Read Grundkonzepte der Psychotherapie: Mit Online-Materialien zum Download by Jürgen Kriz Online

grundkonzepte-der-psychotherapie-mit-online-materialien-zum-download

Der ideale Einstieg in die Psychotherapie Das Lehrbuch hat sich seit dem ersten Erscheinen als Grundlagenwerk zur Psychotherapie etabliert Es bietet einen kursorischen berblick ber die unterschiedlichen therapeutischen Ans tze J rgen Kriz skizziert dabei die gro en Linien, wie sich z.B tiefenpsychologische von verhaltenstherapeutischen Ans tzen und diese wiederum von humanistischen Verfahren unterscheiden In der neuen Auflage sind auch die neueren psychotherapeutischen Verfahren wie Emotionsfokussierte Therapie, Schematherapie oder Mentalisierungsbasierte Therapie enthalten Online werden Fallbeispiele, die das therapeutische Vorgehen verdeutlichen, angeboten.Aus dem Inhalt Entstehung der Psychotherapie Psychoanalyse Individualpsychologie Analytische Psychologie Bioenergetische K rperpsychotherapien Transaktionsanalyse Neuere Entwicklungen der psychodynamischen Psychotherapie Lerntheoretische Verhaltenstherapie Kognitive Verhaltenstherapie Rational emotive Therapie Neuere Entwicklungen der Verhaltenstherapie Personzentrierte Psychotherapie Gestalttherapie Logotherapie und Existenzanalyse Psychodrama Neuere Entwicklungen der humanistischen Psychotherapie Systemische Therapie mit Familien Systemische Therapie gest rter Kommunikation und Paarbeziehung Neuere Entwicklungen der systemischen Psychotherapie Epilog Ein integratives Modell der Psychotherapie...

Title : Grundkonzepte der Psychotherapie: Mit Online-Materialien zum Download
Author :
Rating :
ISBN : 3621280979
ISBN13 : 978-3621280976
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : Beltz Auflage 7., vollst ndig berarbeitete und erweiterte 18 August 2014
Number of Pages : 401 Pages
File Size : 887 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Grundkonzepte der Psychotherapie: Mit Online-Materialien zum Download Reviews

  • Amazon Kunde
    2019-02-17 04:57

    Dieses Werk habe ich als Einstiegsliteratur gewählt. Es ist für mich nicht ohne Wikipedia & Co. zu bewältigen, aber sehr gut strukturiert und ich behalte immer den Überblick. Interessant geschrieben. Trotz Konzentration auf das Wesentliche nicht trocken.

  • Von Wolkenstein
    2019-01-19 02:54

    Die Verschiednen Methoden sind logisch aufgeschlüsselt und sehr gut erklärt. Sehr verständlich und auch für HPP meiner Meinung nach ein Must Read.

  • Amazon Kunde
    2019-01-24 05:41

    Die einzelnen Themen sind gut sortiert. Und diese auch verständlich geschrieben. Eine wertvolle Hilfe für das Studium oder andere Fortbildungsmaßnahmen.

  • M. Lehmann-Pape
    2019-02-07 03:09

    Gegen eine „Verblassung der Konturen“ wendet sich Jürgen Kriz von Beginn an explizit und bietet mit dieser Zielsetzung in seiner Darstellung der Grundkonzepte eine deutliche Abgrenzung auch der einzelnen psychotherapeutischen Zugänge aus psychodynamischen, verhaltenstherapeutischen, humanistischen und systemischen Ansätzen.Die „fundamentalen Sichtweisen und konzeptionellen Arbeitsgrundlagen psychotherapeutischen Handelns überschauen zu können“, das ist sein Anliegen und hierzu liefert er nun bereits in 7. Auflage eine sehr übersichtlich strukturierte Handhabung, die seine Ziele bestens erfüllt.Neu und überarbeitet findet sich dabei ein Ausblick auf eine integrative Sicht auf Psychotherapie und, vor allem, werden zu den Grundkonzepten je „neuere Entwicklungen“ in den einzelnen Ausrichtungen und Konzepten aufgenommen und benannt.Hierbei bietet Kriz auch einen (wichtigen) dezidierten Blick auf die spezielle Entwicklung in Deutschland seit 1999 mit dem Inkrafttreten des Psychotherapeutengesetzes mitsamt seiner damit einhergehenden massiven Eingrenzung „anerkannter“ Verfahren.Um auf die neueren Entwicklungen in ausreichender Form eingehen zu können, hat Kriz das gesamte Buch erkennbar gestrafft, ohne dabei jedoch die wichtigen und wesentlichen Inhalte „an den Rand zu drängen“.So findet der Leser in den vier großen Hauptteilen (Psychodynamische Psychotherapie, Verhaltenstherapie, humanistische Psychotherapie, Systemische Therapie) weiterhin eine klare und in der Form übersichtliche Darstellung der aus diesen Grundkonzepten entstandenen Differenzierungen, die mit den einleitenden Betrachtungen zur „Entstehung der Psychotherapie“ eine fundierte und klare Grundlage im Buch finden.Von der Psychoanalyse über die Individualtherapie und Transaktionsanalyse, von der Verhaltenstherapie in „Reinkultur“ über die KVT zur Rational-Emotiven Therapie, von der Personenzentrierten Psychotherapie über die Gestalttherapie zum Psychodrama hin und mit dem Blick auf das systemische Grundkonzept und seine Verzweigungen (bis hin zur „narrativen Therapie“), zeigt Kriz sachkundig die Anfänge, die Differenzierungen und den gegenwärtigen Stand der Diskussion und Praxis der einzelnen Therapieformen auf.Sein ausblickender Vorschlag zu einer „Personenzentrierten Systemtheorie“ als mögliches „ganzheitliches Konzept von Psychotherapie“ (unter Einbeziehung und Verweis gerade der neueren Entwicklungen in allen Grundrichtungen der Psychotherapie) fasst vielfach die Ergebnisse der Hauptteile zusammen und bietet einen diskussionswürdigen Vorschlag für ein integratives Konzept (auch im Blick auf die Gesetzeslage gerade in Deutschland).Konvergenzen der Grundrichtungen, die aus Jahrzehnten der praktischen Erfahrung sich nun heraus kristallisieren und die Kriz präzise benennt.Alles in allem ein fundiertes, breit zu empfehlendes Grundlagenwerk, das einen differenzierten und sachgerechten Überblick über die Konzepte der Psychotherapie bietet, der in dieser konzentrierten und einfach zugänglichen Form kaum an anderem Orte zu finden ist. Mit einem Ausblick der „Konvergenz“, in dem viele der Ergebnisse der letzten Jahrzehnte überzeugend zusammenfließen.

