Read Meta Die Verwandlung (Die Meta-Superheld Saga, Band 1) by Tom Reynolds Online

meta-die-verwandlung-die-meta-superheld-saga-band-1

Es ist jetzt zehn Jahre her, dass Connor Connolly seine Eltern in Der Schlacht verloren hat einem Kampf zwischen dem Governor und Jones, zwei der st rksten Metas der Welt Vor Der Schlacht ist die Welt voll von Metas gewesen, Menschen mit Superkr ften, deren unglaubliche F higkeiten von geheimnisvollen Armb ndern ausgingen Seit dem Tag wurde nie wieder eines gesehen Connor ist nun sechzehn Jahre alt und lebt mit seinem lteren Bruder Derrick, einem von Metamenschen besessenen Blogger, in Bay View City, wo er nur versucht, lange genug unauff llig zu bleiben, um die High School zu berstehen All das ndert sich an dem Abend, als er versucht, das Leben eines M dchens zu retten Als er aufwacht, findet er das erste neue Paar Metab nder an seinen Handgelenken Schon bald findet Connor einen unerwarteten Verb ndeten in Midnight, einem maskierten Selbstjustizler, der ihm dabei hilft zu lernen, wie er seine neuen F higkeiten anwenden kann, w hrend er gleichzeitig versucht, seinen Ferienjob am See auszuf hren Als ein Meta wird Connor als Omni bekannt und ist m glicherweise der m chtigste Meta, den die Welt je gesehen hat, aber es dauert nicht lange, bevor er herausfindet, dass er nicht l nger allein ist...

Title : Meta Die Verwandlung (Die Meta-Superheld Saga, Band 1)
Author :
Rating :
ISBN : 1508989842
ISBN13 : 978-1508989844
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : CreateSpace Independent Publishing Platform Auflage 1 21 M rz 2015
Number of Pages : 224 Seiten
File Size : 581 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Meta Die Verwandlung (Die Meta-Superheld Saga, Band 1) Reviews

  • Walter
    2018-12-30 21:22

    Als der schüchterne 16 jähriger Connor einem kleinen Kind zu Hilfe kommen will, wird er schwer verletzt und fällt in Ohnmacht. Als er wieder zu sich kommt, stellt er fest, dass er wieder vollständig genesen ist und sich an seinen Armen zwei Metabänder befinden, die in ihm ungeahnte Kräfte freisetzen und mit deren Hilfe er Megan schließlich auch retten kann.Aber der Besitz dieser Metabänder ist gefährlich, den der Controller, der scheinbar einzig Überlebende der großen Schlacht vor 10 Jahren, ist ihm nun auf den Fersen.....Das Buch ist aus Connors Sicht in der Ich - Form geschrieben und konnte mich leider, trotz interessanten Plots, nicht sonderlich fesseln.Connor ist zwar ein sehr sympathischer Charakter, den man einfach nur gernhaben muss. Aber er war, genau wie die anderen Protagonisten, einfach viel zu blass und eindimensional. Mir fehlten die Ecken und Kanten, die einen Charakter interessant erscheinen lassen.Die Handlung selbst ist über weite Teile etwas zäh und langwierig, vor allem wenn es um typische Teenagergedanken geht, aber auch wenn seine Versuche beschrieben werden, die Metabänder zu kontrollieren.Was mir außerdem nicht sonderlich gefallen hat sind die Kämpfe, die Connor mit den vom Controller erschaffenen übernatürlichen Kreaturen, zu bestreiten hat. Sie wirkten auf mich leicht überzogen und sollten wahrscheinlich für die Spannung im Roman sorgen. Das ging meines Erachtens aber ein bisschen daneben - solche Elemente gibt es , besser beschrieben, in vielen Fantasy Romanen und stellt absolut nichts Neues dar.Dennoch ist der Roman nicht schlecht und es gibt durchaus Passagen, die mir sehr gut gefallen haben. Vor allem was das Ende dieses ersten Teils angeht. Da zieht die Geschichte noch mal so richtig an und konnte nicht nur mit Spannung aufwarten, sondern mich auch wirklich überraschen. Endlich gab es die, von mir schon viel früher im Buch erwarteten, Wendungen die mich am Ball bleiben lassen und neugierig auf den nächsten Band machen, ohne aber mit einen nervenden Cliffhanger zu enden.Auch der Schreibstil ist angenehm und die Übersetzung aus dem Englischen durchaus gut gelungen. Ein paar kleinere Fehler stören nicht und ich hatte, trotz vielleicht zu harter Kritik, Spaß daran, das Buch zu lesen. Aber richtig fesseln konnte es mich erst am Ende, und das ist definitiv zu wenig, um mehr als drei Sterne zu vergeben.Fazit:bedingt empfehlenswertes Jugendbuch, mit leider mehr Schwächen als Stärken - dennoch lesenswert!

