Read Gegen alle Regeln: Eine Geschichte von Liebe und Verlust by Ariel Levy Online

gegen-alle-regeln-eine-geschichte-von-liebe-und-verlust

Die erfolgreiche New Yorker Journalistin Ariel Levy hat eine aufregende Aff re, eine liebevolle Ehepartnerin und den Wunsch nach einem Kind Emanzipiert lebt sie nach ihren eigenen Regeln Doch als sie eine Fehlgeburt erleidet, bricht alles auseinander.Im f nften Monat schwanger reist Ariel Levy nach Ulan Bator in die Mongolei, um f r eine ihrer Reportagen zu recherchieren Kurz nach der Ankunft hat sie starke Schmerzen im Unterleib und bringt ihr Baby allein auf dem Badezimmerboden des Hotelzimmers zur Welt F r wenige kostbare Minuten lebt ihr Sohn Traumatisiert von ihrem Verlust und taub vor Schmerz tritt sie einige Tage sp ter die Heimreise an Ein Ankn pfen an ihr altes Leben ist nicht m glich, denn sie scheint ihrer Identit t beraubt Ihr K rper schreit nach seiner Mutterrolle und verhindert eine R ckkehr in ein vertrautes Frauendasein Ariels Ehepartnerin Lucy hat sich zu diesem Zeitpunkt in den Alkohol und aus der Beziehung gefl chtet So zersplittert das selbstdefinierte Leben der 37 J hrigen Allem beraubt, bleibt ihr nur noch die Liebe zur Sprache....

Title : Gegen alle Regeln: Eine Geschichte von Liebe und Verlust
Author :
Rating :
ISBN : 342621430X
ISBN13 : 978-3426214305
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Knaur HC 21 August 2017
Number of Pages : 289 Pages
File Size : 871 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Gegen alle Regeln: Eine Geschichte von Liebe und Verlust Reviews

  • Zuber Thomas
    2018-10-27 05:59

    Einmal angefangen, konnte ich es nicht mehr weglegen. Die Autorin gewährt tiefe Einblicke in sehr persönliche Bereiche und führt die Leserin, den Leser in den Themenkomplex über den Sinn des Lebens. Offen, ohne sich selber zu schonen, ohne Pathos, intelligent und doch sinnlich geschrieben. Absolut empfehlenswert.

  • Isa
    2018-10-19 08:54

    "Gegen alle Regeln" schockiert mit einem sehr dramatischen Klappentext und im ersten Moment hätte ich gedacht, das wäre für mich ein wenig zu viel. Doch zum Glück habe ich trotzdem in die Leseprobe hineingelesen, denn der Stil der Autorin hat mich spontan begeistert! Ich finde, sie schreibt sehr authentisch (keine Überraschung bei einem autobiographischen Roman einer Journalistin) und auf eine besondere Art selbstironisch. Gerade ihre Darstellung ihres Arbeitsumfeldes in der großen Stadt hat mich sehr beeindruckt und ich mag es, wenn Schilderungen quasi stellvertretend für einen ganzen Berufsstand stehen.Ariel hat es nicht leicht - sie verliert ihr gewünschtes Kind auf grausame und drastische Weise, ganz allein, und erfährt so gut wie keinen Rückhalt von ihrer Partnerin, die Alkoholikerin ist. Das sind Themen des Buches, allerdings nicht die ganze Zeit über, weswegen es für mich auch nicht unbedingt ein extrem trauriges Buch ist. Es ist eine Erzählung, die sehr unter die Haut geht und ich habe oft mit ihrem Schicksal gehadert, so wie auch sie es sehr oft getan hat, und ihr Verlust hat mir für sie wehgetan. Dennoch ist es nicht durchgehend negativ, sondern eine Geschichte, die für mich eher Stärke und sogar etwas Hoffnung vermittelt, da die Autorin einfach eine Kämpferin ist.Warum ziehe ich einen Stern ab? Ich denke, es hat einfach ein Funken für mich gefehlt - die Geschichte hat mich sehr interessiert, aber ich war nicht 100% dabei. Der tolle Stil, den ich am Anfang so geschätzt habe, blieb für mich nicht über das ganze Buch so faszinierend und am Ende wurde es für mich ein wenig anstrengend - sicherlich auch, weil die Geschichte natürlich hart ist und man mit der Protagonistin leidet.Ich finde es gut und mutig, dass diese Erfahrungen von ihr geschildert wurden. Eine Leseempfehlung für jeden, der sich diesen schwierigen Themen gewachsen fühlt!

