Read Die Winterrose: Roman (Rosen-Trilogie, Band 2) by Jennifer Donnelly Online

die-winterrose-roman-rosen-trilogie-band-2

London, 1900 Die junge India Selwyn Jones bewegt sich in den feinsten Kreisen Bis sie als rztin im ber chtigten Viertel Whitechapel zu arbeiten beginnt und dort in leidenschaftlicher Liebe zu dem gef rchteten Gangsterboss Sid Malone entbrennt Voller Dramatik und Sinnlichkeit erz hlt Jennifer Donnelly, die Autorin der international erfolgreichen Teerose , von ihrer unbeugsamen Heldin India....

Title : Die Winterrose: Roman (Rosen-Trilogie, Band 2)
Author :
Rating :
ISBN : 3492252818
ISBN13 : 978-3492252812
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Piper Taschenbuch Auflage Ungek rzte Taschenbuchausgabe, Oktober 2008
Number of Pages : 777 Seiten
File Size : 787 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Winterrose: Roman (Rosen-Trilogie, Band 2) Reviews

  • Christy M.
    2019-01-07 00:29

    Ich dachte an den 1. Teil kann so schnell kein anderes Buch heranreichen geschweige denn fast noch besser sein, aber...... dieses Buch hat es geschafft! Der zweite Teil ist tatsächlich genau so gut wie der erste.Ich würde sagen die Geschichte wird reifer und spannender und mit den verschiedenen neuen Charakteren kommen genau so viele Intrigen und Verbrechen hinzu und ebenso viel Liebe und Romantik die einen dahinschmelzen lassen.Der Schreibstil ist wirklich unglaublich gut, gefühlvoll und so bildlich, dass man sich wirklich als Teil der Geschichte fühlt. Man riecht den Tee und auch das Dreckswasser der Themse und fühlt und fiebert und leidet mit den verschiedenen Charakteren mit.Uneingeschränkt empfehlenswert!

  • Kathy73
    2018-12-30 21:11

    Nachdem ich den ersten Teil "Die Teerose"  von Jennifer Donnelly verschlungen habe, war es für mich ein MUSS auch die Fortsetzung "Die Winterrose" zu lesen.Auch dies sind wieder großartige Zeilen, die spannend aber auch sehr gefühlvoll geschrieben sind. Man liest mit Faszination die Geschichte der jungen India Selwyn-Jones. Eine Frau aus der Oberschicht, die aus diesen feinen Kreisen ausbricht und sich in das wirkliche und reale Leben des 19.Jahrhundert begibt. Für India wird der Ausbruch zu einem großen Abenteuer und einer großen Reise. Beschwerlich und mühsam meistert sie ihren Weg aber auch die große, wahre Liebe wird in ihrer Geschichte eine wunderbare Rolle spielen.Man muss nicht unbedingt den ersten Teil gelesen haben, um in "Die Winterrose" reinzufinden. Dieser Roman ist grundsätzlich eine neue Geschichte, die nur in einigen wenigen Punkten auf den ersten Teil aufbaut.Fazit: Wunderschön, spannend - ein toller Geschichts- und Liebesroman.---

  • G. Bogner
    2019-01-11 17:21

    Fiona und Joe, die wir aus der Teerose kennen, leben inzwischen mit ihrer Familie glücklich und zufrieden in London. Einziger Wermutstropfen ist Fionas Bruder Charlie, alias Sid Malone, der als Unterweltsboss zunehmend in Gefahr gerät und von Fiona verzweifelt gesucht wird.Die junge adlige Ärztin India Selwyn-Jones arbeitet erst kurz in einer Praxis in Whitechappel, wo sie Bekanntschaft mit den Sorgen und Nöten der armen Leute macht. Eines Tages begegnet sie dem Verbrecherboss Sid Malone, den sie zwar verabscheut, sich aber gleichermaßen angezogen fühlt. Die Situation ist nicht einfach für India, da sie bereits seit Jahren mit dem Abgeordneten Freddie Lytton verlobt ist, der hochfliegende Pläne hat und sie zunehmend unter Druck setzt.Mir hat die Fortsetzung mindestens genauso gut gefallen wie die Teerose. Die Verwicklungen der Hauptprotagonisten India und Sid sehr spannend mit zu verfolgen. Außerdem machen wir die Bekanntschaft von Fionas kleinem Bruder Seamie und Willa Alden, deren Geschichte dann in Die Wildrose" erzählt wird.Teil 1: Die TeeroseTeil 2: Die WinterroseTeil 3: Die Wildrose

