Read Die Reise ins eigene Herz (Herder Spektrum) by Ulrich Schaffer Online

die-reise-ins-eigene-herz-herder-spektrum

Was ist mein ganz eigener Weg Nur wer auf die eigene Stimme h rt, findet schlie lich auch den Weg ber sich hinaus und lebt im Einklang auch mit anderen, mit der Welt....

Title : Die Reise ins eigene Herz (Herder Spektrum)
Author :
Rating :
ISBN : 3451056305
ISBN13 : 978-3451056307
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Verlag Herder Auflage 1., 1 August 2005
Number of Pages : 124 Seiten
File Size : 865 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Reise ins eigene Herz (Herder Spektrum) Reviews

  • Medizinmann
    2019-05-19 18:06

    Kurze und zum Nachdenken anregende Texte biete das Werk von Ulrich Schaffer. Es befasst sich mit der Gesamtheit der Aspekte unseres Seins sowie des Auf und Ab im Alltag. Er bietet hilfreiche Denkanstösse für jeden, der sich nicht weiter von der Umwelt treiben und unreflektiert bestimmen lassen möchte: Auch wenn es einmal wie eine Mode war, "sich selbst zu finden", so wird es nie modern oder unmodern sein, es tatsächlich zu tun". Den umfassenden Ansatz des Buches fasst Ulrich Schaffer am prägnantesten in seinem Vorwort selbst zusammen: Es ist eine Reise nach innen, die nicht die Reise in eine totale Subjektivität, in eine Abtrennung von der Außenwelt darstellt, sondern die Reise in die Verantwortung sich selbst und anderen gegenüber. Die Nöte der Welt stammen an vielen Stellen von einem Vernachlässigen der Innenwelt des Einzelnen. Wo es einer Gewalt um uns gelingt, uns von uns selbst wegzuführen und uns einzubauen in das System einer uns fremden Lebensform, da wirken wir nicht als Korrektiv, sondern als ausführender Arm einer andern Gewalt. Es ist notwendig wieder mit sich selbst, den eigenen Bedürfnissen und der eigenen inneren Wirklichkeit in Kontakt zu kommen, anstatt sich diktieren zu lassen, was man glauben, leben und denken sollte. Wo diese innere Wirklichkeit, auch mit all ihren Unzulänglichkeiten, wahrgenommen wird, wird es möglich, viel sachlicher mit den Angeboten umzugehen, die ständig von außen an uns herangetragen werden. Wir müssen dann nicht mehr etwas entweder total ablehnen oder ganz befürworten. Beides sind oft Handlungen der Unreife und Unsicherheit. Wir können vorsichtig prüfen und dann das Gute behalten, während wir anderes wieder loslassen. Denn was uns zu reifen und liebenden Menschen macht, ist die Fähigkeit, an andere zu denken und dies selbstlos zu tun. Sich selbst zu finden muss darum immer die neue Entdeckung des anderen nach sich ziehen. Ein langsamer Prozess ... und längerer Weg."