Read Sweet by Yotam Ottolenghi Online

sweet

The Sunday Times and New York Times Bestseller There s nothing like a perfectly light sponge flavoured with spices and citrus or an icing sugar dusted cookie to raise the spirits and create a moment of pure joy In his stunning new baking and desserts cookbook Yotam Ottolenghi and his long time collaborator Helen Goh bring the Ottolenghi hallmarks of fresh, evocative ingredients, exotic spices and complex flavourings including fig, rose petal, saffron, aniseed, orange blossom, pistachio and cardamom to indulgent cakes, biscuits, tarts, puddings, cheesecakes and ice cream.Sweet includes over 110 innovative recipes with stunning photos by award winning Peden Munk from Blackberry and Star Anise Friands, Tahini and Halva Brownies, Persian Love Cakes, Middle Eastern Millionaire s Shortbread, and Saffron, Orange and Honey Madeleines to Flourless Chocolate Layer Cake with Coffee, Walnut and Rosewater and Cinnamon Pavlova with Praline Cream and Fresh Figs There is something here to delight everyone from simple mini cakes and cookies that parents can make with their children to showstopping layer cakes and roulades that will reignite the imaginations of accomplished bakers....

Title : Sweet
Author :
Rating :
ISBN : 9781785031144
ISBN13 : 978-1785031144
Format Type : Kindle Edition
Language : Englisch
Publisher : Ebury Press 7 September 2017
Number of Pages : 265 Pages
File Size : 894 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Sweet Reviews

  • verbrannter Toast
    2018-12-29 01:26

    Uneingeschränkte Empfehlung, ob nun Ottolenghi Fan oder nicht. Ich besitze schon das erste Buch, sowie die Plenty Serie. Alle Desserts im ersten Buch waren schon wunderbar und es sind viele in mein Repertoire als Standard eingegangen. Endlich nun mit Sweet ein komplettes Buch nur für Desserts.Die Rezepte sind gut durchdacht und sehr genau beschrieben aber nicht zulangatmig. Man lernt viel über die jeweilige Technik beim backen. Ich habe unter anderem schon den Take home chocolate cake gemacht und bin sehr begeistert. Es ist der perfekte Schokoladenkuchen. Es gibt schlichte und einfache Rezepte wie dieses und aufwändigere opulentere Optionen. Selbst bei diesen werden Möglichkeiten genannt bestimmte Bestandteile des Kuchens / Desserts am Tag vorher zuzubereiten um so die Arbeit einzuteilen. Gut gefällt mir auch die Unterteilung des Buches in Kekse, Kuchen, Desserts.

  • Benno7
    2018-12-26 17:18

    Das Buch wirkt hochwertig gestaltet und hat auch ein gutes Gewicht. Die Rezepte verwöhnen den Gaumen mit neuen Geschmackserlebnissen. Ich kann dieses Buch sehr empfehlen und auch als Geschenkidee macht es was her.

  • Celestine F.
    2018-12-22 23:31

    Tolle Rezepte, die auch wirklich funktionieren. Gestaltet mit Herz, Verstand und allen Sinnen. Besticht auch durch ein ansprechendes Design, deshalb auch immer ein sehr schönes Geschenk.

  • Holly Golightly
    2019-01-08 17:13

    Wer einfache Rezepte erwartet, ist hiermit nicht richtig bedient - das genau war der Reiz für mich, dieses Buch zu kaufen. Es ist wie immer bei Ottolenghi (denn alle Kochbücher sind sehr empfehlenswert) hochwertig, wunderschön, nett geschrieben und toll fotografiert, außerdem erhält man detaillierte Hinweise, warum ein Prozess genau so und nicht anders gemacht werden muss. Auch auf gewisse Freiheiten bei den Rezepten sowie Vereinfachungen oder Methoden zur Zubereitung wird hingewiesen. Ich kaufe Kochbücher immer im Original, um sicher zu gehen, dass die Maßeinheiten korrekt sind, manchmal werden diese falsch umgerechnet und das Rezept funktioniert nicht mehr. Demnach passt hier alles, ich habe bisher einige der Keksrezepte gemacht und bin begeistert, besonders von den Sternanis-Orangen-Plätzchen. Alles in allem ein sehr schönes und nützliches Buch für den fortgeschrittenen Koch, der sein Dessert-Game verbessern möchte, mit vielen eindrucksvollen Rezepten und dem Anspruch, dem Koch etwas beizubringen.

