Read Der Sextant: Technik und Handhabung by Dag Pike Online

der-sextant-technik-und-handhabung

F r Generationen von Seeleuten und Fliegern war der Sextant das wichtigste Navigationsinstrument Er gestattet eine Positionsbestimmung mit guter Genauigkeit Aber erst die Kombination von Sextant und Chronometer erm glicht eine sichere Navigation ber die Weltmeere.Elektronische Navigationssysteme sind genauer und einfacher zu handhaben aber leider technisch anf llig und in Zeiten weltpolitischer Krisen nicht unbedingt zuverl ssig Deshalb sollte jeder Navigator in der Lage sein, den Sextanten zu benutzen und aus den gewonnenen Werten seine Schl sse zu ziehen.Dieses Buch beschreibt, wie der Sextant funktioniert, liefert praktische Hinweise zum Gebrauch, erkl rt, wie das Instrument abgelesen wird und wie eine H he oder ein Winkel geschossen wird Ferner beschreibt es, wie er justiert wird und wie Fehler beseitigt werden k nnen Schlie lich gibt es noch Tipps zur Pflege des Ger tes.F r alle, die sich bei der Navigation nicht nur aufs Kn pfchendr cken beschr nken, bietet dieses Buch eine verst ndliche und praxisgerechte Einf hrung in eine Methode der Navigation, die sich seit Jahrhunderten bew hrt hat und auch heute noch l ngst nicht berholt ist....

Title : Der Sextant: Technik und Handhabung
Author :
Rating :
ISBN : 9783768815598
ISBN13 : 978-3768815598
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Delius Klasing Auflage 4 Auflage 2013 10 August 2004
Number of Pages : 96 Seiten
File Size : 782 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der Sextant: Technik und Handhabung Reviews

  • Garfield
    2018-12-12 16:14

    der Autor gibt eine umfangreiche Beschreibung von Sextanten ab (auch über die Vor- und Nachteile entsprechender Aufbewahrungsbehälter).Alles in Allem nicht uninteressant - ich hatte mir jedoch wesentlich mehr Informationen über den praktischen Einsatz und die Verwendung erhofft gehabt (ein paar nachvollziehbare praktische Übungen usw.) - aber da konnte zumindest ich nicht wirklich viel entnehmen.

  • Fleck
    2018-12-08 17:25

    Ich habe "Astro Navigation. Ohnen Formeln- praxisnah" von Bobby Schenk und "Der Sextant" von Dag Pike Buch zusammen gekauft um objektiv ebtscheiden zu können.Fazit: "Der Sextant" von Dag Pike ist völlig unbrauchbar um sich über Navigation mit dem Sextant kundig zu machen!Seitenweise wird völlig banales Zeug geschrieben. Allein die "Anleitung" um den Sextant aus seinem Kasten zu nehmen geht über drei(!!) Seiten!Ständig Wiederholungen, Seite um Seite Text ohne Bilder,kein Zusammenhang, nur graue Theorie, einfach untauglich als Lehrbuch.Zum Glück ist das Buch von Schenk genau das Gegenteil, ich kann es nur empfehlen!

  • Stephan Schmitt
    2018-11-26 14:12

    Ich muss den negativen Kritiken leider recht geben, das Buch ist zum Erlernen der Navigation mit dem Sextanten nicht geeignet. Ich hätte mir praktische Übungen und einen inhaltlich-didaktischen roten Faden gewünscht - gibt es aber leider nicht.Richtiggehend geärgert habe ich mich über die ständigen inhaltlichen Wiederholungen und die Beschreibungen von Banalitäten, wie auch in anderen Rezensionen bereits erwähnt.Dieses Buch ist leider nicht empfehlenswert.

  • rseibt
    2018-12-13 12:37

    Das buch orientiert sich etwas an der Histiorie, ist aber leicht verständlich. Bobby Schenk ist besser als Lernbasis.Ausstattung und Aufmachung aber wertig.

  • Henk the KNIFE
    2018-11-25 15:18

    Besitze einen russischen Sextanten nach freiberger Bauweise.Da war dies schon recht hilfreich.Immmmmmmer diese dummen verbleibenden Wörter. Stupid System

  • Sarah Kühne
    2018-12-05 15:21

    Dieses Buch ist als Geschenk zum Üben mit einem Sextant genau richtig gewesen! Der Beschenkte ist sehr zufrieden und erfolgreich.

  • Marko  Lodde
    2018-12-01 15:40

    dieses Buch ist sehr zu empfehlen sehr Informativ . Es gibt nicht viel Informationen über die Anwendung des SextantenDanke dafür

  • M. Senzel
    2018-11-18 14:13

    Das Buch ist eine einzige Enttäuschung. Ich kann nur dringend davon abraten. Auf über 90 Seiten findet sich eine Wiederholung nach der anderen. Die Kapitel erstrecken sich über seitenweise nicht enden wollende sinnlose Phrasen. Der wichtigste Aspekt, weshalb ich mir das Buch gekauft habe, wird in diesem Buch nicht einmal erwähnt: Wie überträgt man den am Sextant abgelesenen Winkel und die dazu notierte Uhrzeit auf eine Karte? Sinn und Zweck eines Sextanten ist es nunmal, die Position zu bestimmen. Auf diese meiner Ansicht nach essentielle Frage gibt das Buch keine Antwort. Da erklärt der Autor lieber auf fast einer ganzen Seite, dass mit der Teleskophalterung das Teleskop gehalten wird. Fazit: Das Buch ist absolut nutzlos.