  • Amazon-Kunde
    2018-12-23 15:25

    Wie werde ich Superheld? Und was bedeutet das für mich? Nimmt man zusammen, was man von Marcel, DC und Disney kennt, weiß man schon einiges: warum ein Kostüm nötig ist, das es Grenzen gibt, wie was den Charakter formt etc.Aber liest man auch von denen, die ihre Kräfte erprobten und scheiterten und jetzt als Satelit die Erde umkreisen, weil sie zu hoch geflogen sind etc.Irritiert hat mich die Zeitform des Buches, denn es ist eher unüblich, in der Gegenwartsform zu schreiben,bzw. zu lesen. Die direkte Ansprache an den Leser ist lustig, allerdings empfand ich einige Passagen als sehr monologlastig, das hätte lockerer in Dialogen gewirkt.Trotzdem macht es Spaß, dieses Buch zu lesen.

  • natan bob
    2019-01-03 20:20

    Es ist eine sehr spannende Fantasie - Umsetzung. Die Idee, dass etwas unbegreifliches auf der Erde erscheint und wie die Menschheit dem mit Angst, Schrecken und auch Hoffnung begegnet ist sehr interessant zu lesen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen! - Leider waren die Bände 2 und 3 nicht auf deutsch erhältlich und ich musste im englischen fortsetzen.

  • Maria del Mar Rodriguez Beltran
    2019-01-12 20:18

    Das Buch fesselt einen und zwingt einen alles andere liegen zu lassen. Die Handlung ist spannend aufgebaut. Vom Verständnis her, empfiehlt es sich, älter als 14 zu sein.

  • McDuncan
    2018-12-30 22:33

    Wie der Titel es schon sagt, handelt es sich bei "Meta - Die Verwandlung" um den Auftakt einer Saga, dem sicherlich weitere Teile folgen werden.Zentrales Thema sind die sog. "Metas": eigentlich normale Menschen, die durch geheimnisvolle Armbänder plötzlich zu guten oder aber auch bösen Superhelden mit unterschiedlichsten Fähigkeiten werden.Nachdem sie aufgrund des Kampfes zwischen den beiden stärksten Metas plötzlich alle verschwanden, sind mittlerweile 10 Jahre vergangen (s. Kurzbeschreibung von Amazon). Hauptfigur der Geschichte ist der 16-jährige Connor, ein klassischer Außenseiter: unsicher und schüchtern, an der Schule wenig beliebt und ständiges Ziel von Hänseleien etc. seiner Mitschüler. Als er plötzlich selber Meta-Armbänder trägt, gerät sein Leben völlig durcheinander.Losgelöst von dem Thema der Metas dreht sich der Roman in erster Linie um die alterstypischen Probleme des Protagonisten Connor. So geht es u.a. um die erste Liebe, die Herabwürdigung durch Mitschüler und Arbeitgeber, den Ferienjob usw. Und natürlich um die Frage, wie ein solcher Teenager mit der neuen Macht der Armbänder umgehen soll. Der Autor beschreibt das sehr authentisch, aber für mich eher mit Zielrichtung junger Leser.Das Erlernen der Fähigkeiten und die Kämpfe mit ebenfalls übermenschlichen Gegnern sind dahingegen sehr spannend und actionreich geschildert und liefern gute Unterhaltung.Mit Blick auf das Ende von "Die Verwandlung" werden die Folgeromane sicherlich darauf hinauslaufen, dass sich Connor in erster Linie den Auseinandersetzungen mit weiteren "neuen" Metas wird widmen müssen.Fazit: Kurzweilige und spannende Unterhaltung, die für mich aber deutlich in Richtung Jugendliteratur geht. Kann man auch als Erwachsener lesen, aber für mich darf es gern noch etwas mehr zur Sache gehen.Ergänzung vom 04.04.15:Da ich mir umgehend ein "nicht hilfreich" eingefangen habe, erlaube ich mir zwei Ergänzungen:a) Hinsichtlich meiner Bewertung in Sachen Jugendliteratur kann man alternativ einen Blick auf die Internetseite goodreads in den USA (Heimat des Autors) werfen. Dort wird Meta in der Mehrheit als eine Jugendserie gesehen.b) Hinsichtlich der weiteren Entwicklung von Connor verweise ich auf den englischsprachigen Folgeband ().

  • einkilometer
    2018-12-26 18:21

    Gutes Buch !!!!!!!!!!!!Nur wann kommt der nächste Teil in Deutsch.Es ist wirklich gut.Oke es hat edin par macken, aber wenn man davon absiet.Besstes Buch.

  • Marie123456
    2018-12-24 19:31

    Das Buch ist klasse.Der schreibstil ist super und die Geschichte ist kreativ es lohnt sich.Die im in der ich Perspektive geschrien Geschichte kann man für Jungen und Mädchen nur empfehlen.Für den Preis ist es prima.Daher 5Sterne