  • Whosa
    2019-02-04 02:08

    Der Kriz gehört an unserer Uni zur Prüfungsliteratur. Aus diesem Grund habe ich ihn gekauft und gelesen.Jedoch ist die Struktur des Buches schlecht nachvollziehbar und auch die einzelnen Kapitel sind schlecht recherchiert und schlecht strukturiert. Vieles wiederholt sich und man liest ständig mit dem Gefühl "Das hab ich doch vorhin schon irgendwo gelesen.". - sehr unangenehm. Letzten Endes musste viel zusätzliche Literatur hinzuziehen, um alles nachvollziehen zu können. Daher nur zwei Sterne.

  • olli2308
    2019-02-11 04:57

    Schon seit 1985 informiert dieses Buch von Prof. Jürgen Kriz nicht nur Psychologie-Studenten über die Grundlagen der verschiedenen psychotherapeutischen Richtungen und ist 2014 in 7. Auflage erschienen, diesmal statt einer CD mit einem Zugang zu umfangreichen Fallbeispielen im Internet. Aufgeteilt in die vier grundsätzlichen Richtungen psychodynamische Psychotherapie, Verhaltenstherapie, humanistische Psychotherapie und systemische Therapien, gibt das gar nicht so trockene Lehrbuch einen übersichtlichen, fundierten und umfassenden Überblick über den heutigen Stand der Psychotherapie.Gerade für Menschen, die an der historischen Entwicklung der „Seelenkunde“ interessiert sind, bietet dieser „Wissensschmöker“ sehr viele interessante Informationen. Alle psychotherapeutischen Methoden der verschiedenen Richtungen werden historisch eingeordnet, in ihrer Entstehungsgeschichte beschrieben, mit ihren wichtigsten Methoden vorgestellt, in ihren aktuellen Entwicklungen skizziert, zusammengefasst und für das leichtere Lernen am Ende jedes Kapitels mit Verständnisfragen versehen.Erwähnung findet auch das Psychotherapeutengesetz von 1999, dass in der ganzen Welt einmalig sein dürfte und in Deutschland nur noch die Verhaltenstherapie und die psychodynamische Psychotherapie als zugelassene Verfahren anerkennt, und damit die humanistischen und systemischen Methoden aus den Krankenkassenleistungen trotz nachweisbarer Wirksamkeit ausschließt. Dies bestimmt nach Kriz nicht nur die Struktur deutscher Psychotherapie, sondern greift indirekt auch massiv in die Lehre und Forschung an unseren Universitäten ein.Für Therapeuten bietet das Grundlagenwerk einen wertvollen Blick über den Tellerrand der eigenen therapeutischen Ausbildung, aber auch Klienten und Patienten können sich vor einer möglichen Therapie über die Schwerpunkte der jeweiligen Methode informieren. Sehr wertvoll ist in diesem Zusammenhang auch der Blick in die vielen Fallbeispiele (jeweils mindestens 2 pro Methode), sodass auf zusätzlichen 160 PDF-Seiten im Internet sehr viele praktische Anwendungen der Psychotherapie-Methoden (inklusive wörtlich wiedergegebener Dialoge) ein sehr lebendiges Bild zeichnen.