Read Nato-Geheimarmeen in Europa: Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung by Daniele Ganser Online

nato-geheimarmeen-in-europa-inszenierter-terror-und-verdeckte-kriegsfhrung

Dieses Buch zeichnet ein erschreckendes Bild Ein durch die NATO und die milit rischen Geheimdienste koordiniertes Netzwerk von Geheimarmeen war bis zum Auseinanderfall der Sowjetunion in mehreren westeurop ischen L ndern in schwere Verbrechen verwickelt, darunter Mord, Folter, Staatsstreich und Terror PDaniele Ganser ist in seiner mehrj hrigen Forschungsarbeit auf brisante Dokumente gesto en Sie belegen, dass die von den USA angef hrte Milit rallianz nach dem Zweiten Weltkrieg in allen L ndern Westeuropas geheime Armeen aufgebaut hat, welche von den Geheimdiensten CIA und MI6 trainiert wurden Ihr Ziel im Falle einer sowjetischen Invasion als Guerilla zu k mpfen, um die besetzten L nder wieder zu befreien Doch dabei ist es nicht geblieben Gezielt wurden Attentate gegen die eigene Bev lkerung ausgef hrt, um Unsicherheit zu erzeugen und den Ruf nach einem starken Staat zu unterst tzen Sowohl die urspr ngliche Planung als auch die antikommunistisch motivierten Verbrechen sind heute der ffentlichkeit noch weitgehend unbekannt....

Title : Nato-Geheimarmeen in Europa: Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung
Author :
Rating :
ISBN : 3280061067
ISBN13 : 978-3280061060
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Orell Fuessli Auflage 3 1 April 2009
Number of Pages : 446 Seiten
File Size : 884 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Nato-Geheimarmeen in Europa: Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung Reviews

  • Wilfried
    2018-11-11 08:18

    Dieses Buch ist ein Muss für jeden, der wissen möchte, welche geheimen militärischen Strukturen hier in Europaaufgebaut worden sind... und wie diese Strukturen offensichtlich wiederholt für Terroraktionen gegen die eigene Bevölkerunginstrumentalisiert worden sind.Es ist beschämend, dass sich so wenige Historiker, die sich mit Zeitgeschichte befassen, überhaupt an solcheThemen herantrauen.Dr. Daniele Ganser hat mit solchen Veröffentlichungen zwar seine wissenschaftliche Karriere zerstört (was andereHistoriker sicherlich abschrecken sollte und auch abgeschreckt hat). Aber dafür, auch mit seinen Arbeitenzu 9/11, hat er sich den Respekt und die Anerkennung aller verdient, die die Ereignisse der Gegenwart bessererfassen wollen.

  • Burghard Gassner
    2018-11-18 06:07

    diese Doktorarbeit ist total spannend. Der Autor hat die Darstellungen nach Ländern aufgebaut, so dass man das Land in seinem Zusammenhang als eine Einheit lesen kann. Die Doktorarbeit endet beim Jahr 1998 und doch ist diese Buch wichtig, weil es zeigt, was da im Hintergrund politisch abläuft. Es zeigt, wie agierende Gruppen fälschlich bewertet werden, weil sie von anderen ohne deren wissen eingesetzt werden. Das fragt man sich schon, was soll ich glauben, wenn das alles so still gesteuert wird. Das Buch macht nachdenklich und der Leser ahnt, wie das heute in ähnlicher Weise so weitergeht.

  • armin fatkic
    2018-11-14 09:01

    Jeder Mensch der wählt, sollte das lesen. "Wissen" ist wichtig, damit man NICHT so einfach MANIPULIERT wird. Lesen sollten es ALLE, vor allem MEDIAL und POLITISCH ABHÄNGIGE!

  • Lauer Vitali
    2018-11-02 10:21

    Sehr interessantes Buch. Bin im Internet auf dieses Thema gestossen und wollte mich genauer informieren und auch was zum nachschlagen haben. Bin sehr zufrieden.

  • Amazon Kunde
    2018-11-06 07:21

    Sehr gelungenes Buch. Kann ich nur jeden empfehlen, der sich mit geheimen Kriegen und Gladio beschäftigen möchte.

  • Phil
    2018-11-08 12:11

    Die Russen sind die Bösen - wir sind die Guten?Daniele Ganser leistet Pionierarbeit in NATO-kritischer Wissenschaft - dieses Buch hat den Grundstein für seine nachfolgenden Arbeiten gelegt. Es ist sehr umfangreich, bestmöglichst recherchiert und regt zum Nachdenken an!

