Read Die Asozialen: Wie Ober- und Unterschicht unser Land ruinieren - und wer davon profitiert by Walter Wüllenweber Online

die-asozialen-wie-ober-und-unterschicht-unser-land-ruinieren-und-wer-davon-profitiert

Wie Ober und Unterschicht auf Kosten der Mittelschicht lebenDie deutsche Gesellschaft befindet sich im Zustand der Aufl sung Am unteren Ende ist eine wachsende Unterschicht dabei, sich aus den b rgerlichen Wertvorstellungen zu verabschieden Gleichzeitig zieht sich auch die Oberschicht in ihre Parallelwelt zur ck Das Erstaunliche ist An den gegen berliegenden Enden der Gesellschaft beobachten wir hnliche, teils identische Entwicklungen Oberschicht und Unterschicht empfinden kaum noch einen Zusammenhang zwischen Leistung und Erfolg Tricksen wird mehr und mehr zur Lebensform Die Reichen tricksen beim Finanzamt, die Armen beim Sozialamt Oben und unten leben auf Kosten der Mittelschicht....

Title : Die Asozialen: Wie Ober- und Unterschicht unser Land ruinieren - und wer davon profitiert
Author :
Rating :
ISBN : 3442747155
ISBN13 : 978-3442747153
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : btb Verlag 10 M rz 2014
Number of Pages : 256 Seiten
File Size : 987 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Asozialen: Wie Ober- und Unterschicht unser Land ruinieren - und wer davon profitiert Reviews

  • markuslöwe
    2019-04-25 10:27

    Es gibt bereits genügend zustimmende Rezensionen zu diesem Buch, so daß ich mir eine solche ausführliche ersparen kann und möchte. Wer die Nutznießer dieser deutschen Gesellschaft und Verhältnisse kennen lernen will, braucht nur einmal in dieses Buch zu schauen. Noch etwas muß aber ausdrücklich betont werden, daß man diese Nutznießer-Klientel als "Asoziale" bezeichnet. Endlich erhält diese Klientel einen Namen, den es auch verdient, der aber fast verpönt ist und den man sich kaum zu benutzen traut. "Asozial" heißt aber nichts anderes als "gegen die Interessen der Sozialgemeinschaft gerichtet" und damit auch gegen den sozialen Zusammenhalt. Und unter diesem Aspekt sollte man sich einmal unsere Politik anschauen, und da wird man erstaunt sein, was da alles als "asozial" bezeichnet werden muß. Also: Das Kind beim Namen nennen, damit auch jeder weiß, worum es geht und mit wem man es zu tun hat.

  • Amazon Kunde
    2019-05-06 10:36

    Das Buch lässt sich gut lesen.Ein Verständnis komplizierter gesellschaftlicher Prozesse und Zusammenhänge wird dem Leser ermöglicht!Es regt eigenes Denken an und fordert heraus, Position zu beziehen!

  • Christian Schulze
    2019-05-21 05:22

    Eine gute Darstellung der Fehlsteuerungen unserer Politik die bis in die heutige Zeit glaubt, parlamentarische Kontrolle müsse nicht mit der Zeit gehen

  • Viel-Leser
    2019-05-06 07:21

    Ein ähnliches Buch ist mir noch nie aufgefallen. Klar wie nie in dieser Hinsicht veranschaulicht der Autor einige Dinge, die in Deutschland meist hinter den Kulissen ablaufen. Erschreckend, verwirrend oder auch Empörung auslösend sind da ein paar Sachverhalte, die ans Licht gezerrt werden. Manches ist sicher Anschauungssache oder etwas übertrieben. Insgesamt aber ist es ein sehr lesenswertes Buch für alle, die sich Gedanken machen über unsere Gesellschaft.

  • Buchkritiker
    2019-04-27 06:22

    Das Buch wäre eine Pflichtlektüre für alle Abgeordneten und Politiker. Wüllenweber legt den Finger in jede Wunde, aber die Politik ist weit entfernt, gegen die gezeigten Mißstände vorzugehen. Vorsicht Gallenpatienten: Bei diesen Themen könnte einem schon die Galle überlaufen. Man empfindet als Bürger seine Machtlosigkeit und kann nur die Faust in der Tasche ballen.

  • Amazon Kunde
    2019-04-21 06:28

    Walter Wüllenweber hat sehr gut analysiert wie sich unsere Gesellschaft weiterentwickelt. Der Politik ist die Unterschicht und die Oberschicht entglitten. Die Hilfsindustrie, die die Unterschicht betreut, hat sich verselbständigt und die Oberschicht hat sich zurückgezogen. Die Politiker arbeiten nur mehr auf die nächsten Wahlen hin, um hier ihre Pfründe zu sichern.

  • Birgit Bremen
    2019-05-16 11:12

    Sehr gut verständlich sind die Machenschaften der sog. Geldelite beschrieben. Letztlich haben Sie sich von der Gesellschaft abgekoppelt, beteiligen sich nicht mehr und leben unter Ihresgleichen. Das unterscheidet sie im Sozialverhalten kaum von der sog. Unterschicht aus dem Hartz IV Milieu.

  • Volker Fürnkranz
    2019-04-28 07:18

    Endlich ein Buch, das in verständlicher Form die Zusammenhänge erklärt und das auch mit Zahlenmaterial unterfüttert.Ein Muß für jeden sich für unseren Staat interessiert.