  • Leserin95
    2018-11-03 10:58

    Dieses Buch konnte mich so sehr einnehmen , begeistern und emotional anrühren , dass ich es noch sehr lange in meinem Herzen tragen werde, da es auf wahren Begebenheiten beruht, machte es die Geschichte für mich noch triggernder und emotionaler. Die Autorin gibt uns Lesern , einen schonungslosen , schockierend authentischen und manchmal so traurigen Einblick , in das manchmal so grausame, aussichtslose Leben, dass einem als Leser der Atem stockt Die Autorin konfrontiert uns mit der ungeschönten Wahrheit und dennoch ist dieses Buch so bunt , so schön und eben doch so traurig und unendlich schockierend . Sie schafft es , uns die manchmal so schonungslos klaren Gedankengänge und vor allem Gefühle hautnah näher zubringen und uns Leser genau damit zu Tränen zu rühren und gibt uns so emotionale Denkanstöße , wie ich sie selten bekommen /erlebt habe . Was mich allerdings noch viel mehr fasziniert hat ,war wie es die Autorin geschafft hat , auch das Umfeld, so authentisch und klar darzustellen . Denn sie schafft es die Emotionen und Taten der einzelnen Personen so hautnah und einfach einnehmend echt zu schildern , dass man teils so geschockt vor der Geschichte rundum die schreckliche Realität sitzt .Denn auch hier arbeitet sie die Verzweiflung und die manchmal so unvorstellbaren und von eben dieser Verzweiflung und Hilflosigkeit geprägten Taten , des Umfeldes rundum so feinfühlig und ebenso anrührend heraus . Sie beleuchtet nicht nur ihre Seite des Unglücks , sondern auch die Hilflosigkeit , aber auch irgendwie den Mut und gerade dies ist es , was dieses Buch so authentisch und komplex wirken lässt .. Mit diesem Debüt, das aus so schrecklichen Umständen entstanden ist ,hat die Autorin eine Glanzleistung vollbracht , die meinen großen Respekt fordert . Dieses Buch ist sehr ruhig , doch gerade in diesen Passagen liegt die Stärke und die Aussagekraft des Buches . Fazit: Ein Buch welches lange nachwirkt und sehr lange in meinem Herzen bleiben wird und über das ich sehr lange nachdenken werde . Für mich war diese Geschichte sehr anrührend und ich blieb mehr als ergriffen zurück ! Diese Geschichte zeigt , wie geliebte Menschen einem so fremd werden können und dies vollkommen unfreiwillig und nur durch eben diese schreckliche und beängstigende Krankheit ! Aus jedem einzelnen Wort , spricht Verzweiflung und gleichzeitig eine so authentische Entschlossenheit , die mich so emotional gepackt hat . Ein Buch ,welches einen ganz neuen Blickwinkel auf eine grauenvolle Schicksalsschläge eröffnet und das voller überwältigender Intensität steckt , die an Emotionalität nicht zu überbieten ist . 5 Sterne für ein außergewöhnliches Buch , welches man aus meiner Sicht gelesen haben "sollte" 

  • C. Eberhardt
    2018-11-08 12:18

    Inhalt:Es war Liebe auf den ersten Blick, als Ariel Levy und Lucy sich zum ersten Mal begegneten.Trotz des Altersunterschiedes wurden die Journalistin Ariel und die Geschäftsfrau Lucy ein Paar und zogen schon bald zusammen.Die Beziehung schien perfekt und auch sonst schien es das Leben gut mit ihnen zu meinen.Bis auf die ganz normalen Höhen und Tiefen des Alltags lief alles in geregelten Bahnen.Auch der Wunsch vom eigenen Kind sollte sich erfüllen. Ein passender Vater war schnell gefunden und Ariel wurde schwanger.Aber dann der Schock: Während eines beruflichen Auftrags im Ausland verliert Ariel ihr Kind im 5. Schwangerschaftsmonat.Dieses Ereignis stellt ihr ganzen bisheriges Leben auf den Kopf und nichts scheint mehr zu sein, wie es einmal war.Meinung:Eine sehr ehrliche und schonungslose Autobiografie einer junge Frau, in der sie versucht ihr Trauma zu verarbeiten.Ariel Levy spiegelt in ihrem Werk nicht nur sich selbst, sondern auch die heutige Generation, die es gewohnt ist alles zu bekommen was sie sich wünscht.Höher, schneller, weiter ohne Kompromisse, bis das Schicksal zuschlägt.Ein Buch über Liebe, Freundschaft. Über Sucht und Suche, über Höhen und Tiefen.Ein sehr emotionales Werk, welches nicht ganz einfach zu lesen ist.Teilweise fiel es mir schwer mich in die Geschichte einzufinden, der Schreibstil war nicht immer einfach und mitunter fand ich das Ganze etwas langatmig und verwirrend.