Read Eva Perón: Leben und Sterben einer Legende by Ursula Prutsch Online

eva-pern-leben-und-sterben-einer-legende

Dont cry for me, Argentina durch ihren frhen Tod wurde Eva Pern zur Legende Andrew Lloyd Webber widmete ihr ein Musical, Madonna verkrperte sie im Kino Ursula Prutsch erzhlt das kurze, aber intensive Leben einer starken Frau aus einfachen Verhltnissen, die zum weltweiten Mythos wurde, und fhrt dabei zugleich ein in die Geschichte des modernen Argentinien Mit nur 33 Jahren starb Evita an Krebs Trotzdem ging die Gattin des argentinischen Prsidenten Juan Pern als mchtigste Frau Lateinamerikas in die Geschichte ein Fr die einen war sie Feministin, Wohltterin der Armen und Heilige der Arbeiter, fr die anderen eine machtgierige, berechnende Aufsteigerin, die Mildttigkeit als bloe Show inszenierte Zur Politik Eva Perns gehrte es auch zu polarisieren und mit Emotionen zu regieren Dadurch prgte sie den peronistischen Populismus entscheidend mit Ursula Prutsch legt nun die erste wissenschaftlich fundierte deutschsprachige Biographie dieser modernen Kunstikone vor....

Title : Eva Perón: Leben und Sterben einer Legende
Author :
Rating :
ISBN : 3406682766
ISBN13 : 978-3406682766
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : C.H.Beck Auflage 1 16 Oktober 2015
Number of Pages : 251 Seiten
File Size : 699 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Eva Perón: Leben und Sterben einer Legende Reviews

  • Ina
    2019-03-07 12:33

    Das Buch kommt sehr wissenschaftlich daher, nimmt aber sofort Partei ein - gegen Evita. Oft wird etwas zuerst geschildert und dann gewertet, nur dass die Wertung nach der Schilderung sehr negativ wirkt. Das alles kann noch diskutiert werden, aber mindestens ein peinlicher Schnitzer unterläuft ihr: Magaldi tritt (wie im Musical) an der Gala auf für das Erdbeben... Dumm nur, dass der Mann zu dem Zeitpunkt schon seit Jahren tot war! Ok, eine Kleinigkeit, aber wer so wissenschaftlich tut sollte das wissen! Trotzdem 3 Sterne weil ich nach der Lektüre tatsächlich mehr wusste und weil Schilderung und Wertung tatsächlich ordentlich getrennt sind.

  • Mario Koch
    2019-03-10 18:10

    Mit Eva Perón (07.05.1919 - 26.07.1952) stellt die in München lehrende Ursula Prutsch eine der in Argentinien am meisten gehassten und auch am meisten geliebten Frau vor. Eva Perón wurde zur Legende, als Evita jubelten ihr die Massen zu. Andrew Lloyd Webber beschrieb ihr Leben in seinem Musical „Evita“, Madonna verkörperte die charismatische Gattin des argentinischen Präsidenten im Kino.Die Perón hat von Anfang an polarisiert. Ihr Leben ist reich an Geheimnissen und Widersprüchen. Zugleich war sie diejenige, die den Peronismus entscheidend prägte. Ohne sie hätte es den Peronismus wohl nicht gegeben. Um diesen zu verstehen, darf man aber nicht nur Eva Perón betrachten, man muss sich auch auf ihren Gatten, den Präsidenten, und die argentinische Geschichte fokussieren. Erst im Zusammenhang wird vieles verständlich. Und genau diese Zusammenhänge stellt die Autorin deutlich vor. Es gelingt ihr, den Aufstieg der beiden Peróns verständlich darzustellen. Dabei beschreibt sie Zusammenhänge und macht dem Leser das komplizierte Geflecht aus politischen und persönlichen Entwicklungen deutlich. So geht es in dieser Biographie nicht nur um die berühmte Evita, sondern auch um ihren späteren Gatten und um die Entwicklung der argentinischen Republik.Die Verfasserin hat umfangreiche Recherchen auch vor Ort betrieben und präsentiert eine sehr präzise Darstellung, wobei sie immer sehr objektiv bleibt und sowohl Befürworter als auch Gegner der Perón zu Wort kommen lässt. So beschreibt sie den Aufstieg Evitas bis zur „First Lady“ Argentiniens und auch die Versuche, ihren Mythos bereits kurz nach dem Tod zu zerstören. Gelungen ist es am Ende nicht, heute gibt es in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires ein „Museo Evita“. Dieses erzählt den Mythos weiter. Dagegen steht das Buch von Ursula Prutsch, das objektiv und in sehr sachlichem Stil die gesamte Geschichte erzählt und auch mit Kritik nicht hinter dem Berg hält. Gleichzeitig erhält der Leser einen sehr guten Einblick in die Entwicklung Argentiniens in den vierziger und beginnenden fünfziger Jahren des vorigen Jahrhunderts. Damals wurden Entwicklungen in Gang gesetzt, die auch heute noch in Argentinien wirken.Es ist ein gelungenes Buch über eine wichtige Periode der argentinischen Geschichte. Zusätzlich zum Text gibt es auch einige Abbildungen, die das Geschriebene gut illustrieren.

  • Amazon Kunde
    2019-02-25 18:40

    Hätte mir nie gedacht, dass Argentinien und seine Geschichte so interessant sein können, insbesondere mit einer ebenso problematischen wie faszinierenden Frauenfigur. Ich habe viel Neues von Eva Peron erfahren. Selbst ein Stadtviertel wurde nach ihrem Profil gestaltet. Nicht nur wenn man den Film oder das Musical gemocht hat, sollte man diese faszinierende Biographie lesen.