner letzten Praxiskurse fragte mich Ist das Ihr Ernst, dass Sie schon wieder an einer Neu berarbeitung dieses Buches arbeiten Da es sich um die dritte Auflage handeln sollte, antwortete ich spontan Worauf Sie sich verlassen k nnen Sie wissen doch, aller guten Dinge sind drei Seine Frage war sicherlich gerechtfertigt, und meine Antwort sollte weder besonders witzig sein noch andeuten, dass die ersten beiden Versuche unzureichend gewesen seien ganz im Gegenteil Ich f hle mich geehrt, wenn ich mir die unglaublichen Verkaufszahlen der ersten beiden Auflagen ansehe Die bessere Frage w re daher vielleicht Wieso pfuschen Sie an einem erfolgreichen Konzept herum Um es ganz klar zu sagen Genau das tue ich nicht Seit der Ver ffentlichung der zweiten Auflage im Jahr 2004 hat sich in der Fotobranche jedoch viel bewegt, und diese nderungen nderungen, die sich im Grunde genommen positiv auf das Thema Belichtung auswirken haben Hobbyfotografen noch mehr verunsichert.Das Rezept f r erfolgreiche Belichtung oder das fotografische Dreieck , wie ich es nenne hat sich seit der Erfindung der Fotografie oder zumindest seit der ersten Auflage dieses Buches im Jahre 1990 zum Gl ck nicht ge ndert, obwohl wir jetzt im digitalen Zeitalter leben und wahrscheinlich noch viele Jahre leben werden Eine korrekte Belichtung kommt durch drei Faktoren zustande das war immer so und wird auch so bleiben die von Ihnen ausgew hlte korrekte Gr e der ffnung im Objektiv Blende , die korrekte Zeitspanne, in der das Licht auf den Digitalsensor fallen darf Belichtungs oder Verschlusszeit und die Lichtempfindlichkeit ISO Wert Fr her galten Lochkameras als aufregende Spielzeuge, um Aufnahmen zu machen Im Grunde handelte es sich dabei aber nur um eine Art lichtundurchl ssiger Schuhkarton, in dem sich ein St ck lichtempfindlichen Films befand und der ein Loch aufwies Wenn Sie mich fragen, sind auch unsere heutigen Digitalkameras nichts anderes als lichtundurchl ssige Schuhkartons mit einer Art lichtempfindlichem Film darin dem Sensor Ich gebe zu, sie sehen nicht mehr aus wie lichtundurchl ssige Schuhkartons, aber sie funktionieren im Prinzip noch genauso wie die ersten Kameras, auch wenn es jetzt m glich ist, ein Einzelbild sehr viel schneller aufzunehmen Trotz dieser hnlichkeiten gibt es jedoch mehrere Gr nde, deretwegen ich es f r notwendig erachte, dieses Buch wiederum auf den neuesten Stand zu bringen 2004, als die zweite Auflage erschien, steckte das Digitalzeitalter in vielerlei Hinsicht noch in den Kinderschuhen Jetzt, da es erwachsen geworden ist, sind mehr Hobbyfotografen als jemals zuvor verwirrter als jemals zuvor, und zwar vor allem diejenigen, die gerade erst mit dem Fotografieren anfangen.Verantwortlich daf r sind meiner Meinung nach die Kamerahersteller Die Versuche der Hersteller, die Aufnahme mehr und mehr zu automatisieren, haben aus den einfachen manuellen Kameras von gestern etwas gemacht, das wie das Cockpit einer Boeing 747 wirkt Ich wei nicht, wie es Ihnen geht, aber auf mich wirkt so ein Cockpit unglaublich einsch chternd Die unkomplizierten Einstellm glichkeiten, die es fr her am Kamerageh use gab f r die Verschlusszeit und, gew hnlich am Objektiv untergebracht, f r die Blende , sind gegen ber W hlschaltern in den Hintergrund getreten, die unz hlige Funktionen f r Landschafts , Blumen , Portr t , Aktions , Sport , Gruppenaufnahmen, Programmiermodus, Zeit und Belichtungsautomatik aufweisen.Es gibt sogar einen Modus f r Bienen auf Blumen Nehmen Sie zu all diesen vermeintlichen Erleichterungen