Read Das grosse ADHS-Handbuch für Eltern: Verantwortung übernehmen für Kinder mit Aufmerksamkeitsdefizit und Hyperaktivität by Russell A Barkley Online

Title : Das grosse ADHS-Handbuch für Eltern: Verantwortung übernehmen für Kinder mit Aufmerksamkeitsdefizit und Hyperaktivität
Author :
Rating :
ISBN : 3456842627
ISBN13 : 978-3456842622
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : Hogrefe AG Auflage 2., erw u erg 23 Juni 2005
Number of Pages : 296 Pages
File Size : 686 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Das grosse ADHS-Handbuch für Eltern: Verantwortung übernehmen für Kinder mit Aufmerksamkeitsdefizit und Hyperaktivität Reviews

  • Robert Hotstegs
    2018-11-27 22:10

    Insgesamt besteht das Buch aus einer Einführung und 19 Kapiteln. Diese sind in vier Teile gegliedert:I. ADHS - was ist das?II. Verantwortung übernehmen: So vertreten Sie mit Erfolg die Interessen Ihres KindesIII. Die ADHS bewältigen: Strategien für die Schule und zu HauseIV. Die medikamentöse Behandlung der ADHSIm Anschluss werden dann 11 Seiten Literatur, 2 Seiten Kontaktadressen in Deutschland, Österreich und der Schweiz genannt, sowie 3 Seiten Quellenangaben aufgezeigt. Insbesondere die Literaturhinweise sind deswegen einen Blick wert, weil sie in die Kategorien "Bücher für Eltern und Lehrer", "Bücher für Kinder", "Bücher für Erwachsene mit ADHS" und "Veröffentlichungen für Fachleute" unterteilt sind.Die zweite Auflage des Handbuches wurde um ein Geleitwort von Franz Petermann erweitert, das Literatur- und das Adressenverzeichnis wurden auf den neuesten Stand gebracht und um die einschlägigen Internetseiten ergänzt.Leider belegt Barkley aber einzelne Stellen des Buches nicht ausreichend. Behauptungen wie diese hier bleiben also quasi "im luftleeren Raum" stehen:"Mehr als 20 Prozent aller Kinder mit ADHS haben schon mindestens einmal einen Brand gelegt, 30 Prozent gestohlen, mehr als 40 Prozent beginnen früh zu rauchen und Alkohol zu trinken und über 25 Prozent sind schon wegen schlechten Benehmens von der Schule verwiesen worden. [...] Innerhalb der ersten beiden Jahre nach Erhalt des Füherscheins sind junge Erwachsene mit einer ADHS-Diagnose fast viermal so häufig in einen Unfall verwickelt, verursachen bei ihren Unfällen mit höherer Wahrscheinlichkeit Personenschäden und fallen dreimal so häufig durch Geschwindigkeitsüberschreitungen auf wie junge Fahrer ohne ADHS." (S. 45)