Read Orkus: Reise zu den Toten by Gerhard Roth Online

orkus-reise-zu-den-toten

32 Jahre lang hat Gerhard Roth an seinen beiden Romanzyklen Die Archive des Schweigens und Orkus gearbeitet ein einzigartiger Kosmos der Literatur und des Denkens, der neben klassischen Romanen auch dokumentarische und essayistische B nde umfasst.Der Band Orkus ist der Schlussstein dieser monumentalen Arbeit ein autobiographischer Roman, in dem das Leben des Autors mit dem seiner Figuren auf faszinierende Weise verschmilzt Orkus ist die Essenz eines Schriftstellerlebens ein Buch ber das Wesen des Menschen, die Wahrnehmung der Welt, die Suche nach einer anderen Wirklichkeit Eine lange Reise zu den Toten und der grandiose Versuch, das Leben zu verstehen, ohne es zu zerst ren.Zum Werk von Gerhard Roth gibt Auskunft der Materialienband Die Zeit, das Schweigen und die Toten , herausgegeben von J rgen Hosemann....

Title : Orkus: Reise zu den Toten
Author :
Rating :
ISBN : 3596183030
ISBN13 : 978-3596183036
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : FISCHER Taschenbuch Auflage 1 23 Mai 2012
Number of Pages : 672 Seiten
File Size : 781 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Orkus: Reise zu den Toten Reviews

  • Biebl Karl-Heinz
    2019-05-16 02:58

    seit zehn jahren erscheinen nun die bücher des zyklus "orkus" von g. roth. die ersten fünf als romane, die mich jeweils sofort völlig vereinnahmt haben, an deren ende aber ich jedesmal den buckdeckel verstört zugeklappt habe. jedesmal befand ich mich bei der lektüre in einer bewusstseins-zwischenwelt von wachtraum, wiedererkannten örtlichkeiten, erschrecken und wenig liebenswertem. danach kam "das alphabet der zeit" - eine autobiographie. wie das denn nun konzeptionell in diesen zyklus dazupasst, dem fünf romane voranstanden, war die frage, die sich mir stellte. dann "die stadt. entdeckungen im inneren von wien" - eine landvermessung der lokationen der vorangegangenen bücher. aha. und nun also "orkus", der abschlussband des gesamten zyklus. der macht nun alles klar und undurchsichtig wie je. roth verwebt darin autobiographie und personal der fünf romane mit zusätzlichen begegnungen, von denen man nicht sagen kann, ob sie real oder erfunden sind; es ist, als befände man sich in einem spiegelkabinett, in dem man nicht entscheiden kann, ob die personen rundherum spiegelungen sind oder real oder spiegelungen von spiegelungen. roth verursacht damit bei mir (wie auch mit den romanen) lustvolles unwohlbefinden, von dem man möchte, es möge bald zu ende gehen aber niemals vorbei sein. "orkus" ist das konzentrat von literatur; von barocker überschwänglichkeit bei gleichzeitiger bauhaus-sachlichkeit, wahn und witz, roth und schwarz.