noch den automatischen Wei abgleich, die automatische ISO Einstellung und den automatischen Blitz hinzu, und Sie haben ein sicheres Rezept f r Verunsicherung Das beweisen die vielen Hobbyfotografen, die feststellen mussten, dass diese Automatisierung nur manchmal und nur bei bestimmten Motiven funktioniert Wie mir mein E Mail Posteingang jeden Tag zeigt, gibt es f r Anf nger nichts Schlimmeres und vielleicht nichts Peinlicheres , als gefragt zu werden, wie sie ein wirklich gut gelungenes Foto hinbekommen haben und selbst absolut keine Ahnung haben, wie es ihnen gelungen ist Ich kann mich noch lebhaft an eine Fotografin erinnern, die wirklich ein bemerkenswert gutes Auge hatte Sie arbeitete erst seit elf Monaten mit ihrer neuen Nikon D300 mit einem 18 200 mm Zoomobjektiv, und doch erregte sie unter ihresgleichen Aufmerksamkeit Mit zunehmender Aufmerksamkeit nahmen auch die Fragen an sie zu, vor allem Wie haben Sie das belichtet Als das wochen und monatelang so ging, vermied sie schlie lich, ber ihre Arbeit zu sprechen, und das vor allem aus einem Grund Sie hatte tats chlich keine Ahnung, wie sie es gemacht hatte In ihrer ersten E Mail an mich machte sie unversch mtes Gl ck f r viele ihrer Erfolge verantwortlich, vor allem auf dem Bereich der Belichtung Au erdem f hlte sie sich ziemlich frustriert, da sie anscheinend nicht in der Lage sei, das Thema Belichtung in meinen Kopf zu kriegen Nat rlich schlug ich ihr vor, es mit einer Ausgabe meines Buches zu versuchen Etwa drei Wochen sp ter schrieb sie mir erneut Jetzt ergibt alles einen Sinn Ich kapiere es, und ich fotografiere jetzt mit manueller Belichtung Wie jeder Teilnehmer meiner Kurse, ob online oder nicht, wei , verwende ich das Wort Auto nur, wenn es darum geht, mich von einem Ort zum anderen zu bewegen.Das Prinzip der Belichtung zu verstehen, ist berhaupt nicht schwierig, wie ber 300.000 Fotografen bereits erkannt haben Die einzige Voraussetzung besteht darin, dass Sie die Bedienungsanleitung Ihrer Kamera wegwerfen, nachdem Sie darin eines nachgeschlagen haben, n mlich wie Sie die Bedienelemente auf manuell umschalten Ein kleiner Hinweis dazu Auf jeder digitalen Spiegelreflexkamera finden Sie irgendwo das Symbol M, und wenn Sie das Ger t darauf einstellen, befinden Sie sich auf dem Copilotensitz und sind bereit, den Jungfernflug anzutreten Ja, es mag zun chst erschreckend erscheinen, die Kamera auf M einzustellen, aber haben Sie keine Angst Ich sitze als Flugkapit n an Ihrer Seite.Nachdem Sie das erste Kapitel dieses Buches durchgearbeitet haben, werden Sie allein fliegen k nnen Wenn Sie erst einmal die Freiheit eines solchen Alleinflugs genossen haben, werden Sie sich fragen Wieso habe ich eigentlich jemals geglaubt, ich k nne eine manuelle Belichtung nicht hinkriegen Ganz ehrlich, es ist wirklich so einfach Bei manueller Bedienung steht Ihnen das ganze Spektrum kreativer Belichtungsm glichkeiten offen, und mit jeder neuen Seite werden Sie immer aufregendere fotografische Abenteuer erleben, wenn Sie von einem Thema zum n chsten schreiten.Bryan Peterson ist seit ber 30 Jahren erfolgreicher Werbefotograph Zu seinen Kunden z hlen American Express, BP, Kodak, UPS, Intel, Microsoft u.a Seine Markenzeichen sind der gezielte Einsatz von Farbe und sein Kompositionsstil Beides brachte ihm bereits einige Auszeichnungen ein, unter anderem den prestigetr chtigen New York Art Directors Gold Award Bryan Peterson ist au erdem gesch tzter Autor des Popular Photography Magazins und Autor der vierb ndigen Petersons Fotoschule....

