Read Technische Mechanik: computerunterstützt mit 3 1/2″-HD-Diskette by Jürgen Dankert Online

technische-mechanik-computeruntersttzt-mit-3-1-2-hd-diskette

In keinem anderen Fach mu dem Studenten so fr h und so umfassend der gesamte schwieri ge Weg der L sung von Ingenieur Aufgaben zugemutet werden wie in der Technischen Mechanik Er mu Probleme analysieren, das Wesentliche erkennen und ein reales Objekt in ein physikalisches Modell berfuhren Das sich daraus ergebende mathematische Problem mu gel st werden, und die Deutung der Ergebnisse, die wieder den Zusammenhang zum realen Objekt herstellt, schlie t den Kreis Auf einem besonders schwierigen Teilst ck dieses Weges ist der Computer zu einem au er ordentlich starken Helfer geworden Die Zeit, die fr her dem m hsamen Ein ben von L sungsalgorithmen geopfert werden mu te, steht heute f r die Problemanalyse und das Studium des Grundlagenwissens zur Verf gung, das Trainieren der so eleganten wie aufwendigen graphischen Verfahren geh rt der Vergangenheit an Bei der angemessenen Aufbereitung der Ergebnisse Diagramme, Funktionsverl ufe, Verformungsbilder, ist der Computer ohnehin konkurrenzlos Aber der Computer bleibt f r den Ingenieur nur ein Werkzeug Die eigentlichen Schwierig keiten, die im Erfassen der Zusammenh nge, dem Beherrschen von Methoden zur Analyse und L sung von Problemen liegen, kann er ihm nicht abnehmen Er kann ihn aber von dem Ballast befreien, dessen Bew ltigung fr her h ufig so dominierend war, da der Lernende nicht mehr zum Kern des Problems vordringen konnte Der Ingenieur in der Praxis mit den nicht akademischen Problemen stand sogar oft vor un berwindlichen Schwierigkeiten....

Title : Technische Mechanik: computerunterstützt mit 3 1/2″-HD-Diskette
Author :
Rating :
ISBN : 3519065231
ISBN13 : 978-3519065234
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Vieweg Teubner Verlag Auflage 1994 1 Januar 1994
Number of Pages : 303 Pages
File Size : 866 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Technische Mechanik: computerunterstützt mit 3 1/2″-HD-Diskette Reviews

  • Klein
    2019-02-27 04:55

    Jedem ist grundsätzlich das Seine. Mir hilft dieses Buch aber schon sein 6 Jahren immer wieder. Relativ einfache Erklärung der Themen mit anschließender Begleitung mehrerer Aufgaben zu diesem Thema.

  • Just
    2019-03-01 04:37

    Relativ dickes Buch, mit ausführlichen Themendarlegungen und Beispielen. Gut ist auch die Online-Verfügbarkeit von Beispielaufgaben/ Klausuraufgaben. Zum Teil aber doch bei Beispielrechnungen etwas kurz gefasst (für Anfänger). Soweit aber auch für Einsteiger in TM empfehlenswert, da hier (behaupte ich) soweit alles enthalten und erklärt ist.

  • Erik259
    2019-03-20 22:36

    Für Studenten des Maschinenbaus eine kostengünstige alternative zum bewährten "Dankert"! Preislich also eine echte Bereicherung, wenn man das Buch für sich selbst haben möchte und nicht aus der Bibliothek ausleihen will bzw. Nutzer, die es oft benutzen.

  • Nici JA
    2019-02-24 04:29

    Schaut euch lieber das Buch vorher an, ich studiere Maschinenbau und wollte mir damit helfen, ich habe mich versucht hineinzuarbeitenfinde es aber echt nicht gut, hab nun zuhause ein teueres unbenutzes Buch wer will kann es haben