  • Cicero
    2018-11-09 11:06

    Was Dr. Daniele Ganser hier aufdeckt ist unter sehr vielen Aspekten schockierend. Es hat bei mir u.a. die Frage aufgeworfen, wer unser Land wirklich regiert? Eigentlich ging ich immer davon aus, dass das wohl die gewählten Politiker der entsprechenden Parteien sind. Nach der Lektüre dieses Buches erinnert mich die politische Landschaft in Deutschland eher an die Augsburger Puppenkiste. Bleibt die Frage, wer die Fäden zieht? Diese Frage beantwortet das Buch natürlich nicht. Aber der mögliche Interpretationsspielraum, wer die Fäden zieht, der hat sich für mich extrem eingeschränkt.

  • Honeybal Lektor
    2018-10-21 13:11

    Im vorliegenden Buch untersucht Daniele Ganser die Rolle von Stay-behind-Einheiten der NATO, die im Rahmen des Projekts „Gladio“ – wie es in Italien hieß - gebildet wurden, um im Falle einer Invasion des Warschauer Paktes in den NATO-Staaten, dessen Truppen durch Guerillakriegsführung im Rückraum effektiv bekämpfen zu können, wohl aber auch dazu benutzt wurden, um auf die innenpolitische Sicherheits- und Stimmungslage der jeweiligen Länder durch Manipulation, Anschläge, Umstürze etc. Einfluss zu nehmen.Zu diesem Zweck wurden kleine Einheiten aufgestellt, die von den Geheimdiensten ausgebildet und mit militärischer Ausrüstung versorgt wurden. Da der potentiell zu bekämpfende Gegner „von links“ kam, wurden die „Gladio“-Kämpfer bewusst aus dem konservativen und rechten bis rechtsextremen Lager rekrutiert.Ganser untersucht die Verwicklung dieser Einheiten in dubiöse Aktivitäten anhand von sehr gut strukturierten Fallstudien, die auf die zeitliche Entstehungsgeschichte, Organisation, Ausbildung und Rekrutierung, Aktivitäten sowie die anschließende Aufdeckung und ihre etwaige parlamentarische oder strafrechtliche Aufarbeitung eingehen. Dies ist dem Autor trotz der sehr schwierigen Quellenlage im Großen und Ganze sehr gut gelungen, auch wenn viele Aussagen mit Zusätzen wie „wahrscheinlich“ oder„vermutlich“ getroffen werden müssen.Besonders positiv erwähnenswert, ist Gansers abschließende Schlussbetrachtung, die zu sehr ausgewogenen und vernünftigen Schlüssen kommt.Jedoch haben sich in die Arbeit auf einige handwerkliche Fehler eingeschlichen. So unterstellt der Autor beispielsweise auf Seite 67 den USA eine Unterstützung von Al Qaida nach der sowjetischen Afghanistan-Intervention 1979. Da Al Qaida erst 1988 gegründet wurde ist die Aussage einer Unterstützung ab 1979 nicht haltbar, auch wenn klar ist, dass die Aussage des Autors auf die Unterstützung der Strukturen zielt, die letztlich in Al Qaida manifestiert wurden.Ebenso behauptet der Autor, dass die BRD direkt an der Operation „Desert Strom“ zur Vertreibung der irakischen Kräfte aus Kuwait beteiligt war (S.42). Diese Aussage ist nicht haltbar.Auf Seite 76 wird darauf verwiesen, dass verdeckte Operationen der USA und GB von 1918-20 das Misstrauen des sowjetischen Diktators Stalin gegen den Westen vergrößerten. Stalin kam aber erst 1924 an die Macht.Im Großen und Ganzen handelt es sich jedoch um eine wirklich sehr interessante und gelungene Forschungsarbeit und dem Autor gebührt Anerkennung für seinen „akademischen Mut“, sich an solch ein Thema mit so schwieriger Quellenlage heranzuwagen. Eben genau durch diese schwierige Quellenlage ist aber auch nur eine eingeschränkte Aussagekraft der gewonnenen Erkenntnisse gegeben. Aber die erarbeiteten Ergebnisse sind trotzdem hoch interessant und lassen jeden zweifelsfrei seine Schlüsse ziehen, wo und wie internationale Politik wirklich praktiziert wird. Vor allem erscheint „der Westen“ in einem neuen und weniger sympathischen Licht, als es vielen lieb sein dürfte. Gerade deshalb ist Gansers Buch sehr wertvoll und wichtig, um das Bild des Kalten Krieges weiter zu vervollständigen!