Title : Petersons Fotoschule Der Einstieg - Petersons Fotoschule: Der Einstieg. Mit der richtigen Belichtung zum besseren Foto (Digital fotografieren)
Author :
Rating :
ISBN : 3827247357
ISBN13 : 978-3827247353
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Markt Technik Verlag Auflage 1 1 September 2011
Number of Pages : 176 Seiten
File Size : 776 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Petersons Fotoschule Der Einstieg - Petersons Fotoschule: Der Einstieg. Mit der richtigen Belichtung zum besseren Foto (Digital fotografieren) Reviews

  • linde34
    2019-02-25 12:21

    Hallo,ich habe nun schon ein paar Fotobücher gelesen. Meist jedoch nur halb oder einzelne Kapitel.Die meisten Bücher sind aus meiner Sicht sachlich Richtig, aber unheimlich langweilig zu lesen.Dies ist das erste Buch, welches ich super interessant und spannend finde und dadurch sicherlich direkt komplett gelesen habe.Viele Dinge habe ich in irgend einer Art und Weise sicherlich schon einmal gelesen, aber trotzdemfand ich einige Dinge neu für mich.Daher möchte ich diesem Buch ausdrücklich meine Empfehlung geben...

  • Armin Gläsel
    2019-02-22 08:30

    Ich habe das Buch mit Interesse gelesen und finde, dass es fotografische Themen enthält, die für jeden Fotografen interessant sind.Einmal halte ich es für gut, sich gelegentlich mit den fotografischen Grundlagen zu beschäftigen, dann fand ich die Erörterung der belichtungstechnischen Probleme interessant. Für mich war die Lektüre ein Gewinn und ich werde das Buch wieder in die Hand nehmen, wenn es um grundsätzliche fotografische Probleme geht. Die veröffentlichten Fotos sind toll und unterstützen das, was der Autor im Text erklärt.

  • Martin L.
    2019-03-21 10:18

    Bryan Peterson Schwerpunkt liegt eindeutig auf der manuellen Fotografie. Er gibt hier jeweils zum Thema Ausführungen wie man vorgehen soll. Das Ganze ist noch mit Bildbeispielen ergänzt. Ich habe auch noch die anderen Bücher von Ihm gelesen. Ich finde alle Bücher von Ihm sehr gut geschrieben und bei dem Preis kann man doch nicht meckern. Ich kann es nur weiterempfehlen.

  • Sonne
    2019-02-24 11:19

    Gerade für Anfänger ein guter Ratgeber. Peterson erklärt ausführlich seine Arbeit, lange Bildtexte liefern die nötigen Informationen zur Vorgehensweise. Etwas schade allerdings ist, dass der Autor sich zum Teil etwas kompliziert ausdrückt, was möglicherweise der Übersetzung geschuldet ist. Aber dennoch; ein hilfreiches Buch.

  • Mercy
    2019-03-13 07:14

    Es ist ein Buch für Einsteiger wie der Titel schon sagt. Ich muss aber sagen als Fortgeschrittene habe ich auch noch was dazulernen können! Der Schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig am Anfang, aber es macht Spaß in dem Buch zu lesen. Es werden Sachen anhand von Bilder sehr gut erklärt. Werde mir weitere Bücher von dem Autor holen :)

  • Steppenwolf
    2019-03-04 08:16

    Hier wird es erklärt, so das es jeder versteht. Einfach perfekt und kinderleicht, mit vielen Beispielen und Fotos.Genau das was ein Anfänger in Sachen Fotos wissen soll und muss. Perfekt!

  • Kerstin Bickel
    2019-03-02 12:16

    super Buch, kann man jedem Hobbyfotografen empfehlen, es wird alles super erklärt und man kann die Schritte leicht nachvollziehen.absolut empfehlenswert

  • Uwe Mahlberg
    2019-03-15 08:01

    auch wenn der Titel nach einem Anfängerbuch klingt, werden wertvolle Tips gegeben welche mir auch nach Jahrelanger Fotoerfahrung weiterhelfen. Dank einem Tip eines englischen Kollegen welcher mir die Originalausgabe ausgeliehen hatte, habe ich mir zusätzlich noch die deutsche Version gekauft. Die Übersetzung ist durchaus als gut zu bewerten.