Read Heitere Weisheit: Wandel annehmen und innere Freiheit finden by Yongey Mingyur Rinpoche Online

heitere-weisheit-wandel-annehmen-und-innere-freiheit-finden

Der beste Weg hinaus f hrt mitten hindurchYongey Mingyur Rinpoche greift in seinem neuen Buch das aktuelle und doch zeitlose Thema Angst auf Es geht ihm weder darum, ngste zu leugnen noch vor ihnen zu kapitulieren Sein dritter Weg besteht vielmehr darin, sich mit negativen Gef hlen anzufreunden und sich durch sie hindurch zu arbeiten, um mehr Weisheit und Freude zu gewinnen Yongey Mingyur Rinpoche zeigt einen Weg auf, der ihm bei seinen eigenen Angstst rungen Heilung brachte und f r viele Leser das Potenzial zu tiefgreifender Transformation birgt Er identifiziert die Quelle unserer Angst und stellt Meditationsmethoden vor, mit deren Hilfe wir unsere Erfahrung in tiefere Einsicht transformieren k nnen Weise und witzig, voll lebendiger Anekdoten und tiefer Einsicht lebt Heitere Weisheit vom unwiderstehlichen Charme des Autors und steht auf einer Ebene mit den Werken Jack Kornfields und des Dalai Lama....

Title : Heitere Weisheit: Wandel annehmen und innere Freiheit finden
Author :
Rating :
ISBN : 3442338697
ISBN13 : 978-3442338696
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Arkana Auflage 3 7 Dezember 2009
Number of Pages : 496 Pages
File Size : 862 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Heitere Weisheit: Wandel annehmen und innere Freiheit finden Reviews

  • Stetiges Wachstum
    2018-11-11 04:50

    Das ist das erste Buch, welches ich von diesem Autor gelesen habe und ich bin positiv berührt.Er hat eine sehr einfache Art und Weise Dinge auszudrücken. Und jeder von uns weiß, dass gerade Bücher über den Buddhismus (sobald es etwas tiefer geht) schnell kompliziert werden können.Er hat es allerdings geschafft Themen wie z.B. die Leerheit, die Meditation und die Singularität für mich verständlich zu machen. Vor allem dem Raum zwischen "mir" und meinen Gedanken, Emotionen, Empfindungen gewahr zu sein, gelingt mir jetzt wirklich auf den ganzen Tag verteilt. Natürlich lag es nicht nur an diesem Buch. Allerdings hat er vieles dazu beigetragen.

  • B.R.
    2018-11-02 09:06

    Für Meditierende ein SOLL, für nicht Meditierende, eine gute Einführung in die Wissenschaften des Lebens und den Buddhismus.Für Menschen die Psychologie und Psychotherapie und Hirnwissenschaften interessiert eine gute Ergänzung.Dazu auch sein 1. Buch , Buddha und die Wissenschaft vom Glück.Minyur Rinpoche bietet auf seiner Internetseite auch eine Einführung per Fernkus in die Meditation an, begleitendzu diesem Buch.Sehr zu empfehlen, für Anfänger, wie auch für Meditierende.Es geht um Wahrnemungsschulung die zu einem intensiveren und stressfreierem Leben beiträgt, vorausgesetzt,der Mensch praktiziert sie.Und wenn das Interesse an psychotherapeutischer Arbeit zur Einsicht in das eignene Leben, also sich selbst erst mal so richtig kennen lernen, dadurch geweckt wird. Bingo! Da gehts lang......... um authentisch,intensiv, wach, Intelligent und einer positiven Grundstimmung das Leben zu erleben.

  • Hexhex
    2018-10-25 10:48

    Das Buch ist gestaltet wie ein kunstvolles Bauwerk. Während viele östliche und auch westliche Lehrer bei der Erklärung des Buddhismus allzu sehr an der Oberfläche bleiben, schafft es Yongey Mingyur Rinpoche, den Buddhismus in seiner Tiefe, aber dennoch gut verständlich darzustellen. Er erklärt die relativ komplexe Lehre und auch die Meditationstechniken für westliche Menschen in nachvollziehbaren Schritten, bei denen jeder auf dem vorherigen aufbaut. Es ist, als würde man als Besucher von einem Gastgeber durchs Haus geführt, wobei im Keller begonnen und im lichten Dachgeschoss geendet wird. Obwohl ich mich schon lange mit dem Buddhismus beschäftige, gibt es einige Dinge, die ich erst durch Yongey Mingyurs sehr gute Erläuterungen wirklich verstanden habe. Leichte Kost - wie auch der lachende Rinpoche auf dem Titelbild vielleicht suggeriert - ist das Buch aber nicht, man muss es langsam lesen, um alles nachvollziehen zu können und es vor allem schrittweise in die Übungspraxis umzusetzen.