  • Andy BW
    2018-12-31 00:14

    Gefällt mir – mit EinschränkungenBin generell sehr begeistert von den Ottolenghi Büchern. Habe schon zwei und plane, weitere zu kaufen. Auch bei diesem Buch sind die Fotos in gewohnt hochwertiger Qualität. Sehr positiv finde ich, dass am Rand der Buchseiten rezeptbezogene Tipps vom Verfasser vermerkt sind. Gut finde ich auch, dass es zahlreiche Rezepte ohne Mehl gibt sowie eine beträchtliche Anzahl von Rezepten mit maximal 100 g Mehl. Da ich glutenfrei lebe, muss ich bei der Anschaffung von Kochbüchern immer schauen, ob die Anschaffung für mich Sinn macht. Glutenfreies Mehl zieht mehr Flüssigkeit als glutenhaltiges, so dass man etwas Erfahrung braucht, um die Flüssigkeitsmenge anzupassen. Bei den Rezepten mit maximal 100 g Mehl denke ich, dass das risikoarm möglich sein sollte.Bestellt hatte ich mir die englische Ausgabe, in der häufig self-rising flour verwendet wird – ein Produkt, welches in Deutschland nicht üblich ist. Im Buchhandel sah ich dann die deutsche Ausgabe des Buchs zum Vergleich. Self rising flour war einfach durch normales Mehl und Backpulver ersetzt worden. Nicht ersichtlich war, in welchem Verhältnis. Anzweifeln möchte ich auch, ob die Rezepte mit dieser Eselsbrücke nachgebacken wurden. Falls man das Mehl wirklich 1:1 ersetzen kann ohne Qualitätseinbuße, bin ich gerne bereit, den einen Beurteilungsstern noch hinzuzufügen.Wer Bezugsquellen für self-rising flour kennt und nicht glutenfrei lebt, hat mit der englischen Ausgabe dieses Buchs bestimmt einen Volltreffer eingekauft.I would like to add a few words in English since this is the language that book was published in. The structure of the book is beautiful. There is an index, a detailed glossary, the recipes have been subdivided into chapters that make sense, and the photos are breathtakingly beautiful (which is true for all Ottolenghi books). On many pages there are helpful comments on the side of the page.I appreciate that quite a number of recipes are flourless and a huge number of recipes warrant only up to 100 g of flour. Such things are of interest for me, because I live gluten-free, and when I see a recipe with a little flour, I can substitute it with gluten-free flour, add a little more liquid (as gluten-free flour absorbs more liquid), and it should work out. When a recipe requires a pound of flour, it is a bit more of a challenge.Many recipes are with self-rising flour. If you live outside Anglo-Saxon countries, you need to know where to obtain this flour or whether it is possible to substitute said flour by a mixture of regular flour and baking powder without loss of quality (of the end result).I deducted one star, because I could not see a hint in the book as to how to substitute self-rising flour and whether this affects the result. Should I have failed to see that, I am more than happy to adjust my rating. This book is definitely a great book for anybody who adores beautiful pictures and who has easy access to self-rising flour.

  • Catharina G
    2018-12-26 01:29

    Wie alle Ottolenghi-Bücher ist auch diese herausragend!Insspirierend, qualitativ hochwertig und die Rezepte sind eine Mischung aus Vertrautem, Besonderem und vorallem sind sie gut beschrieben und mit wertvollen Tipps und Hinweisen ergänzt!