  • leser66
    2018-12-29 01:13

    Oftmals lassen Fortsetzungen von sehr erfolgreichen Büchern ja zu wünschen übrig, da die Geschichten entweder nicht mehr genug hergeben für ein weiteres Buch oder nicht mit gleichem Aufwand hergestellt werden.Dies kann man hier getrost vergessen. Das Buch steht der "Teerose" in nichts nach. Ich finde es fast sogar noch etwas besser. Einige Charaktere aus Buch 1 werden fortgeführt, andere neu eingeführt. Sie übernehmen dann auch die Hauptgeschichten.Schön fand ich, dass nun nicht mehr Händlergeschäfte und Armut im Vordergrund standen, sondern jetzt die Medizin und hier speziell Frauen in medizinischen Berufen zu Anfang des 20. Jahrhunderts thematisiert wurden und die Story dann auch noch nach Afrika wechselt. Das bot überraschende Wendung, interessante neue Spielszenen.Das letzte Buch der Reihe (Winterrose) habe ich direkt danach gelesen, weil ich wissen will, wie es mit einigen Charakteren weiter geht.Der Schreibstil gefällt mir gut. Es ist beste Unterhaltung und dabei nicht zu platt.Einige der Verlag hätte sich mehr Mühe geben können. Wie schon bei "Teerose" gibt es im Ebook immer mal wieder auseinandergrissene Worte oder fehlende Leerzeichen. Das war in beiden Ausgaben auffällig. Bei "Teerose" gab es zudem auch noch Schreibfehler. Generell verzichtet man auf die Neue Deutsche Rechtschreibung, was ich generell nicht gut finde. Verlage sollten sich hier an die Vorgaben halten, damit Gleichheit herrscht. Mich nervt jedenfalls ein dass mit ß.

  • Tatjana Heßler
    2019-01-01 19:06

    Wer die Winterrose lesen möchte, muss vorher nicht zwangsläufig die Teerose gelesen haben, aber es ist schon hilfreich, um die Zusammenhänge der Familie zu verstehen. Die Winterrose war für mich der spannendste Band der Trilogie, aber das ist natürlich Geschmacksache. Für das Buch (oder die Trilogie im Allgemeinen) spricht, dass meine gesamte Familie die Bücher verschlungen hat. Sogar die Männer, die für "Schnulzen" nichts übrig haben. Jennifer Donnelly ist es gelungen mehrere Genre zu vereinen: Liebe, Abenteuer, Krimi, Familiensaga

  • Verena95
    2019-01-19 01:02

    Ich war ja auch schon von der Teerose sehr beeindruckt und begeistert.Auch dieser 2. Teil der Triologie um Fiona Finnegan war wieder so rasant, daß ich ihn kaum aus der Hand legen konnte. Auch fand ich sehr schön, daß man diesen Teil lesen könnte, ohne den Vorgänger zu kennen.Mittlerweile ist Fiona eine verheiratete Frau und lebt in London.Hier lebt auch die junge India, die gerade Ärztin geworden ist und von einem Krankenhaus für arme Leute träumt. Fiona taucht immer mal wieder auf, ist aber eher eine "Randfigur", die eigentliche Hauptprotagonistin ist India.Es gibt wieder ganz viele Geheimnisse und Intrigen.Mordanschläge, Verleumdungen, Ungerechtigkeitenund Flucht.Es gelingt der Autorin wieder, die gesamten 777 Seiten den Spannungsbogen hochzuhalten. Beeindruckend und absolut empfehlenswert.