Read Der One-Page-Manager: Kurze Texte - Konzise Sprache - Nie mehr als 1 Seite by Roland Leonhardt Online

der-one-page-manager-kurze-texte-konzise-sprache-nie-mehr-als-1-seite

Wer schon einmal eine Di t gemacht hat, kann ein Lied davon singen Weniger ist meistens mehr Das gilt auch f r das Verfassen von Texten Roland Leonhardt zeigteinen Weg zu kurzen und verst ndlichen Texten, die unsere Aufmerksamkeit findenund zur schnellen Umsetzung beitragen Zeit ist Geld Da diese Ressource immer knapper wird, kommt es auf kurze und effiziente Mitteilungen an Dieses Buch zeigt, was Text konomie bedeutet Aussagen auf das Wesentliche komprimieren und stilvoll straffen Nicht nur f r Texte, sondern auch f r Pr sentationen kann diese Methode wirkungsvoll eingesetzt werden Wer in seinen Texten Transparenz und Effizienz erreichen will, findet dank des realistischen Ziels dieses Buches heraus aus dem Labyrinth der endlosen Nebens tze Werfen Sie allen berfl ssigen Ballast ab Werden Sie zum One Page Manager...

Title : Der One-Page-Manager: Kurze Texte - Konzise Sprache - Nie mehr als 1 Seite
Author :
Rating :
ISBN : 3280051770
ISBN13 : 978-3280051771
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Orell F ssli Verlag 1 September 2006
Number of Pages : 108 Pages
File Size : 678 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der One-Page-Manager: Kurze Texte - Konzise Sprache - Nie mehr als 1 Seite Reviews

  • Fuchs Werner T. Dr
    2019-02-01 03:27

    Der Autor sammelt gerne Zitate und andere Formen verkürzter Texte, die er dann als Bücher herausgibt. Nun legt er ein Werk vor, in dem er an Beispielen vorführt, dass man nur in absoluten Ausnahmefällen mehr als eine Seite schreiben muss. Die Themengebiete fasst er in den drei Kapitel zusammen: Geschäftsbriefe – Personalbriefe – Berichte, Protokolle, Fachartikel. Das vierte Kapitel ist überschrieben mit „Abkürzungsstrategien für eine erfolgreiche Kommunikation“. Allerdings wurde mir nicht klar, weshalb diese zwanzig Seiten unter diesem Titel laufen. Erwartet hätte ich eher eine Art Zusammenfassung. Geboten werden mir aber einige Aufgaben und viel Weissraum, um meine Lösung ins Buch zu schreiben. Ich kenne niemanden, der das macht.Formal geht der Autor so vor, dass er ein schlechtes Beispiel vorführt, einzelne Abschnitte mit einem Grossbuchstaben kennzeichnet und dann Erläuterungen sowie Verbesserungsvorschläge gibt. Das Prinzip ist bekannt und immer noch gut. Was mich allerdings gewaltig stört, ist der gestalterische Geniestreich, das Negativbeispiel mit einem grossen und fetten „So nicht!“ zu markieren, dass ich mich beim Entziffern des Textes anstrengen muss. Da sage ich nur: „So nicht!“Mein Fazit: Unter dem unglücklichen Titel „Der One-Page-Manager“ bietet der Autor eine Sammlung von guten und schlechten Schreibstücken an. Kein aussergewöhnliches Buch für Texter. Und ob die Zielgruppe Manager anbeisst, bezweifle ich.