  • Jakob
    2018-10-31 05:16

    Dieses Buch beinhaltet alles, was ich brauche, um Motivation sowohl für die Meditationspraxis als auch für das tägliche Leben zu erhalten. Mit sehr klaren Anweisungen für die Praxis enthält das Buch tolle Anregungen für das tägliche Üben. Das Buch ist sehr am modernen Leben orientiert, keine abstrakten und der westlichen Kultur fremden Belehrungen, dafür oft nette alte und neue Gleichnisse, die immer wieder kurz Einsicht geben in die Beschaffenheit der Welt. Kann ich genauso empfehlen wie das Buch "Buddha und die Wissenschaft vom Glück" vom selben Autor.

  • Claus
    2018-10-20 11:04

    Eines meiner vielen Buddhismus-Bücher. Ich habe es gern gelesen; es hat mich zum nachdenken gebracht und mich mehr zu meiner inneren Mitte geführt. Ich werde es in absehbarer Zeit noch einmal lesen.

  • Peter Meiler
    2018-11-14 04:59

    Eines der besten Bücher die ich über den Buddhismus gelesen habe. Insbesondere die Meditationsanleitungen finde ich sehr anschaulich und praktikabel.

  • 108buddhas
    2018-11-03 10:14

    Ein sehr fundiertes Buch ! Im ersten Teil geht vor allem um die Grundlagen zur Befreiung von Leiden, oft angelehnt an die Erfahrungen der westlichen Menschen. Mingyur Rinpoche erzählt diese anhand vieler anschaulicher Beispiele.Der Zweite Teil des Buches beschäftigt sich mit zB dem buddhistischen Begriff der "Leerheit", also mit der illusionshaftigkeit dessen was wir in unserem Geist erleben, was die Grundlage unserer Erfahrungen ausmacht. Weiter beschäftigt sich Mingyur Rinpoche mit dem Thema Liebe und Mitgefühl und bietet Methoden an, die das Herz öffnen können. Alles in allem ein sehr segensreiches Buch.

  • frank tofern
    2018-10-27 13:16

    Gerade bei spirituellen Klappentexten stimmt nach meinen Erfahrungen der Text nicht. Oft werden leicht-verständliche Einführungen versprochen, die entweder doch nicht verständlich oder aber zu leicht +damit seicht sind.Mit diesem zweiten "Fachbuch" des Autors wird in humorvoller und klarer Weise der tibetische Buddhismus beleuchtet und Wege zur Meditation und einem illusionsärmeren Leben beschrieben. Ich besitze inzwischen - trotz besseren Wissens - meterweise buddhistische Literatur +glaube aufgrund der eigenen Praxis folgendes feststellen zu können: dieses Buch schafft das Kunststück, sowohl für Einsteiger als auch schon länger Praktizierende ein wertvoller Ratgeber zu sein. Mehrmalige Lektüre wird sich lohnen. Der Autor kennt die westliche Mentalitat, unsere Lebensanfragen genau + schafft es, mit vielen freundlichen, witzigen und genauen Beispielen einen Brückenschlag zur buddhistischen Theorie zu bauen. Er schreibt subkjektiv ehrlich über seine eigenen Ängste und Meditationserfahrungen. Dabei schafft es auch, einige schwierige Kapitel der Buddhalehre - zum Beispiel über die Lehrheit aller Dinge - anschaulich und klar zu benennen. Ein wunderbares Buch zum Einsteigen, vertiefen und gezielt einzelne Merditationsanweisungen zu üben. Besonders berührt mich die Offenheit, mit der auch eigene Schwierigkeiten und nicht "erleuchtete" Zustände benannt werden. So etwas ist nicht selbstverständlich; es macht mir Mut für den eigenen Weg. Kann ein Buch mehr leisten? Dank dafür.