  • Frank
    2019-03-19 22:57

    Ich habe in diesem Semester die Vorlesung Technische Mechanik I besucht und parallel mit drei Büchern gearbeitet, unter anderem mit Dankert/Dankert, Hagedorn und dem "Führer" Gross. Meine Rezension bezieht sich also vor allem auf das erste Drittel dieses Lehrbuches. Am Anfang war ich sehr angetan sowohl vom Layout als auch dem Lehrkonzept und in einem ist der Dankert sicherlich unschlagbar: Im zusätzlichen Angebot an Übungsaufgaben etc. im Internet. Dennoch habe ich beim direkten Vergleich mit den anderen Standardwerken dann doch gravierende Mängel festgestellt, die mich inzwischen dazu bewegen, dieses Buch gar nicht mehr als Nachschlagwerk zu verwenden.Der Grund dafür ist sehr simpel: Trotz des Umfanges fehlen zu viele elementare Grundlagen der Vorlesung. Das, was im Dankert enthalten ist, wird sehr sehr ausführlich für ein sehr niedriges Niveau erklärt, nur leider ist das deutlich weniger, als eine Einführungsvorlesung in die Technische Mechanik von einem erwartet. Das große Gebiet der Schnittkraftverläufe kann man so z.B. auch mit dem Dankert bearbeiten, aber es bleiben dennoch einige Fragen offen. Das Föppl-Symbol, das oftmals am schnellsten geht, fehlt ebenso wie die Erklärung des punktweisen Freischneidens. Die dargestellten Methoden sind damit zwar korrekt und anwendbar, jedoch für eine Klausur nicht zielführend, da zu langamtig und umständlich. Völlig irritiert hat mich aber das Thema Gleichgewichtslagen, da hier im Vergleich zur Vorlesung nicht einmal im Ansatz die Begriffe Potential usw. auftauchen. Das ganze wird auf sehr wenigen Seiten anhand einer Feder exemplarisch dargestellt und auf eine Lösung sogar verzichtet. Somit hätte ich alleine mit dem Dankert das Kapitel Gleichgewichtslagen und Potential nicht bearbeiten können. Ähnliches gilt für die virtuelle Arbeit.Ohne weiter ins Detail gehen zu wollen, bleibt damit festzuhalten, dass der Dankert zwar in dem, was er darstellt, sicherlich angenehm zu lesen ist, für mich als Universitätsstudent aber bei weitem nicht ausführlich genug ist, um auch nur TM I zu bestehen. Genau das erwarte ich aber von einem Lehrbuch der TM.Nachtrag: In Auflage 5 befindet sich eine sehr späte Erklärung zu den Prinzipien der Mechanik auf Seite 655, also am Ende des Buches. Hier werden die Begriffe virtuelle Arbeit und Potenzial eingeführt, meines Erachtens aber wirklich spartanisch und zu knapp. Aber es ist im Buch enthalten, auch wenn leider im Text keinerlei Vermerk auf diesen "Anhang" zu finden ist. Wie ich beschrieben habe, kann ich das Buch nicht für Studenten der TM I empfehlen, die parallel zur Vorlesung ein Begleitlehrbuch durcharbeiten wollen, da ist z.B. der Gross wesentlich besser geeignet, aber diesen Nachtrag wollte ich der Vollständigkeit halber erbringen. Sehr zu loben sind auf jeden Fall die vielen Beispiele des Dankerts.

  • Alex
    2019-02-22 23:46

    Sehr gut. Insbesondere in Hinblick auf die Spannungsherleitungen und wie man zu den Formänderungsenergien kommt.Ferner sind ausgührliche Übungsaufgaben mit Lösungen gegeben.Außerdem wird eine Grundlegendes numerisches Verfahren erläutert.

  • u11i
    2019-03-22 02:39

    Von allen Lehrbüchern über Technische Mechanik, die ich kenne (das dürften etwa ein Dutzend sein), ist dieses Buch von Dankert und Dankert mein Favorit.Ich war Assistent für Technische Mechanik an der Universität und gebe seit einigen Jahren Vorlesungen in entsprechenden Fächern an Univesität und Hochschule. Dabei empfehle ich dieses Buch.Das Buch ist umfassend. Ausgehend vom klassischen Inhalt der Technische Mechanik (Statik, Elastostatik, Kinematik, Kinetik) schlägt es Brücken zu den Lehrgebieten Festigkeitslehre, Maschinendynamik, Prinzipien der Mechanik, Numerische Methoden, Finite Elemente.Gegenüber vielen anderen Büchern sehe ich dabei folgende Vorteile:a) Klare Struktur: Beispielsweise werden wichtige Sätze und Zusammenhänge durch Rahmen hervorgehoben.b) Die Skizzen sind anschaulich und sehr schön gezeichnet.c) Das Schnittprinzip wird in Skizzen konsequent eingehalten. Keine Kräfte ohne Schnitt. Das sieht man sonst leider selten, obwohl dies didaktisch - so glaube ich - äußerst wichtig ist. Denn nur so entstehen selbsterklärende mechanische Ersatzsysteme. Auch Gewichtskräfte werden hier auf ein "Wegschneiden" der Massen zurückgeführt.d) Die zahlreichen Rechenbeispiele sind sehr anschaulich und üben die Verwendung der mitgelieferten Software (nun wohl per Download).e) Es liest sich einfach gut.Das Buch ist gut als Lehr- und auch Nachschlagewerk für Studenten (FH und Uni), Ingenieure, Forscher. Wer die Technische Mechanik vom Fundament her durchdringen will wird das Buch mögen.

  • Tante-Inge
    2019-02-21 01:57

    Bei diesem Buch handelt es sich um ein gutes Buch, dass parallel zur Vorlesung keine Fragen offen lässt.Es gibt aber definitiv besser erklärte Bücher. Ohne Vorlesung fände ich es doch an manchen Stellen zu kompliziert und unübersichtlich geschrieben und gestaltet.Was mich aber doch zum Kauf überredet hat, ist das Zusammenspiel von PC und Lehrbuch, was ich einfach Zeitgemäß finde.Alles in allem also ein gelungenes Werk, was aber manchmal 2 mal gelesen werden muss.