Read Das Leben danach: Was mit uns geschieht, wenn wir sterben by Bernard Jakoby Online

Title : Das Leben danach: Was mit uns geschieht, wenn wir sterben
Author :
Rating :
ISBN : 3784428320
ISBN13 : 978-3784428321
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Langen M ller Auflage 5 August 2001
Number of Pages : 277 Pages
File Size : 897 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Das Leben danach: Was mit uns geschieht, wenn wir sterben Reviews

  • Nathanyia
    2019-05-04 22:14

    Wie alle Bücher von Bernard Jakobi hab ich auch dieses gleich angefangen zu lesen.Es ist sehr interessant und gut geschrieben. Ich freue mich schon drauf, auch noch den Rest zu lesen. Vor allem merkt man bei diesem Autor die Kompetenz. Er weiß, was er schreibt, man kann nachfühlen, was er beim Schreiben gedacht und empfunden hat. Es geht aus jedem Kapitel hervor, dass es ihm ein Anliegen ist, sein eigenes Wissen und seine Erfahrungen auch anderen Menschen zugänglich zu machen, um ihnen die Angst vor dem Tod zu nehmen.Ein wunderbares Buch.

  • Illona Mahnke
    2019-05-25 20:21

    es ist nicht immer einfach, wenn das geliebte Tier geht - mann sucht Trost und Hilfe, daher habe ich mir dieses Buch gekauft und sehr gerne gelesen - und ich lese es auch immer wieder. Kann ich nur empfehlen.

  • Andrea Schmalenberger
    2019-05-14 23:17

    Eine sehr interessante und aufschlussreiche Lektüre, die mich voll in ihren Bann genommen hat, als ich begonnen habe, das Buch zu lesen. Da ich mich seit einiger Zeit mit dem wichtigen Thema, was nach dem Tod kommt, interessiere, war es klar, dass ich mir das Buch sofort kaufe, als ich es zufällig (na ja - es gibt ja keine Zufälle im Leben von uns Menschen) im Internet entdeckt habe. Man kann sich während der Lektüre ein klares und gleichzeitig eindrucksvolles Bild machen, was nach dem körperlichen Tod eines Menschen passiert bzw. was sich ereignet. Für mich ist es jedenfalls gut denkbar, dass die Seele nach dem Tod im Jenseits - in der 4. Dimension - weiterlebt, denn mittlerweile gibt es derart viele Zeugenaussagen von Menschen, die mal klinisch tot gewesen waren und in der Zeit ihres klinischen Todes im Jenseits gewesen sind, z. B. fällt mir gleich Christine Stein ein, die im Jenseits ihre bereits verstorbenen Großeltern getroffen hat und von ihren Großeltern darüber informiert wurde, dass sie aktuell nur auf einen kurzen "Besuch" im Jenseits weilen wird, da sie auf der Erde noch eine Aufgabe zu erledigen habe und deshalb wieder zurückkehren muss. Christine Stein hat nach ihrem einprägenden Erlebnis mit dem Besuch in der 4. Dimension und dem Zusammentreffen mit ihren Großeltern die Aufgabe übernommen, den Menschen und vor allem den Kindern von ihrem Erlebnis zu erzählen und mitzuteilen, dass niemand Angst vor dem Tod haben muss, denn nach dem Tod geht es jedenfalls weiter, die Seele lebt weiter: man kann die Seele nicht sehen, aber sie existiert : Strom kann man mit blossem Auge auch nicht sehen - aber er existiert! Es ist für mich jedenfalls sehr wichtig zu wissen, dass der "TOD" in so gesehen, kein "richtiger endgültiger Tod" ist, sondern nur ein Übergang in eine andere Dimension, die ich mir sehr schön vorstelle - mittlerweile. Ich freue mich auf diese andere Dimension! ES macht auf jeden Fall Sinn, das Buch von Bernard Jakob zu lesen, denn es gibt garantiert Menschen, die denken, dass nach dem Tod alles endet, und wenn sie das Buch gelesen haben, werden sie sehen, dass der Tod eines Menschen nie ein endgültiges Ende ist, da das Bewusstsein unendlich ist!

  • Lichtblick
    2019-05-25 18:15

    Dieses zweite Buch ist ebenso grossartig geschrieben in sachlicher und klarer Form wie „Auch Du lebst ewig." Bernard Jakobys völlig unverbrämte, von Dogmatismus freie Darstellung der Fakten lässt jedem Lesernaturell Freiraum, alles sofort in das eigene Gedankengut einzubeziehen. Hier wird einem endlich mal die Mühe der eigenen Sortierarbeit abgenommen, die man mit den meisten Büchern hat, wenn fast immer autoreneigene, individuelle Sichtweisen dem eigentlichen Thema gegenübergestellt werden. Mit liebevoller Klarheit wird hier aus sehr vielen Veröffentlichungen ein Wissen nahe und auf den Punkt gebracht, das jeden, egal welche Vorbildung er hat, direkt anspricht. „Das Leben danach." ist so packend geschrieben, dass man es kaum aus der Hand legen kann, es sei denn, um die Fülle der eigenen Gedanken dazu sacken zu lassen. Das lebensnahe Wissen und Verständnis des Autors für die brennenden Fragen und die Hilflosigkeit, die jeden Menschen bewegen, sobald er sich persönlich und oft sehr plötzlich mit dem Thema konfrontiert sieht, kommt hier absolut zum Ausdruck: Wie geht es weiter, nachdem ein Mensch aus unserem Begriffsvermögen, unserem Umfeld verschwunden ist, was passiert mit der Seele, unserem Bewusstsein, wenn wir tot sind und wann sind wir eigentlich tot? Hätten wir etwas „besser" machen können? Besonders ergriffen hat mich das authentische Protokoll des jungen Christian, der den Freitod wählte und die Gründe dafür vorher der Welt auf Band in eigenen schlichten Worten mitteilte ohne jede Schuldzuweisung. Ebenso sind seine Mitteilungen über sein Leben danach durch ein Medium aufrüttelnd und tröstlich zugleich. Hier wurde tatsächlich dem ausdrücklichen Wunsch einer Menschenseele entsprochen. Dieses Buch in seiner einmalig präzisen Zusammenfassung sollte wirklich „in jedem Haushalt" stehen.