Read Adolf Galland: General der Jagdflieger - Biographie by Raymond F. Toliver Online

adolf-galland-general-der-jagdflieger-biographie

Raymond F Toliver, Trevor J Constable, Wolfgang Czaia bersetzer , Adolf Galland, General der Jagdflieger, Biographie, Ausgabe 1992, ISBN 3776617551...

Title : Adolf Galland: General der Jagdflieger - Biographie
Author :
Rating :
ISBN : 3776617551
ISBN13 : 978-3776617559
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Herbig Verlag Mai 2001
Number of Pages : 560 Pages
File Size : 972 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Adolf Galland: General der Jagdflieger - Biographie Reviews

  • Panzermeyer
    2019-05-26 20:16

    Ich bin selber in Westerholt gebohren.Auch heute noch wird der General Galland von vielen der älteren Generation mit sehrviel Achtung bedacht.Die Lebensgeschicht von frühster Jugend bis zum Krieg und danach ist sehr anschaulich geschildert.

  • None
    2019-05-02 19:32

    Ein gleichermaßen gut wie unterhaltsam geschriebenes Buch über den jüngsten General der Wehrmacht. Zwei amerikanische Autoren beleuchten sowohl die persönliche Biographie von Adolf Galland als auch die Verflechtungen zwischen Politik und Militär, ein Thema, das in unserer Zeit nichts an Aktualität verloren hat. Auch interessante Einblicke in die internen Machtkämpfe der Regierenden des 3.Reiches, die ihren Eingang in den Kriegsverlauf fanden, werden unter Bezug auf erst vor einigen Jahren freigegebene Dokumente gut und anschaulich herausgearbeitet. Für Interessierte der Militärgeschichte und der Jagdfliegerei im 2. Weltkrieg ein sehr empfehlenswertes Buch!

  • Martin
    2019-05-22 16:17

    Einfach toll geschrieben und dargestellt.In diesem Buch wird die Geschichte des Adolf Galland beschrieben, von den Anfängender Fliegerei in der heimatnahen Umgebung bis zum Aufstieg zurhöchsten Führungsriege in den Offiziersrang, die ihm nie gefallen hat und auch nie seine Sache war, denn Adolf Galland war in seinem Herzen Flieger durch und durch. Nach anfänglichenschnellen Erfolgen der Luftwaffe wird Galland nicht müde immerwieder auf die Unzulänglichkeiten der Weiterentwicklung derverschiedenen Flugzeugtypen wie Bewaffnung, Reichweite usw.hinzuweisen. Doch dies wird von der Führung (Hitler/Göring)immerwieder beiseite geschoben. Ausreichende Jagdfliegerbegleitung für Deutsche Bomber beim Angriff auf England werden vom Tisch gewischt wie die allgemeine Sicht der Fronterfahrenen Piloten, dass vermehrt auf Jagdfugzeuge gesetzt werden muss beim Angriff der Bomberstaffeln wie bei der Verteidungung des eigenen Landes.Dauerhaftes Vorsprechen bei den wie immer Starrsinnigen Vor-gesetzten wird immer wieder abgeschmettert. Hier wird wiederdeutlich, wie erfahrene Piloten wie Galland in ihrer Richt-igkeit und Standhaftigkeit immer wieder unterdrückt wurden undvon den Fronteinsätzen bis zum Schreibtisch degradiert wurden.Denn diese Herren der Lüfte führten doch eigentlich ein rechteigenes Leben, mit sich selbst und mit ihren Gegnern. ZumTeil entstanden daraus nach Kriegsende sogar freundschaftlicheBeziehungen unter ehemaligen Gegnern.